So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an J.Steingrube.
J.Steingrube
J.Steingrube, Ärztin
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 396
Erfahrung:  Jessica Kilonzo ist Fachärztin für Kinderheilkunde und Jugendmedizin sowie freie Autorin mit dem Schwerpunkt medizinische Texte.
114582855
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
J.Steingrube ist jetzt online.

Hallo, beantworten sie auch psychologische Fragen?

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, beantworten sie auch psychologische Fragen?
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Es geht um die Frage wie wir unseren Kindern am Schonensten erkläre, dass mein Mann einen älteren Sohn (vor der Ehe) hat. Bisher war das kein Thema, weil es kaum Kontakt von meinem Mann zu seinem Sohn gibt. Unsere Kinder sind jetzt 8, 7 und 6 Jahre alt und es wäre uns jetzt doch wichtig, dass sie es erfahren. Danke
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Kinderarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): nein

Liebe Patienten und Eltern,

mein Name ist Steingrube, ich bin Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin und beantworte gerne Ihre Fragen.

Werden die Kinder den Sohn auch kennenlernen?

Meiner Meinung nach gibt es da kein Problem, wenn der Sohn schon vor Ihrer Ehe entstanden ist und es nicht um Untreue oder ähnliche Probleme geht.

Warum kommt das Thema erst jetzt auf?

Ich würde gar keine große Sache daraus machen, sondern vielleicht zusammen Familienfotos anschauen.

Dann können Sie darüber sprechen, dass es viele Arten von Familien gibt. Manchmal hat man Geschwister, mit denen man nur Vater oder Mutter teilt. Erwachsene bleiben nicht immer in einer Beziehung und Ihr Mann hat sich eben mit der Mutter seines Sohnes nicht mehr verstanden. Dann hat er Sie getroffen und eine neue Familie gegründet, mit der er jetzt glücklich ist.

Am besten warten Sie ab, welche Fragen die Kinder dann stellen und beantworten diese möglichst kurz und ehrlich.

Vielleicht möchten die Kinder wissen, warum der Vater den Sohn nie sieht. Ob er ihn "im Stich gelassen" hat. Dafür würde ich mir vorher eine einfache Erklärung überlegen. Sonst könnten die Kinder denken, dass der Vater sie auch verlässt.

Haben Sie weitere Fragen?

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Am Anfang unsere Ehe gab es gröbere Reibereien mit der Mutter des Sohnes, die die Beziehung zwischen meinem Mann und mir sehr belastet haben. Dann wurde eine Vereinbarung getroffen, wie und wann der Kontakt zwischen Vater und Sohn erfolgt. Das hat dann gut funktioniert und durch das, dass die Treffen immer mit großem zeitlichen Abstand auf neutralen Boden stattgefunden haben, gab es zunächst keinen wirklichen Anlass es unseren Kinder mitzuteilen.
Jetzt sind sie größer und wir möchten natürlich vermeiden, dass sie es von jemand anderem erfahren.
Der Sohn ist aus einem One Night Stand entstanden, es gab also nie eine wirkliche Beziehung zwischen der Mutter und meinem Mann. Mein man sieht es auch als Fehler, dass das so passiert ist.
Unsere Sorge ist, dass wir jetzt das Vertrauen der Kinder nachhaltig erschüttern, weil ihr Weltbild quasi zerstört wird und das dem was wir ihnen beibringen wollen (dass Sex etwas besonderes ist, dass man nicht mit jedem x-beliebigen und auch nicht zur Befriedigung der eigenen Bedürfnisse hat) komplett widerspricht…
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ein Treffen ist nicht geplant und auch von meiner Seite nicht gewollt.

Ich verstehe. Aber ich würde da nicht so ins Detail gehen. Die Kinder müssen in dem Alter jetzt nicht wissen, wie genau die Beziehung abgelaufen ist oder dass es eigentlich keine war. Ich denke es reicht, wenn sie wissen dass man sich auch trennen kann. Das sehen sie ja bestimmt in ihrem Umfeld bei Freunden auch. Und dass sich dann eben die Mutter um das Kind gekümmert hat, der Papa aber trotzdem noch ein Kind hat.

Es ist wichtig, dass Sie etwas Normales daraus machen und nichts Schlimmes. Und die Kinder sollten es auf jeden Fall von Ihnen erfahren.

Ich würde nur den Sohn nicht als Fehler darstellen. Und generell nicht viel Extra Informationen anbieten sondern nur auf Fragen der Kinder möglichst einfach antworten. Details wie One Night Stand können bis später warten, wenn die Kinder das besser verstehen und wissen, dass auch Eltern nur Menschen sind, die Fehler machen können. Aber dass Ihr Mann jetzt auch dazu steht und von seinem Sihn erzählt, ist ein gutes Zeichen für die Kinder.

Wenn Sie kein Treffen möchten, sollten Sie sich ebenfalls einen guten Grund für die Kinder zurechtlegen. Denn sicherlich werden sie nach einem Treffen fragen.

Haben Sie weitere Fragen?

Ein Hinweis zur Abrechnung:

Wenn Ihnen meine Antwort weitergeholfen hat, bewerten Sie sie bitte mit 3 bis 5 Sternen oder einem einfachen “Danke”. Die Sterne finden Sie oben rechts am Beginn des Fensters. Nur so erhalte ich einen Teil des von Ihnen bezahlten Geldes als ärztliches Honorar. Vielen Dank ***** ***** Gute für Sie!

Haben Sie später Rückfragen zum Thema, können Sie mich einfach über diesen Chat wieder ansprechen.

J.Steingrube und weitere Experten für Kindermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.

Vielen Dank.