So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Schürmann.
Dr.Schürmann
Dr.Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 44
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre in eigener Praxis mit besonderer Erfahrung auf dem Gebiet der Kinderheilkunde. Stetige Fortbildung um eine kompetente Beratung sicherzustellen.
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Dr.Schürmann ist jetzt online.

Meine Tochter hat seit gestern Abend Fieber. Tagsüber ging

Kundenfrage

Meine Tochter hat seit gestern Abend Fieber. Tagsüber ging das Fieber auch mal weg für ne kurze Zeit und nun sind wir bei fast 40 grad Fieber. Was sollten wir tun ?
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 1 Weiblich keine Medikamente
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Kinderarzt wissen sollte?
Customer: nein
Gepostet: vor 23 Tagen.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Manuel Metzger hat geantwortet vor 23 Tagen.

Sehr geehrte Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage bei JustAnswer. Mein Name ist Dr. Metzger und ich bin Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin mit bereits 10jähriger Erfahrung. Gern werde ich mich mit Ihrem Anliegen beschäftigen. Bitte geben Sie mir etwas Zeit, während ich Ihre Antwort formuliere. Vielen Dank für Ihre Geduld.

Experte:  Manuel Metzger hat geantwortet vor 23 Tagen.

Sehr geehrte Fragesteller,
es tut mir leid, dass Ihre Tochter gerade so hohes Fieber hat. Ich kann gut verstehen, dass Sie sich große Sorgen um die Kleine machen. Ich kann Sie aber auch beruhigen: in der Regel hat das Fieber bei Kindern im Alter Ihrer Tochter eher harmlose Ursachen. Natürlich gibt es auch seltenere schwerwiegendere Ursachen, die man an folgenden Warnzeichen erkennen kann:

  • eine schnelle Verschlechterung des Allgemeinzustandes
  • das Kind wirkt sehr krank, verliert das Interesse an der Umgebung, wirkt teilnahmslos
  • es zeigen sich Zeichen für Flüssigkeitsmangel: eingefallene Augen, tiefe Augenringe, eine trockene Mundschleimhaut und wenig Urin
  • Auffälligkeiten in der Atmung: sehr schnelle oder angestrengte Atmung sowie ungewöhnliche Atemgeräusche wie z. B. Rasseln, Pfeifen oder Brummen
  • Hautausschläge: es gibt zwar viele harmlose Ursachen für Hautausschläge aber auch einige gefährlichere
  • Fieber bei Säuglingen unter 3 Monaten
  • starke Kopfschmerzen, Probleme den Kopf zu bewegen. Bei kleineren Kindern können sich solche Beschwerden durch lautes, manchmal schrilles Schreien bemerkbar machen. Die Kinder lassen sich bei solchen Schmerzen nur schlecht beruhigen. Bei Säuglingen kann es zu einer Vorwölbung der Fontanelle kommen.

Bei solchen Beschwerden sollte so schnell wie möglich eine kinderärztliche Untersuchung erfolgen. es kann erforderlich sein sich in einer Kinder-Notfallambulanz oder beim kinderärztlichen Bereitschaftsdienst vorzustellen.
Falls Sie keine dieser Beschwerden bei Ihrer Tochter festgestellt haben, habe ich jetzt einige Fragen, damit ich die Situation besser einschätzen kann:

  • wie groß und schwer ist Ihre Tochter aktuell? Wann wurde sie geboren (Monat/Jahr)?
  • welche Beschwerden hat sie außer dem Fieber? Hat sie z.B. Husten oder eine laufende Nase? Scheint sie Schmerzen zu haben?
  • haben Sie irgendwelche Medikamente wegen dem Fieber gegeben? z.B. Ibuprofen oder Paracetamol (auch als Zäpfchen)?
  • hat Ihre Tochter Schmerzen beim Wasserlassen?
  • hat Ihre Tochter Bauchschmerzen?
  • trinkt Ihre Tochter gut? Was bieten Sie ihr zu Trinken an?
  • haben Sie sonst irgendwelche Maßnahmen wegen dem Fieber unternommen (z.B. Hausmittelchen etc.)
  • waren Sie wegen des Fiebers schon bei Ihrem Kinderarzt?

Ihre Antworten helfen mir, Sie besser zu beraten.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Experte:  Manuel Metzger hat geantwortet vor 22 Tagen.

Sehr geehrte Fragesteller,
jetzt wollte ich mich nochmal nach Ihrer Tochter erkundigen. Wie geht es Ihr aktuell? Hat sie weiter Fieber? Sind sonst irgendwelche Beschwerden dazu gekommen? Ich freue mich sehr über eine kurze Nachricht.