So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Manuel Metzger.
Manuel Metzger
Manuel Metzger, Dr. med.
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 594
Erfahrung:  FA für Kinder- und Jugendmedizin
105603447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Manuel Metzger ist jetzt online.

Bitte an Herrn Doktor Metzger, Hallo Herr Doktor, nun hatten

Diese Antwort wurde bewertet:

Bitte an Herrn Doktor Metzger,Hallo Herr Doktor,
nun hatten wir heute die Impfung und leider ist es sehr doof verlaufen, sie hat viel geweint etc. Nunja, nun haben wir es hinter uns.
Ich habe 2 Fragen :1. Ist diese Angst begründet? Unsere Katze hat gestern Nacht auf den fussboden erbrochen, ich hab das in der eile nur schnell kit zewa weggewisxht und wollte dann heute desinfizieren, hab es vorm kinderarzt aber nicht mehr geschafft. Nun ist mir blöder weise das Handy auf den fussboden gefallen, nicht genau dahin, aber man läuft ja mit den Schuhen überall lang und trägt Erreger überall hin, ich hab das nur schnell hoch gehoben und in der eile noch schnell das impfheft und die karte meiner Tochter geschnappt.
In meinen Augen sind impfheft und Karte dann ja Kontaminiert
Beim. Impfen hat die Ärztin zwar beim injizieren und vorherigen untersuchen Handschuhe angehabt aber damit zuerst nochmal mir die Karte gegeben und in den passt reingeschaut und dann meiner Tochter in die Ohren geschaut, den arm mit einem Tupfer desinfiziert aber dann ist der armel herunter gerutscht und sie musste den wieder hochmachen. Letztendlich hab ich nun angst, das mögliche keime Aus katzenspeichel Wegen dem vom fussboden aufgehobenen Handy und danach angefassten Karten und Impfpass nun schlimmsten falls mit injiziert worden.Leider hab ich immer gleich horror storys im. Kopf, die genau dann hoch kommen wenn meine Anspannung sehr hoch ist und meine kleine ist mir nun mal das wichtigste. Der Vater einer Freundin hat beim Orthopäden mal durch eine Cortison Spritze sich eine Sepsis geholt, vor ähnlichem hab ich nun auch Angst.
Worauf muss ich nun achten
Und das 2:mein Mann sollte unsere kleine anziehen und wir haben zwei mal die gleichen puschen in 2 Größen, die alten standen da noch weil. Eine Freundin sie bald nimmt auf jeden Fall hat er ihr die viel. Zu engen angezogen und ich hab es erst 2 Stunden später beim ausziehen bemerkt, sie hat richtige Abdrücke auf dem fussrucken wo die Gefäße Langläufen. Ist auch bei 2 Stunden Druck dort keine Thrombose zu befürchten?Herzliche Grüße

Sehr geehrte Fragestellerin,
es tut mir sehr leid, dass das heute alles so stressig war und jetzt auch noch die Kontaminationsängste dazu kommen. Ich schreibe Ihnen gleich etwas dazu.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Jetzt zu Ihren Fragen:
1. Besteht ein Infektionsrisiko durch das Katzenerbrochene im Zusammenhang mit der Impfung?
Hier kann ich Sie beruhigen: wie schon häufiger angedeutet, gelten die strikten Hygiene-Vorschriften aus dem Operationssaal nicht für den Alltag. Bei der Impfung war ja außerdem nur die sterile Einweg-Kanüle in direktem Kontakt mit der Impfstelle. Gegen kleinere Verunreinigungen kann sich das Immunsystem unseres Körpers gut wehren, so dass selbst bei offensichtlich verunreinigten Wunden nur selten Komplikationen auftreten. Die Impfstelle wurde ja vorher desinfiziert und es wurde mit sterilem Material gearbeitet, hier ist eine Verunreinigung nicht zu erwarten.
Kortison-Injektionen sind ein eigenes Kapitel, da Kortison ja ein Wirkstoff ist, der die Immunreaktion bremst. Hier kann es also theoretisch leichter zu infektiösen Komplikationen kommen.
Eine besondere Überwachung ist bei Ihrer Tochter jetzt nicht nötig. Wenn Beschwerden auftreten, die Sie beunruhigen, können Sie mir natürlich gerne schreiben.

2. Auch hier kann ich Sie beruhigen: ein Thrombose-Risiko sehe ich durch die Druckstellen nicht. Thrombosen sind bei Kindern eine Rarität und treten eigentlich nur bei schweren Störungen der Blutgerinnung auf. Die Druckstellen werden sich bis morgen wieder erholen, gelegentlich kann es auch ein paar Tage dauern, bis die Stellen nicht mehr schmerzen.

Ich hoffe, diese Einschätzung hilft Ihnen etwas weiter. Wenn noch Fragen dazu offen sind, schreiben Sie mir einfach.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Herzlichen Dank, ich habe extra eine zweite Frage eröffnet, die allerdings geschlossen wurde, da sie ja gestern so lieb waren und sich nochmal die Zeit genommen haben und ich aktuell nur mit diesem. Konto aktiv sein kann m. Wie kann ich die Frage wieder öffnen, sodass sie "bezahlt" werden?

Das ist sehr nett von Ihnen. Wenn Sie gerne möchten, können Sie bei der Bewertung dieser Frage meine Hilfe über ein zusätzliches "Trinkgeld" honorieren, ich denke das wäre die einfachste Möglichkeit.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Manuel Metzger und weitere Experten für Kindermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Mach ich herzlichen dank

Herzlichen Dank für die gute Bewertung!

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Sehr gern, hat es mit dem Trinkgeld geklappt, ich kam nicht auf eine Seite um es nochmal zu bestätigen sondern musste nur auf absenden drücken.