So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Fabian Linde.
Fabian Linde
Fabian Linde, Dr. Med.
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 319
Erfahrung:  Oberarzt Kinderheilkunde
103511140
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Fabian Linde ist jetzt online.

Wir sind als Familie seit dem 17.07.2021 (seit 3 Tagen),

Diese Antwort wurde bewertet:

Wir sind als Familie im Urlaub seit dem 17.07.2021 (seit 3 Tagen), Urlaubsort Türkei / Dalaman.Unser einer Zwilling (geboren am 04.05.2020) hat seit dem 2. Urlaubstag (18.07.2021) Husten ca. 1-2 / pro Stunde, teilweise mehrfach hintereinander. Der Husten ist derart, dass man das Gefühl hat, es befindet sich Schleim in den Atemwegen, welcher nicht „abgehustet“ werden kann. Sie hat zudem seit gestern Abend Fieber, Messung: 38.5.Wir waren heute beim Arzt, dieser hat einen Bluttest gemacht und angeraten diverse Medikamente inkl. einen Inhalator zu nutzen. Dem Anhang übersende ich Ihnen das Testergebnis sowie Bilder von den Medikamenten mit der Bitte um kritische Durchsicht und einer Zweitmeinung zur Vorgehensweise.Zwillinge wurden in der 33 SSW geboren mit 2,1 Kilo und sind mittlerweile in der üblichen Entwicklungskurve.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitag von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Ich helfe gerne. Aus den Unterlagen kann man erkennen daß die weißen Blutkörperchen leicht erhöht sind und ein Entzündungswert im Blut, das CrP erhöht sei. Ein genauer Wert ist aber nicht an. Es steht nur positiv dabei. Allerdings wäre ein genauerer Wert zur Einschätzung besser geeignet. Diese Konstellation könnte für eine Lungenentzündung sprechen, allerdings klingt ihre Geschichte nicht so sehr danach. Das erste Medikament ist ein Antibiotikum und wurde wahrscheinlich deshalb verschrieben. Die Medikamente zum inhalieren passen allerdings eher zu einer obstruktiven Bronchitis, da ist meist ein Antibiotikum nicht nötig.
Ich finde die Kombination aus Medikamenten zeigt eine Unsicherheit in der Diagnose. Ohne aber die Untersuchung der Lunge zu kennnen ist es mir nicht möglich eine passendere Ferndiagnose zu stellen.
Wie sieht das Atemmuster ihres Kindes aus? Atmet er schnell und angestrengt? Hirebzsie ein Pfeifen? Ist er sonst sehr schlapp und angeschlagen oder hat er gute Phasen in denen er spielt und gut drauf ist?
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Das Kind atmet teilweise (eher selten) schnell und angestrengt, ein Pfeifen ist hier nicht zu hören. Das Kind hat Phasen in denen ist es schlapp und angeschlagen, aber auch gute Phasen in denen es spielt und gut drauf ist.
Danke ***** ***** Rückmeldung. Also bis auf das Antibiotikum sind die Medikamente insgesamt unkritisch. Ob das Antibiotikum sinnvoll ist oder nicht kann ich aus der Ferne mit den Informationen nicht sicher beurteilen. Wenn der Kollege das Kind gut untersucht hat und zu dem Schluss gekommen ist dann ist es am besten sie nehmen das Antibiotikum wie verordnet ein. Alles gute und gute Besserung
Ich hoffe sie können den Urlaub trotzdem noch gut verbringen
Falls sie keine Rückfragen habe möchte ich sie bitten die Antwort zu bewerten. Nur so bekomme ich einen Teil ihres gezahlten Betrags als Honorar gut geschrieben. Vielen Dank
Fabian Linde, Dr. Med.
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 319
Erfahrung: Oberarzt Kinderheilkunde
Fabian Linde und weitere Experten für Kindermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.