So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Manuel Metzger.
Manuel Metzger
Manuel Metzger, Dr. med.
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 922
Erfahrung:  FA für Kinder- und Jugendmedizin
105603447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Manuel Metzger ist jetzt online.

Huhu Herr Doktor, ich hab nochmal eine Frage l

Diese Antwort wurde bewertet:

Huhu Herr Doktor, ich hab nochmal eine Frage l
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Ich habe ja seit Dienstag die Nackenprobleme mit dem Strang am Hinterkopf und dem Muskel neben der halsschlagader
Zudem habe ich seit Dienstag starke Kopfweh, unter ibu waren die weg kamen aber nach Stunden wieder und mit Paracetamol sind sind durchgängig da , gerade am Hinterkopf, schlafe und Stirn sowie Augen.
Natürlich hat es wahrscheinlich mit der Verspannung zu tun, morgen gehe ich übrigens zum Orthopäden, allerdings sagte man mir wenn starke scherzen nach der Impfung auftreten, soll man aufmerksam sein, Impfung war am 6.8.
Seit Dienstag habe ich Nacken und Kopf, seit 3 Tagen mit Paracetamol ohne Pause.Sollte man da auch eine sinusvenentheombose imkopf behalten oder wird das eher vom Nacken kommen und es ist blöd zeitlich gerade zusammen?Was wurde man da untersuchen?Erst blutwette?Man kann ja nicht jeden mit starken Kopfweh ins ct scjickeoder, oder?Herzliche Grüße

Sehr geehrte Fragestellerin,
vielen Dank für Ihr Vertrauen und Ihre Geduld. Leider habe ich die Frage jetzt erst gesehen. Ich schreibe Ihnen gleich etwas dazu.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Sehr geehrte Fragestellerin,
es tut mir sehr leid, dass Sie solche Probleme mit den Muskeln und außerdem noch Kopfschmerzen haben. Ich kann verstehen, dass Sie wegen dem Auftreten dieser Beschwerden 10 Tage nach der Impfung etwas Bedenken haben, ob es hier einen Zusammenhang geben könnte. Ich kann Sie aber auch beruhigen: eine Sinusvenenthrombose ist eine extrem seltene Komplikation, die in Einzelfällen nach der Impfung mit dem Impfstoff von AstraZeneca berichtet wurde. Jetzt einige Fragen, die mir helfen die Situation besser einzuordnen:

  • wie geht es Ihnen jetzt? Wie haben sich die Kopfschmerzen entwickelt?
  • waren Sie heute schon beim Arzt? Was hat der Besuch ergeben?
  • welche Untersuchungen wurden bisher durchgeführt?
  • fühlen sich die Kopfschmerzen anders an, als sie das gewohnt sind?
  • sind die Kopfschmerzen einseitig oder beidseitig?
  • werden die Kopfschmerzen schlimmer, wenn Sie sich nach vorne beugen oder den Bauch anspannen?
  • ist Übelkeit oder Erbrechen aufgetreten?
  • haben die Kopfschmerzen in den letzten Tagen an Schwere zugenommen?

Ihre Angaben helfen mir, Sie besser zu beraten.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Huhu Herr Doktor, sie fingen 4 Tage nach der Impfung an und halten bis heute , Tag 10 oder 11 an.
Ich war heute beim Orthopäden, sie hat die hws, lws und bws geröngt und war schockiert, wir hart und verspannt meine Muskeln an hals und Schultern Sind, sie schrieb mir nun ortoton auf ,was was heute Abend das erste Mal nehme und natürlich Angst habe, Schmerzmittel soll ich erstmal sein lassen.
Bezüglich der Kopfweh war ich nur heute beim Orthopäden.
Ja sie sind starker und hauptsächlich an Hinterkopf, Schläfe, Augen und Stirn.Übel ist mir schon, aber denke das vin dem Stress und den Schmerzmitteln
Den Stress (angststorung, kaputte Partnerschaft, schwer Kranke eltern)sieht dir Orthopädin als grund fur dir Verspannungen.Schmerzen sind die ganze Zeit bei 6 bis 10, bei Bewegung meist besserHerzliche Grüße

Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für die zusätzlichen Informationen. Es ist gut zu hören, dass Sie heute beim Arzt waren und eine entsprechende Therapie verordnet bekommen haben. Stress und eine angespannte Lebenssituation sind häufige Ursachen für Verspannungen und Kopfschmerzen. Der Rat der Orthopädin klingt erst mal sehr vernünftig und ich hoffe, dass es Ihnen bald wieder besser geht. Warnzeichen für eine Sinusvenenthrombose sehe ich bei Ihrer Beschreibung nicht.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Manuel Metzger und weitere Experten für Kindermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Herzlichen Dank

Vielen Dank für die Sterne und gute Besserung!

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Herzlichen Dank, ich nehme nun gleich das ortoton, muss ich js denn der Schmerz und die Anspannung ist unaushaltar, ich traue mich nicht in die Nebenwirkungen zu gucken, können sie aus der Praxis sagen, ob das Medikament gut vertraglich isst, ich hab ja immer große Angst vorm allergischen Schock:(

Sehr geehrte Fragestellerin,
dazu kann ich Ihnen gerne noch etwas schreiben: Ich habe mir den Beipackzettel durchgesehen, Ortoton ist gut verträglich, Nebenwirkungen sind sehr selten. Beschwerden wie Nesselsucht oder anaphylaktische Reaktionen sind zwar berichtet worden, aber selten beziehungsweise sehr selten (< 1:10.000). Bei Kindern und Jugendlichen wird dieses Medikament allerdings nicht angewandt, da hier die Erfahrungen in der Behandlung fehlen. Ich gehe aber sehr davon aus, dass Sie keine wesentlichen Nebenwirkungen verspüren werden. Ich wünsche Ihnen gute Besserung!
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Herzlichen Dank Herr Doktor, ich hatte keine Nebenwirkung aber auch keine Wirkung. Wieder eine Nacht ohne Schlaf und mit Schmerzen jenseits der 10 auf der Skala

Das tut mir wirklich leid. Manchmal dauert es ein paar Tage, bis das Ortoton anschlägt. Ich hoffe, es klappt bei Ihnen und die Beschwerden lassen bald nach. Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger