So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Manuel Metzger.
Manuel Metzger
Manuel Metzger, Dr. med.
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 922
Erfahrung:  FA für Kinder- und Jugendmedizin
105603447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Manuel Metzger ist jetzt online.

Hallo,meiner Tochter ist übel, sie hat sich schon mehrmals

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,meiner Tochter ist übel, sie hat sich schon mehrmals übergeben
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 9 Jahre alt,Mädchen, bis jetzt keine Medikamente
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Kinderarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Sie hatte auch ein bisschen Bauchschmerzen, aber jetzt keine
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über ***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitag von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
In Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrte Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage bei JustAnswer. Mein Name ist Dr. Metzger und ich bin Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin mit bereits mehr als 10jähriger Erfahrung. Gern werde ich mich mit Ihrem Anliegen beschäftigen. Bitte geben Sie mir etwas Zeit, während ich Ihre Antwort formuliere. Vielen Dank für Ihre Geduld.

Sehr geehrte Fragesteller,
es tut mir leid, dass Sie so lange auf einen Experten warten mussten. Ich kann gut nachvollziehen, dass Sie sich Gedanken um Ihre Tochter machen und gerne wissen möchten, was Sie tun können, um ihr zu helfen. Übelkeit und Bauchschmerzen kommen bei Kindern recht häufig vor und haben meist harmlose Ursachen. In manchen Fällen muss aber etwas genauer hingesehen werden. Jetzt habe ich einige Fragen an Sie, die mir helfen die Situation besser einzuschätzen:

  • Wie groß und schwer ist Ihre Tochter aktuell? Wann wurde sie geboren (Monat/Jahr)?
  • wie geht es ihr aktuell?
  • wann musste sie sich zuletzt übergeben?
  • wann war der letzte Stuhlgang? Gab es da Auffälligkeiten?
  • wie sieht es aktuell mit den Bauchschmerzen aus?
  • hat sie sonst noch Beschwerden, wie z.B. Kopfschmerzen, Fieber oder andere?
  • was haben Sie bisher unternommen, um die Beschwerden zu lindern?
  • wie klappt es mit dem Trinken? Was bieten Sie ihr an?
  • was hatte Ihre Tochter am Tag vor Beschwerdebeginn gegessen?
  • wie sieht es aktuell mit dem Appetit aus?

Ihre Angaben helfen mir, Sie besser zu beraten.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Sie ist 9,5 Jahre alt, wurde im Dezember 2011 geboren, 136cm und 33kg.Jetzt fühlt sie sich besser, trinkt Wasser,aber hat keinen Appetit. Sie übergibt sich nicht mehr und hat kein Bauchschmerzen ,nur Fieber 37.9.
Wir haben ihr Ibuprofen um 3.00 Morgen gegeben. Wir sind jetzt in Kroatien und es ist sehr heiß, kann es Überhitzung sein?Müssen wir zum Arzt oder können ein bisschen abwarten?Muss sie irgendwelche Medikamente nehmen?
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Corona Test ist negativ

Sehr geehrte Fragesteller,
vielen Dank für die zusätzlichen Informationen. Ihre Tochter hat ein gutes Gewicht und eine gute Größe für ihr Alter. Es ist ein gutes Zeichen, dass Sie sich etwas besser fühlt und nicht mehr erbrechen musste. Wenn sie viel in der Sonne war, kommt ein Sonnenstich (Insolation) als mögliche Ursache in Frage. Folgende Symptome wären dafür typisch:

  • Kopfschmerzen
  • Hitzegefühl im ganzen Körper
  • Erschöpfung
  • Übelkeit und Erbrechen

Bei einem Sonnenstich geht es den Kindern meist nach einigen Stunden in einem kühlen Raum langsam wieder besser.
Eine weitere mögliche Ursache für Übelkeit und Erbrechen sind Magen-Darm-Infekte. Dabei kann es auch häufig zu Fieber und Durchfall kommen. Als erste-Hilfe-Maßnahme sind spezielle Elektrolytlösungen zu empfehlen, die Flüssigkeits- und Salzverluste durch das Erbrechen ersetzen und der Darmschleimhaut helfen, sich zu erholen. Solche Elektrolytlösungen sind in jeder Apotheke frei verkäuflich erhältlich.
Wann müssten Sie sich bei einem Arzt vorstellen?

  • bei Verschlechterung des Allgemeinzustands, wenn Sie den Eindruck haben, Ihre Tochter wirkt sehr krank
  • bei starken Kopf- oder Bauchschmerzen
  • bei blutigen oder sehr schleimigen Durchfällen
  • bei anhaltendem Erbrechen, das Probleme bei der Flüssigkeitaufnahme bereitet

Für heute wäre sicher etwas Ruhe sehr empfehlenswert. Ich rate auch dazu, die direkte Sonneneinstrahlung zu meiden und sich vorwiegend in kühlen (wenn möglich klimatisierten) Räumen aufzuhalten.
Ich hoffe, diese Erklärungen helfen Ihnen etwas weiter. Wenn noch Fragen zum Thema offen geblieben sind, können Sie mir gerne schreiben.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Sie schläft jetzt, darf sie am Abend spazieren, wenn sie Lust hat?Fieber war 37.4,kein Durchfall, keine Übelkeit.

Wenn sie sich soweit wieder gut fühlt, spricht aus meiner Sicht nichts gegen einen kleinen Abendspaziergang. Wie hatten Sie die Temperatur gemessen?
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Wir messen die Temperatur immer im Mund
Was ist mit schwimmen,wie lange müssen wir abwarten?

Sehr gut, im Mund ist die Temperaturmessung recht genau. 37.4°C wären dann eine Körpertemperatur im Normalbereich, sie hat also zur Zeit kein Fieber. Wenn Sie sich wieder gut fühlt, könnten Sie morgen wieder ans Schwimmen denken. Ich rate allerdings dazu, gerade die Mittagshitze von ca. 10:00 - 16:00 Uhr zu meiden. Achten Sie auf ausreichend Sonnenschutz (lange Kleidung und/oder Sonnenschutzcreme). Ebenfalls empfehlenswert ist eine Kopfbedeckung, wenn Sie in der Sonne ist. Es wäre auch gut einen Schattenplatz zu haben, wo sie sich regelmäßig zurückziehen kann.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Danke,kann ich später noch mal mich melden ,wenn ich noch Fragen habe?

Natürlich, das können Sie gerne machen!

Manuel Metzger, Dr. med.
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 922
Erfahrung: FA für Kinder- und Jugendmedizin
Manuel Metzger und 2 weitere Experten für Kindermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Danke für die Hilfe,meine Tochter fühlt sich gut wieder

Vielen Dank für die Sterne. Es freut mich sehr, dass es Ihrer Tochter wieder gut geht! Ich hoffe, Sie haben noch einen schönen Urlaub. Wenn Ihnen noch etwas Sorgen macht, können Sie mir gerne schreiben.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger