So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an J.Steingrube.
J.Steingrube
J.Steingrube, Ärztin
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 2789
Erfahrung:  Jessica Kilonzo ist Fachärztin für Kinderheilkunde und Jugendmedizin sowie freie Autorin mit dem Schwerpunkt medizinische Texte.
114582855
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
J.Steingrube ist jetzt online.

Hallo Frau Dr. Ich habe schon wieder eine Frage. In letzter

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo Frau Dr. Ich habe schon wieder eine Frage. In letzter Zeit habe ich bemerkt dass mein Sohn nachts sehr unruhig schläft. Er dreht sich ständig hin und her (egal, ob Seite, Rücken, Bauch), dann stützt er sich mal mit denArmen hoch,lässt sich wieder auf die Matratze fallen, hebt den Hintern usw usw. Meist wacht er nicht richtig auf und wenn nur so, dass wenn ich ihn schnell in unser Bett lege {ist direkt daneben) er direkt wieder einschläft. Geräusche sind es auf jeden Fall nicht, denn oft sind wir aus demRaum und sehen es nur via Kamera. Was könnte der Grund dafür sein? Veränderungen, zb in Gewohnheiten, gab es in diesem Zeitraum auch nicht. Viele Grüße

Liebe Patienten und Eltern,

mein Name ist Steingrube, ich bin Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin und beantworte gerne Ihre Fragen.

Das ist in diesem Alter ganz normal. Jeder Tag bringt neue Eindrücke, das Gehirn entwickelt sich weiter, die Schlafphasen verändern sich.

Gerne legen sich die Kinder auch kreuz und quer ins Elternbett und wandern gefühlt die ganze Nacht. Sie wachen dann meist mit den Füßen Ihres Sohnes im Gesicht auf.

Diese Phasen kommen und gehen. Richtig ruhig schlafen Kinder oft erst im Grundschulalter.

Herzliche Grüße!

J.Steingrube und weitere Experten für Kindermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.

Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Ich stelle gleich noch eine weitere Frage

Ok.

Was ist Ihre Frage?

Ich bin gleich offline. Kann die Frage bis morgen warten?

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Entschuldigung, natürlich. Die Frage stelle ich extra, ist ein anderes Thema. Lassen Sie sich gerne Zeit. Einen schönen Abend noch

Wünsche ich Ihnen auch!