So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Manuel Metzger.
Manuel Metzger
Manuel Metzger, Dr. med.
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 636
Erfahrung:  FA für Kinder- und Jugendmedizin
105603447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Manuel Metzger ist jetzt online.

Herr Doktor, ich hatte ja schonmal angefragt, da hatte meine

Diese Antwort wurde bewertet:

Hey Herr Doktor,
ich hatte ja im September schonmal angefragt, da hatte meine kleine diesen gelbgrünlichen ausfluss. Nach 1 bis 2 Tagen war der weg, Beschwerden gab es ja keine. Der leuko teststreifen hatte zwar leicht angezeigt, aber sie sagten ja auch das könne daran liegen, dass pipi und kacka im töpfchen waren und I h solle nur bei Symptomen testen.Nun hatte es es seitdem 2 mal schon wieder, meistens nur 2 mal am Tag, dann wars direkt weg.Jetzt hatte sie es vor 3 Tagen leicht, dann vor 2 noch einmal und jetzt gerade auch wieder, jeweils 1 mal am Tag, diesmla war es es etwas mehr, leicht grün gelb,
Ich fotografiere nachher nochmal den Intimbereich, wäre dann lieb wenn sie das löschen wieder beauftragen.
kann ich jetzt auch erstmal wieder abwarten und sonst morgen oder übermorgen ein tanolact Sitzbad machen und bis zum Ende der Woche warten.Ich möchte nicht obereilig zum doc, unserer bietet keine akut Sprechstunde an, bzw Infekte und alles andere ist gemischt, als harnwegsinfwkr und auch atemwegsinfwkr, das Risiko will ich gerade ungern eingehen, allerdings möchte ich auch kein Risiko eingehen, dass es höher bei ihr wandert oder sowas.Der Screenshot das erste Bild ist von Ende September, die feuchttücher Bilder con jetzt.Herzliche GrüßeP. S ich hatte auch den doofen Gedanken dass es damit zusammenhängen könnte, dass der Hund sich neben meiner Tochter geschüttelt hat, als die gebadet hat, da fliegt dann immer Speichel, bzw kann, oder das die Katze die restlichen WasserTropfen aus der wanne geleckt hat und ich vergessen habe die wanne auszuspülen, bzw nur ausgespült und nicht mit einem desi Tuch ausgewischt habe, das sind aber wahrscheinlich übertriebene Angst Gedanken oder?

Sehr geehrte Fragestellerin,
vielen Dank für das Vertrauen und die neue Anfrage. Ich sehe mir mal alle an und melde mich dann bei Ihnen.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Herzlichen Dank

Sehr geehrte Fragestellerin,
ich kann gut verstehen, dass Sie sich Gedanken machen, weil bei Ihrer Tochter immer wieder etwas Ausfluss auftritt. In den meisten Fällen handelt es sich hier um eine vorübergehende Reizung des Genitalbereichs, in der Regel ausgelöst durch Darmkeime. Sitzbäder mit Gerbstoffen wie z.B. Tannolact lindern die Beschwerden und helfen dem Körper, die Entzündung schnell wieder loszuwerden.
Diese Beschwerden sind sehr häufig im Kleinkindalter, gerade solange noch Windeln verwendet werden.

Jetzt habe ich noch einige Fragen, um die Beschwerden besser einordnen zu können:

  • Hat Ihre Tochter noch andere Beschwerden, z.B. Schmerzen beim Wasserlassen, Juckreiz, Rötung oder andere Schmerzen?
  • Ist Fieber aufgetreten?
  • Hat sie häufiger Harndrang? Also, dass sie z.B. ganz dringend Pipi muss oder ähnliche Beschwerden.
  • Wie häufig und zu welchen Gelegenheiten braucht Ihre Tochter noch Windeln? (z.B. nachts, zum Stuhlgang, etc.). Wie klappt es mit Töpfchen und Toilette?
  • wie reinigen Sie den Genitalbereich? Wischt sich Ihre Tochter auch schon selbst ab?
  • welche Art von Toilettenpapier/Feuchttücher verwenden Sie?

Diese Details helfen mir bei der Beratung.
Zu den Sorgen, dass es mit den Haustieren zusammenhängen könnte: hier kann ich Sie beruhigen, solche Beschwerden haben mit Haustieren nichts zu tun. Solche leichten Reizungen im Genitalbereich entstehen (wie schon erwähnt) in der Regel durch Bakterien aus dem eigenen Darm. Flüchtiger und nur indirekter Kontakt mit Tiersekreten reicht hier nicht aus, um eine Reizung zu verursachen. In diese Richtung brauchen Sie sich also keine weiteren Gedanken machen.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Hallo und herzlichen Dank für die Antwort, ich muss gleich leider noch eine neue Frage stellen, aber nun erstmal zu dieser, es wäre lieb, wenn Sie danach die Löschung des Bildes beantragen.Ich würde sagen der Intimbereichs nicht Roter als sonst, bild anbei.
Sie hat keine für mich erkennbaren Schmerzen, weder beim wasserlasssn, noch so, drückt sich aber ab und zu in den Bauch, hohe des bauchnabels ca, so 2 mal am Tag. Aber sowas macht sie immer phasenweise.
kein Fieber.
Ob sie häufiger harndrang hat würde ich nicht sagen.
sie trinkt ja immer so wenig, vielleicht600 ml und hat aber recht häufig nasse Windeln..sie trägt auch noch Windeln, aktuell macht sie morgens groß aufs Töpfchen, mit dem pipi klappt es bis jetzt eher schlechtAlso windel 24/7, allerdings ist sie ab 23 Uhr bis morgens trocken, ich Wickel sie dann immer einmal im Schlaf.Ich benutze seit der Geburt Pampers sensitive feuchttücher.Sie wischt nicht selbst ab.Heute war es in der Früh wieder einmal und bis jetzt nicht.Herzliche Grüße

Sehr geehrte Fragestellerin,

die Bilder sind bereits gelöscht, ich kann jedenfalls nicht mehr darauf zugreifen. Vielen Dank für die weiteren Informationen. Es ist ein gutes Zeichen, dass Ihre Tochter keine Beschwerden hat, die auf eine Harnwegsinfektion deuten würden (also kein Fieber, keine Schmerzen beim Wasserlassen etc.). Auf er anderen Seite besteht durch das Windeltragen noch ein Risikofaktor für eine Reizung des Genitalbereichs. Natürlich kann ich hier ohne eine Untersuchung vor Ort keine Diagnose stellen. Ich denke aber, es wäre ein praktischer Weg wieder mit den Sitzbädern (ideal mit einem Gerbstoff wie z.B. Tannolact) anzufangen und zu sehen, ob sich die Beschwerden in den nächsten 2-3 Tagen wieder beruhigen. Falls noch andere Beschwerden dazu kommen oder der Ausfluss nicht besser werden möchte, möchte ich gerne von Ihnen hören, damit wir gemeinsam das beste Vorgehen besprechen können.
Ich hoffe, diese Überlegungen helfen Ihnen etwas weiter. Bei Fragen dazu können Sie mir wie immer gerne schreiben.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Hier ein bild, für nicht sieht es nicht anders aus als sonst. Herzlixhe grüße

Sehr geehrte Fragestellerin,
ich kann auf dem Bild auch nichts Auffälliges entdecken. Ich denke mit den Sitzbädern wird sich in den nächsten Tagen eine Besserung zeigen. Falls Ihnen noch etwas Sorgen macht, schreiben Sie mir bitte.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Manuel Metzger und weitere Experten für Kindermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Mach ich danke

Vielen Dank für die gute Bewertung! Herzliche Grüße,

Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Bis jetzt kein ausfluss, seit 2tagen :)

Das sind gute Nachrichten! Ich freue mich, dass alles so gut läuft bei Ihnen. Vielen Dank für die Rückmeldung.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Zu früh gefreut, nun war wieder etwas in der windel :( ich werd nochmal 2 Tage tano lact hinten ran hängen. Zu dem Zähne putzen stell ich morgen nochmal eine weitere Frage. Sie verkrampft immer mehr, ich hab alles, lieb lustug etc und noch etliche Tips aus dem netz probiert, nichts half, also muss mein Mann sie nun immer halten und ich putze :(

Sehr geehrte Fragestellerin,
vielen Dank für die Rückmeldung. Ich würde auch empfehlen die Sitzbäder noch 2-3 Tage fortzusetzen. Ziel ist es ja, dass die Beschwerden nicht zunehmen und Juckreiz, Rötung oder Schmerzen zu vermeiden.
Es tut mir leid, dass es mit dem Zähneputzen nicht so gut klappt. Gerne lese ich mir Ihre Frage hierzu durch.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ok, selbst beim pischern schwamm gerade etwas beim ersten Urin im. Töpfchen. Bild anbei

Vielen Dank für die zusätzlichen Informationen. Ich würde Sie bitten, die Sache weiter im Auge zu behalten und auch die Sitzbäder noch 2-3 Tage fortzuführen. Falls zusätzliche Beschwerden auftreten würde ich gerne von Ihnen hören.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger