So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Manuel Metzger.
Manuel Metzger
Manuel Metzger, Dr. med.
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 913
Erfahrung:  FA für Kinder- und Jugendmedizin
105603447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Manuel Metzger ist jetzt online.

Guten Abend, Habe eine Frage? Mein Sohn 7 Jahre hat seit

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend,
Habe eine Frage ?
Mein Sohn 7 Jahre hat seit Mittwoch einen Husten der bellend ist
, es ist wohl ein Virus am Kehlkopf. Es schmerzt und er hat auch Temperatur heute Morgen gehabt , 38,4
So fühlt er sich gut. Schnupfen kam noch dazu.
Jetzt waren wir heute kurz bei Bekannten, und da hat er sich mit seinem Freund umgezogen , Fußball Klamotten und sind raus spielen gegangen. Er war Klatsch nass geschwitzt. Wusste das nicht.
Kann da was passieren jetzt?

Sehr geehrte Fragesteller,
vielen Dank für Ihr Vertrauen! Ich schreibe Ihnen gleich etwas zu dieser Frage.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Sehr geehrte Fragesteller,
ich kann gut verstehen, dass Sie sich Gedanken machen. Man hört ja oft, dass eine "Verkühlung" eine Erkrankung verschlimmern kann. Ich kann Sie aber auch beruhigen, bei diesen Befürchtungen steckt mehr Aberglaube als Wissenschaft dahinter. Jetzt habe ich einige Fragen an Sie, damit ich die Lage besser einschätzen kann:

  • wie geht es Ihrem Kleinen aktuell, hat er irgendwelche Beschwerden?
  • hat er in den letzten Tagen Medikamente erhalten? Wurden Ihnen vom Kinderarzt Medikamente verschrieben?
  • wie war die Körpertemperatur heute Abend? Ist nochmal Fieber aufgetreten?
  • wie war der Husten heute tagsüber, musste er noch viel husten?

Ihre Angaben helfen mir, Sie besser zu beraten.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Ihm geht es gut. Jetzt schläft er. Er hatte heute morgen die 38,4.
ja er nimmt seit Mittwoch ibu Saft , da ihm der Kehlkopf weh tut. Morgens ist der Husten am schlimmsten.
Wir waren heute nochmal beim Arzt, Lunge frei.
Habe ihm nur um 18:00 Uhr heute ibu Saft gegeben da ihm das wieder weh tat. Temperatur war da 37,5
Heute den Tag über hat er schon gehustet. Heiser ist er auch.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Und ich denke mir , gut durch den Saft geht es einem gut.
Und da geht der draußen Fußball spielen. Ich dachte nur um Himmels Willen. Er war Klatsch nass
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Jetzt grade hustet er im Schlaf, und der Husten hört sich schon heftig an. :(
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Beraten sie mich noch ?

Moment, gerade kam hier etwas dazwischen. Ich schreibe Ihnen gleich etwas dazu.

Das klingt doch erst mal sehr beruhigend. Es ist ein gutes Zeichen, dass er sich gut fühlt und auch die Untersuchung beim Arzt keine Auffälligkeiten ergeben hat. Grundsätzlich empfehlen wir bei Infektionskrankheiten und Virusinfekten schon, dass sich die betroffenen körperlich schonen, da der Körper ja gerade mit einer Infektion kämpft. Starke körperliche Belastung kann die Symptome wieder verschlechtern. Das muss jetzt in Ihrem konkreten Fall natürlich nicht heißen, dass Ihr Sohn heute Nacht Probleme bekommt. Bei einer Kehlkopfentzündung (Laryngitis) besteht allerdings immer ein gewisses Risiko, dass es zu einem sogenannten Pseudokruppanfall kommt. Woran können Sie einen solchen Anfall erkennen? 


  • die Kinder bekommen schlecht Luft und atmen angestrengt

  • der Husten ist sehr laut und bellend

  • manchmal gibt es ein pfeifendes Atemgeräusch beim Einatmen

Was können Sie unternehmen, wenn so ein Anfall auftritt? 


  • zunächst ist es wichtig, die Kinder zu beruhigen. Je ruhiger die Kinder atmen, desto besser bekommen sie Luft

  • Öffnen Sie das Fenster oder gehen Sie mit Ihrem Sohn raus an die frische Luft (gut eingepackt natürlich, damit ihn nicht friert falls es draußen kühl ist). Die kühle Luft hilft dabei die Kehlkopfschwellung abzuschwellen. 

  • Falls die Symptome trotz diesen Maßnahmen weiter bestehen, müssten Sie Ihren Sohn in einer Notfallambulanz vorstellen. Dort können abschwellende Medikamente gegeben werden, mit denen sich die Probleme in aller Regel innerhalb kurzer Zeit deutlich bessern. 

Ich hoffe, diese Tipps und Erklärungen helfen Ihnen etwas weiter. Wenn Sie noch Fragen zum Thema haben, können Sie mir natürlich weiter gerne schreiben.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Vielen lieben Dank.
Ja wir haben einen Dexa Saft verschrieben bekommen zur Not.
Und wegen Herzmuskel?

Sehr gut, der Dexamethason-Saft kann in einer solchen Situation gegeben werden. Eine Herzmuskelentzündung durch einen Virusinfekt ist zwar theoretisch möglich, kommt aber in der Praxis äußerst selten vor. Es wäre sehr ungewöhnlich, wenn Ihr Sohn in diese Richtung Probleme bekommen würde. Trotzdem wird natürlich allgemein empfohlen, während eines Virusinfekts auf körperliche Belastung zu verzichten, um das Risiko einer Herzmuskelentzündung so gering wie möglich zu halten.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Ok, ja der Saft heißt dexa krupp.
Ja er hat sich wirklich die ganze Zeit geschont , und heute spielt der vor der Türe Fußball. Habe das wirklich nicht mitbekommen.
Also ne Stunde haben die beiden bestimm draussen rumgekickt. Naja ich hoffe alles geht gut

So sind die Kleinen... aber wie gesagt, Sie dürfen davon ausgehen, dass hier keine schlimmen Folgen zu erwarten sind. Ich hoffe, dass heute Nacht recht ruhig bleibt und er sich in den nächsten Tagen schnell erholt.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Manuel Metzger und weitere Experten für Kindermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Vielen lieben Dank.
Nur das beste für sie.

Vielen Dank, ***** *****ünsche ich Ihnen auch! Und vielen Dank für die Sterne!