So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Manuel Metzger.
Manuel Metzger
Manuel Metzger, Dr. med.
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 914
Erfahrung:  FA für Kinder- und Jugendmedizin
105603447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Manuel Metzger ist jetzt online.

Hallo Herr Dr Morgen steht wieder Impftermin an. Mein Sohn

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo Herr Dr
Morgen steht wieder Impftermin an. Mein Sohn (in wenigen Tagen 13 Monate) bekommt die letzte 6fach Impfung plus Pneumokokken. Ich glaube die Kinderärztin meinte bei der letzten Impfung (mmr und Windpocken) dass man die morgige auch zusammen mit der meningokokken c geben kann. Sie lässt uns immer entscheiden. Würden Sie das zusammen empfehlen oder lieber die meningokokken c eine Woche später geben?
Eine andere Frage stelle ich noch extra. Viele Grüße
Sehr geehrte Fragestellerin,
vielen Dank ***** ***** Vertrauen. Ich schreibe Ihnen gleich etwas zu dieser Frage.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Sehr geehrte Fragestellerin,
vielen Dank für Ihre Geduld, gerade gab es technische Probleme an der Seite, so dass die Antwort etwas länger als gewöhnlich gedauert hat. Ich kann gut verstehen, dass Sie sich Gedanken machen, welche Option mit den Impfungen die beste für Ihren Sohn ist. Früher wurde tatsächlich empfohlen, Pneumokokken- und Meningokokken-Impfstoffe nicht gleichzeitig zu verwenden, da nicht klar war, ob nicht vielleicht die Wirksamkeit des Pneumokokken-Impfstoffs darunter leiden könnte. Mittlerweile gibt es gute Erfahrungen für die gleichzeitige Anwendung von Pneumokokken-Impfstoff (Prevenar 13 ®), Meningokokken C-Impfstoff (Menjugate ®) und der 6-fach-Impfung (Infanrix hexa ®). Die Fachinformationen zu den Impfstoffen enthält deswegen auch den ausdrücklichen Hinweis, dass eine gleichzeitige Gabe dieser Impfstoffe möglich ist. Allerdings müssen dafür dann unterschiedliche Körperstellen gewählt werden, also z.B. die beiden Delta-Muskeln am Oberarm und ein Oberschenkel. Hier können Sie als Mutter entscheiden, was Sie bevorzugen: drei Piekser kurz hintereinander an verschiedenen Körperstellen oder zwei getrennte Arzttermine für die drei Impfungen. Von der Wirksamkeit und den Nebenwirkungen gibt es keine wesentlichen Unterschiede.
Ich hoffe, diese Informationen helfen Ihnen etwas weiter. Wenn Sie noch Fragen zu diesem Thema haben, können Sie mir natürlich gerne schreiben.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Manuel Metzger und weitere Experten für Kindermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Genau das war mein Bedenken, dass dann die Nebenwirkungen vielleicht zu stark für ihn sind. Die 6fach und Pneumokokken hat bei ihm bisher immer zu Fieber und Unwohlsein geführt. Wenn nun noch etwas dazu kommt,... Ich werde wohl 2 Termine bevorzugen.

Vielen Dank für die gute Bewertung, es freut mich, dass ich Ihnen bei der Entscheidungsfindung helfen konnte.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger