So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Manuel Metzger.
Manuel Metzger
Manuel Metzger, Dr. med.
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 922
Erfahrung:  FA für Kinder- und Jugendmedizin
105603447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Manuel Metzger ist jetzt online.

Mein Kind hat seit Montag Fieber. Am Montag waren wir beim

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Kind hat seit Montag Fieber. Am Montag waren wir beim kinderarzt und er sagte, es sei ein Infekt. Der kinderarzt hat ihn sehr gründlich untersucht und auch ein kleines blutbild gemacht, welches unauffällig war. kleine hatte jedoch kaum weitere Symptome. Ich lese, dass das sogenannte FUO oft ein Zeichen für Krebs ist. Kann das sein ? Morgen gehe ich wieder zum Arzt mit ihm . Was soll ich denn sagen, dass unbedingt Untersucht werden muss? Ich will nicht, dass der kinderarzt es einfach als Infekt abtut und mein Kind nicht richtig untersucht.

Sehr geehrte Fragestellerin,
wir hatten ja bereits gerade über dieses Thema gesprochen. Ich gebe Ihnen gerne noch einige Tipps, worauf der Kinderarzt bei der Untersuchung besonders achten sollte. Ich melde mich gleich mit einigen Gedanken dazu.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Sehr geehrte Fragestellerin,

es ist korrekt, FUO oder „Fever of unknown origin“ kann ein Zeichen für Krebs sein. Man spricht von FUO unter folgenden Voraussetzungen:

  • Fieber (Körpertemperatur > 38,3°C) jeweils mindestens einmal pro Tag über länger als 8 Tage
  • Mehrmalige genaue körperliche Untersuchungen haben keine Erklärung für das Fieber ergeben

Bei genauerer Abklärung findet man bei solchen Kindern folgende Ursachen:

  • 51% Infektionen: davon 59% bakteriell, 41 % andere Infektionen
  • 23% keine Ursache zu finden, spontane Besserung
  • 9% rheumatologische Erkrankungen
  • 6% neoplastische Erkrankungen („Krebs“)
  • 11% sonstiges Erkrankungen (z.B. Kawasaki-Syndrom, andere Autoimmunerkrankungen, Medikamente etc.)

In den meisten Fällen ist also selbst bei FUO nicht Krebs die Ursache, sondern es gibt andere Auslöser. Wichtig ist mir die Tatsache, dass man nur von FUO spricht, wenn eine normale körperliche Untersuchung keine Ursache für das Fieber ergibt.

Was sollte beim Kinderarzt morgen untersucht werden?

  • Lunge: gibt es Anzeichen für eine Lungenentzündung?
  • Hals: gibt es ungewöhnlich große Lymphknotenschwellungen, die für eine bakterielle Lymphknoteninfektion sprechen könnten?
  • Bauch: sind Leber oder Milz vergrößert?
  • Haut: gibt es einen Hautausschlag?
  • Ohren: gibt es Anzeichen für eine Mittelohrentzündung?
  • Rachen: sind die Mandeln bakteriell entzündet? Ist der Rachen gerötet, wie es typischerweise bei Virusinfekten auftritt?

Wenn es Unsicherheiten gibt, kann der Arzt auch noch ein kleines Blutbild anfertigen lassen. Hier kann man auch typische Veränderungen sehen, die für Virusinfekte oder bakterielle Infektionen sprechen. Sehr wichtige Informationen können auch Entzündungszeichen im Blut wie z.B. das C-reaktive Protein (CRP) ergeben.

Ich hoffe, diese Übersicht hilft Ihnen weiter. Wenn Sie noch Nachfragen zu einzelnen Punkten haben, können Sie mir natürlich gerne schreiben.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Also bei der ersten Untersuchung sprach der Arzt von einem Infekt. Sie wissen ja auch schon dass das kl. Blutbild bereits gemacht wurde und unauffällig war. Kann ich anhand dessen davon ausgehen, dass es sich also nicht um eine neoplastische Erkrankung handelt ?

Sehr geehrte Fragestellerin,
davon dürfen Sie ausgehen. Es gibt zur Zeit nichts, was für eine neoplastische Erkrankung bei Ihrem Kleinen sprechen würde.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Wir haben gesehen, dass sich eines der letzten backenzähne durchkommt. Ich weiss , dass das eigentlich für sich kein Grund für Fieber ist. Kann es sein, dass das Fieber doch damit zu tun hat ? Immerhin sind es die größten Zähne, die da am kommen sind ?

Wir sehen häufig, dass Zahndurchbrüche im Fieberschub auffallen. Oft wird vermutet, ob die „Zähne Fieber machen“, aber wie Sie richtig sagen, ist das nicht der Fall. Andersherum erhöht das Fieber aber Stoffwechselprozesse und kann einen Zahndurchbruch „anschieben“. Der Zusammenhang ist also eher „Fieber fördert Zahnwachstum“ als „Zahnwachstum verursacht Fieber“.

Zur Zeit spricht ja weiter alles für einen normalen viralen Infekt der oberen Atemwege. Insofern ist die Ursache des Fiebers ja grundsätzlich schon geklärt. Bei der Untersuchung morgen geht es dann hauptsächlich darum, Komplikationen des Virusinfekts auszuschließen (z.B. Mittelohrentzündung etc.).

Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Ja eben der Punkt irritiert mich ja so. Als bei ihm am Montag die Temperatur angestiegen ist, hatte er noch restsymptome von der letzten Erkältung. Aber diese Symptome sind weg jetzt. Das Fieber aber nicht!!!

Das kann ich verstehen. Wie geht es Ihrem Kleinen heute? Wie verlief die Untersuchung beim Kinderarzt?
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Den ganzen Tag, war alles ok. Aber abends ist die Temperatur wieder auf 39,3 angestiegen. Ist das eigentlich normal bei einem virusinfekt?
Die Ärztin hat alles nochmal untersucht und es war alles ok. Unter anderem hatte sie den Bauch abgetastet und auch da war alles in Ordnung. Ausserdem hatte sie den PCR Test gemacht. Auf das Ergebnis warten wir jetzt.
Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Ich habe da noch eine Frage bezüglich des pcr Tests. Ich habe gestern selbst einen Schnelltest mit ihm gemacht und der war negativ. Wenn der Schnelltest negativ war, kann der Ohr Test trotzdem positiv ausfallen ?
Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Ach so: wir haben die Ärztin auf das FUO angesprochen und sie sagte, sie war sich absolut sicher dass es ein virusinfekt war. Kann man da mit Sicherheit davon ausgehen? Ich frage mich wie? Vor allem angesichts der Abwesenheit der anderen Symptome.
Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Um kurz vor Mitternacht ist die Temperatur bei 35,6. Ist das normal? Ich hatte ihm vor dem Schlafengehen 2,5 ml ibuflam 40 gegeben, weil das Fieber wieder bei 38,9 war.
Sehr geehrte Fragestellerin,
ich kann gut verstehen, dass Sie sich weiter Sorgen machen, da die Beschwerden ja noch anhalten.
Die Körpertemperatur hat grundsätzlich tageszeitliche Schwankungen. Beim Schlafen sinkt sie ab und ist auch morgens noch recht niedrig. Gegen Abend haben wir meist eine höhere Körpertemperatur. Wenn Kinder krank sind, kommt der Temperaturanstieg meist abends. Die Beobachtungen, die Sie bei Ihrem Kleinen gemacht haben passen gut zu einem solchen typischen Temperaturverlauf.
Es ist ein gutes Zeichen, wenn der CRP-Schnelltest negativ ausfällt. Der CRP-Wert kann sich von Tag zu Tag ändern.
Wenn die Ärztin einen Virusinfekt diagnostiziert hat, hat sie vielleicht in der Untersuchung Beobachtungen gemacht, die diese Diagnose stützen. Das kann so etwas unauffälliges wie ein geröteter Rachen sein. Ich würde hier der Urteilsfähigkeit und den Fachkenntnissen Ihrer Kinderärztin vertrauen. Wenn sie mit Ihrer Diagnose sicher ist, ist das ebenfalls ein gutes Zeichen.
Ich hoffe, Ihrem Kleinen geht es bald besser!
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Ich meinte den PCR Test, also den Corona- Test.
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Oder ist das dasselbe?
Ah, das sind zwei unterschiedliche Tests. Das C-reaktive Protein (CRP) ist ein allgemeines Entzündungszeichen im Blut und kann einen Hinweis auf eine bakterielle Infektion geben. Corona-Schnelltest und Corona-PCR sind Nachweisverfahren um eine Infektion mit Sars-Cov2 festzustellen.
Nach einem negativen Schnelltest kann die genauere PCR-Untersuchung trotzdem positiv ausfallen.
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Muss das kind denn dann wirklich für 2 Wochen in quarantäne? Wenn der Schnelltest negativ war. Und wie ist es mit den Angehörigen. Muss dann die ganze Familie drin bleiben?
Sehr geehrte Fragestellerin,
die Quarantäne wird jeweils vom Gesundheitsamt verordnet. Haben Sie denn schon ein Ergebnis der PCR?
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Nein, leider nicht.
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Und es ist auch noch nicht besser mit der Temperaturanstieg
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Mit der Temperatur meine ich

Sehr geehrte Fragestellerin,

ich kann verstehen, dass es Ihnen Sorge macht, wenn Ihr Kleiner weiter fiebert. Wie geht es ihm insgesamt? Sind noch andere Beschwerden dazu gekommen?

Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Nein. Gar nix. Das Kind rennt rum und spielt wie immer.
Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Ich war jetzt nochmal bei dem diensthabende Arzt mit ihm. Der hat ihn sich kurz angesehen, sagte mir "Fieber mit nix-virus X" und eine vollständige Untersuchung wäre zu aufwendig.

Ok, das ist ein bisschen flapsiger Spruch. Grundsätzlich hat er mit der Beobachtung recht, auch wenn ich als Kinderarzt immer noch eine vollständige körperliche Untersuchung gemacht hätte.

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Der hat einfach in die Ohren und in den Mund reingeschaut und einen kurzen Blick in die windel geworfen sonst nichts
Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Wenigstens war der kleine so mal draussen.

Sehr geehrte Fragestellerin,
ich kann verstehen, dass Sie mit der Arbeit dieses Arztes nicht zufrieden waren. Es ist ein blödes Gefühl, wenn Sorgen und Beschwerden mit einem flapsigen Kommentar und einer halbherzigen Untersuchung abgetan werden. Da Sie erst Freitag beim Arzt waren, wäre aus meiner Sicht aber eine erneute Untersuchung frühestens Anfang nächster Woche wieder sinnvoll -- oder wenn sich das Beschwerdebild ändert, z.B. wenn es Ihrem Sohn schlechter geht oder er Schmerzen entwickelt. So lange er recht munter und gut drauf ist, spricht nichts für eine Komplikation des Virusinfekts, den er zur Zeit hat. Fieber über 7-10 Tage ist nicht außergewöhnlich bei solchen Virusinfekten -- für die Eltern ist das natürlich oft eine Geduldsprobe.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Der hat mir auch noch ein urinbecher mitgegeben für falls es ihm am Montag nicht besser geht und sagte noch dazu, dass es unwahrscheinlich ist, dass da irgendwas sein wird weil er noch nie mit atemwegsinfekten

Ja, bei einer fieberhaften Harnwegsinfektion geht es den Kindern auch richtig schlecht. Das wäre bei den Untersuchungen beim Kinderarzt sicher aufgefallen. Symptome an den Atemwegen machen eine Harnwegsinfektion auch eher unwahrscheinlich.

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Also am Montag sei der Hals wohl gerötet gewesen
Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Ich konnte da nicht dabei sein und habe meine Mutter mit ihm zur Kinderärztin geschickt

Ok, wir halten fest, Sie beobachten im Moment keine Warnzeichen, Ihrem Kleinen geht es insgesamt ganz gut und die letzte Untersuchung durch einen Arzt konnte wenigstens eine Mittelohrentzündung oder eine Mandelvereiterung als Komplikation ausschließen. In diesem Fall rate ich zu etwas Geduld: bis der Körper mit dem Virusinfekt fertig geworden ist, vergeht nicht selten eine Woche oder länger. Wenn Ihnen noch etwas Sorgen macht, können Sie mir natürlich gerne schreiben.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Herr Dr Metzger, ich habe noch eine Frage. Dem kleinen ging es heute die ganze Zeit einigermaßen gut. Er war auch zwischen 37,4 und 37,8. Aber jetzt vor dem Schlafengehen waren es doch 38,3 ° wir waren vorher noch draussen unterwegs und hatten ihn eingepackt und danach haben wir ihn geduscht. Kann es evtl sein, dass sich die Temperatur nur deshalb noch erhöht hat. Da es ihm ja die ganze Zeit gut ging.

Sehr geehrte Fragestellerin,
es freut mich sehr zu hören, dass es Ihrem Kleinen besser geht. Eine subfebrile Temperatur bei insgesamt gutem Allgemeinzustand würde ich als letzten Ausläufer des Virusinfekts ansehen. Wie geht es ihm aktuell?
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Er hat die Nacht ziemlich viel getrunken im Gegensatz zu gestern Nachmittag und auch ziemlich viel gepinkelt. , sodass ich zweimal die windel wechseln musste die Nacht. Die Temperatur ist 36,0
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Von subfebrilen Temperatur spricht man ab 38,0° richtig ?
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Also 37,9° ist noch normalbereich?
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Herr Dr Metzger, mir ist auch noch aufgefallen, dass er die nacht mehrmals im Schlaf gestöhnt hat
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Gestern war er aber den ganzen Tag fit. Das eine oder andere mal hat er geweint wenn es nicht nach seinem Willen ging, aber er hat echt keinen leidenden Eindruck auf mich gemacht

Sehr geehrte Fragestellerin,
das klingt alles sehr beruhigend. Es ist ein gutes Zeichen, wenn er einen fitten Eindruck macht und sich normal verhält. Die Bereiche für die Körpertemperatur haben Sie richtig im Kopf. Wenn er bereits 24 Stunden kein Fieber mehr hatte, müssen Sie auch nicht mehr regelmäßig die Körpertemperatur kontrollieren. Das wäre nur nötig, wenn er einen kranken Eindruck macht. Stöhnen im Schlaf kann unterschiedliche und in aller Regel harmlose Ursachen haben. Hier dürfen Sie ganz beruhigt sein.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Sehr geehrte Fragestellerin,
jetzt wollte ich nochmal nachfragen, wie es Ihrem Kleinen geht. Ist nochmal Fieber aufgetreten? Ich freue mich sehr über eine kurze Nachricht!
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Also das Fieber ist wieder weggegangen, aber jetzt hat er wieder eine rotznase
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Und 37,6
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Könnte es sein, dass er zu schnell wieder unter anderen Kindern war ?

Sehr geehrte Fragestellerin,
es freut mich, dass es Ihrem Sohn wieder besser geht und er kein Fieber mehr hat. Wenn es ihm soweit wieder gut geht spricht nichts dagegen, dass er auch wieder in seine gewohnte Kinderbetreuungseinrichtung geht. Natürlich besteht im Kontakt mit anderen Kindern immer die Möglichkeit, dass er sich einen neuen Schnupfen einfängt. In den meisten Fällen sind diese Infektionen aber sehr leicht und verursachen keine wesentlichen Beschwerden — außer der Schniefnase, die für viele Kinder in seinem Alter ja nahezu ein Dauerzustand ist. Solange keine weiteren Beschwerden dazu kommen (wie z.B. schwerer Husten oder Fieber) dürfen Sie ganz beruhigt sein.

Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Ja das hoffe ich. Weil meiner Erfahrung nach wir's die Temperatur vor dem Schlafengehen dann doch höher und wenn es jetzt schon 37,6 °ist, kann ich mir schon denken was dann heute um 20 Uhr los ist.
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Wir hatten neben den Ihnen bekannten Werten ja schon 2 mal ein kleines blutbild machen lassen. Beide Male war es unauffällig. Ich hatte jedoch gelesen dass auch das wiederkehrende Fieber, kein gutes Zeichen ist. Kann es sein Dass da vielleicht d8ch Grund zur Sorge ist ? Oder würde man da schon bei den blutbildern sehen, wenn da was systemisches wäre ?
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Gestern und vorgestern war die Temperatur bei 36,9°

Sehr geehrte Fragestellerin,
aus den Blutbildern und der aktuellen positiven Entwicklung kann ich keine besorgniserregenden Zeichen erkennen. Sie dürfen tatsächlich ganz beruhigt sein und müssen keine schlimmen Erkrankungen befürchten.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Manuel Metzger und weitere Experten für Kindermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Guten Tag Herr Dr Metzger, ich habe noch eine Frage: der kleine ist zwar jetzt fiebertechnisch wieder im normalbereich, aber jetzt ist mir seit einigen Tagen aufgefallen, dass er öfter den Finger im Mund hat und auch oft sabbert. Die backenzähnchen sind zwar durchgebrochen aber noch nicht komplett gewachsen. Könnte es Da mit Zusammenhängen oder sind es eher andere Gründe? Heute Abend ist er nach dem Schlafengehen einmal aufgewacht und hat geweint, so als ob er Schmerzen hätte. Ich habe ihn abgelenkt bekommen und bald darauf ist er wieder eingeschlafen. Dennoch kann ich nicht sagen dass ich jetzt vollkommen beruhigt bin. Er hat sich vor dem Schlafengehen auch an den Ohren gekratzt. Sie wissen ja, dass ich mir öfter Sorgen mache, dass er etwas ernsthaftes oder sogar bösartiges haben könnte und das gerne ausschließen möchte. Kann man das in diesem Fall? Ansonsten geht es dem kleinen soweit gut. Er spielt, er isst , er trinkt er ist aktiv. Also alles was ein Kind so macht.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Leider geht's dem kleinen gerade wieder schlechter. Er hat seltsame weisse Flecken im mundraum und auch hellen Belag auf der Zunge. Gerade habe ich seine Temperatur gemessen und es war 38,8
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Die Kinderärztin bei der wir heute waren sagte das wäre ein pilz. Ist bei einer pilzinfektion Fieber normal ?
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Heute Mittag, als wir dort waren war das Fieber noch nicht da
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Herr Dr Metzger, ich habe gesehen, dass ich die Frage noch nicht bewertet hatte . Es tut mir leid dass ich das verschwitzt habe. Das habe ich nachgeholt. Wäre es ihnen vielleicht möglich meine nächste Frage zu übernehmen?

Vielen Dank für die gute Bewertung! Ich sehe mir die andere Frage natürlich auch gerne an.
Herzliche Grüße,
Ihr . Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Jetzt war frau Dr. Hoffmann leider etwas schneller, Herr Dr Metzger. Kann ich da was machen, f

Sehr geehrte Fragestellerin,
das tut mir leid, da war ich nicht schnell genug. Frau Dr. Hoffmann ist allerdings auch sehr kompetent, ich bin mir sicher, dass Sie Ihnen gut weiterhelfen wird.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger