So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Manuel Metzger.
Manuel Metzger
Manuel Metzger, Dr. med.
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 599
Erfahrung:  FA für Kinder- und Jugendmedizin
105603447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Manuel Metzger ist jetzt online.

Hallo! Unser Sohn 1,5 Jahre hat seit gestern einen grippalen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo! Unser Sohn 1,5 Jahre hat seit gestern einen grippalen Infekt (waren beim Arzt) Fieber teils 39,5 Grad! Blut und Harn waren ok! Geben ihm Mexalen 125 und Nureflex Zäpfchen abwechselnd ca alle 6 Std! Das Fieber sinkt nur kurze Zeit - dann steigt es gleich wieder an! In dieser Nacht hat er sehr viel geschrien! Morgens hatte er auch Durchfall! Ich denke das kommt von den Zäpfchen! Den Nureflex Saft will er nicht nehmen! Eigentlich trinkt er gut - zumindest Wasser! Essen ist gerade nicht so angesagt! Muss ich heute noch mal zum Arzt oder was kann ich noch tun?

Sehr geehrte Fragesteller,

vielen Dank für Ihr Vertrauen, da helfe ich Ihnen gerne. Ich schreibe Ihnen gleich etwas dazu.

Sehr geehrte Fragestellerin,
es tut mir leid, dass Ihr Kleiner gerade so krank ist. Ich kann mir gut vorstellen, dass Sie sich große Sorgen um ihn machen. Ich kann Sie aber auch beruhigen: in den meisten Fällen stecken tatsächlich nur recht harmlose Virus-Infekte hinter den Beschwerden, die innerhalb von 3-7 Tagen komplikationslos ausheilen. Das scheint auch der Verdacht Ihres Kinderarztes zu sein, der ihn ja gestern schon gründlich untersucht hat. Es ist beruhigend zu hören, dass auch die Blut- und Urinproben keine Auffälligkeiten ergeben haben. Jetzt habe ich noch einige Fragen, um die Situation besser einschätzen zu können:

  • Wie groß und schwer ist Ihr Sohn aktuell? (Im Juni waren es 85cm und 10,5kg)
  • Welche Beschwerden hat er aktuell außer dem Fieber? Ist nochmal Durchfall aufgetreten? Haben Sie Husten oder eine laufende Nase bemerkt? Wirken seine Augen gerötet oder tränen leicht? Hat er einen Hautausschlag?
  • wie wirkt er vom Allgemeinzustand? Ist er sehr abgeschlagen und kränklich oder ist er phasenweise auch recht munter?
  • lässt er sich gut beruhigen, wenn er schreit?
  • wie ist seine Atmung? Wirkt die Atmung sehr schnell oder angestrengt? Sind ungewöhnliche Atemgeräusche aufgetreten, z.B. Pfeifen, Brummen oder Rasseln?
  • Wie sieht es mit der Urinausscheidung aus, hat er regelmäßig feuchte Windeln?

Ihre Antworten helfen mir, Sie besser zu beraten.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Er wurde nicht gemessen, aber ich denke er 86 cm und wiegt immer noch 10,5kg! Er ist so viel in Bewegung, jedoch immer noch ein schlechter Esser!Heute nach dem Fläschchen noch ein bisschen Durchfall!Er ist phasenweise recht munterDie Atmung ist manchmal schon angestrengter Und schneller und gebrummt hat es auch heut Nacht (könnte aber auch am Schnuller liegen) der Kinderarzt hat ihn gestern abgehört und nichts feststellen können!Urinausscheidung ist ok!Lg

Sehr geehrte Fragestellerin,
vielen Dank für die zusätzlichen Informationen. Die Situation ist ja ganz ähnlich wie bei unserem Kontakt im Juni. Damals hatte er auch etwas Durchfall. Zäpfchen können, wie gesagt, den Stuhlgang anregen, wässrigen Durchfall können sie aber nicht auslösen. Dabei handelt es sich wieder eher um ein Symptom der aktuellen Erkrankung. Virusinfekte (wie aktuell von Ihrem Kinderarzt vermutet) sind häufig mit etwas Durchfall oder dünnerem Stuhl verbunden, das würde also gut zusammen passen.
Denken Sie daran, dass das Fieber zur Abwehrreaktion des Körpers gehört. Das Ziel von Medikamenten wie Paracetamol und Ibuprofen ist nicht, das Fieber "abzuschalten", sondern unangenehme Begleiterscheinungen wie Kopf- und Gliederschmerzen zu lindern. Es kommt auch bei ganz harmlosen grippalen Infekten häufig vor, dass die Temperatur recht schnell wieder ansteigt. Das zeigt, dass die Immunreaktion des Körpers gut funktioniert und daran arbeitet, den Infekt wieder loszuwerden. Bei welchen Symptomen sollten Sie sich erneut bei Ihrem Arzt vorstellen?

  • bei einer schnellen Verschlechterung des Allgemeinzustandes
  • Ihr Kleiner wirkt plötzlich sehr krank, verliert das Interesse an der Umgebung, wirkt teilnahmslos
  • bei Zeichen für Flüssigkeitsmangel: eingefallene Augen, tiefe Augenringe, eine trockene Mundschleimhaut und wenig Urin
  • Auffälligkeiten in der Atmung: sehr schnelle oder angestrengte Atmung sowie ungewöhnliche Atemgeräusche wie z. B. Rasseln, Pfeifen oder Brummen. Achtung: auch Fieber kann zu einer etwas schnelleren Atmung führen. Diese Verschnellerung ist aber nur vorübergehend und hält nicht lange an. Wenn Sie wegen der Atmung unsicher sind, lassen Sie ihn lieber nochmal durch Ihren Kinderarzt untersuchen.
  • Hautausschläge: es gibt zwar viele harmlose Ursachen für Hautausschläge aber auch einige gefährlichere
  • starke Kopfschmerzen, Probleme den Kopf zu bewegen. Bei kleineren Kindern können sich solche Beschwerden durch lautes, manchmal schrilles Schreien bemerkbar machen. Die Kinder lassen sich bei solchen Schmerzen nur schlecht beruhigen.

Aus Ihrer Beschreibung konnte ich keine solcher Warnzeichen erkennen lassen. Wenn er phasenweise einen recht munteren Eindruck macht und es er insgesamt wenig beeinträchtigt wirkt, dürfen Sie weiter symptomatisch behandeln (also Ibuprofen oder Paracetamol wie verschrieben zur Linderung der Beschwerden verabreichen). Falls das Fieber weiter anhält sollte er noch vor dem Wochenende einmal durch den Kinderarzt untersucht werden, um Komplikationen (wie eine Lungen- oder Mittelohrentzündung) auszuschließen.
Ich hoffe, diese Tipps helfen Ihnen etwas weiter. Wenn noch etwas unklar ist, können Sie mir natürlich gerne schreiben.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Waren heute nochmal beim Arzt weil er so geschrien hat und sich nicht beruhigen ließ! Dieser hat nochmal Blut abgenommen und meinte, dass die Entzündungswerte etwas erhöht sind! Da er Durchfall hat könnte das schon passen! Wir sollen evt ins KH fahren einen Bauchultraschall machen! Da er aber zu Hause dann sehr fröhlich war und Brot gegessen hat sowie Soletti und Wasser getrunken hat sind wir erstmal zu Hause geblieben! Leider hatte er dann 3 mal Durchfall und wollte sein Fläschchen mit 235 ml Hipp bio 1 nicht trinken! 50 ml Wasser hat er getrunken! Hoffe es war nicht falsch nicht ins KH zu fahren? Er schläft jetzt! Würde sonst morgen früh gleich fahren! Was meinen Sie dazu? Lg
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Er hat derzeit kein Fieber!

Sehr geehrte Fragestellerin,
ich finde Ihre Entscheidung nachvollziehbar und denke nicht, dass Sie etwas falsch gemacht haben. Wenn es ihm aktuell etwas besser geht und er gut schläft, müssen Sie aus meiner Sicht nicht ins Krankenhaus. Das wäre nötig, wenn er starke Schmerzen hätte und sich nur schlecht beruhigen ließe oder andere der oben beschriebenen Warnzeichen auftreten. Bleiben Sie bei der Flüssigkeit entspannt, wenn Sie genügend Flüssigkeit anbieten, wird er seinen Bedarf gut decken können und keinen Flüssigkeitsmangel erleiden. Das ist eher ein Problem, wenn die Kinder auch noch brechen müssen.
Ich hoffe, es geht ihm schnell wieder besser!
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Er hat leider heute Nacht wieder bis 2 Uhr geschrien! Heute Morgen war er aber wieder gut drauf - da unser Kinderarzt erst ab 15.00 Uhr geöffnet hat bin ich nun unschlüssig was ich machen soll! Er hat kein Fieber, trinkt brav Tee und Wasser und hat auch etwas Brot und Pfirsch gegessen! Fläschchen lehnt er leider immer noch ab! Ins KH würd ich eher nicht fahren - wenn dann zum Kinderarzt! Was meinen Sie? Die Schreierei ist eher abends und nachts! Lg

Sehr geehrte Fragestellerin,
vielen Dank für die Nachricht, es tut mir leid, dass Sie eine so unruhige Nacht hatten. Wenn er aktuell keine Beschwerden hat, können Sie erst einmal abwarten. Es ist ein gutes Zeichen, dass er wieder etwas Appetit hat. Vielleicht hat er (und Sie) ja das Schlimmste schon überstanden. Falls er gegen Nachmittag nochmal Schmerzen zeigt (also wieder vermehrt schreit), würde ich auch eine Vorstellung beim Kinderarzt empfehlen. Wann hatte er zuletzt Stuhlgang?
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ein bisschen einen Ausschlag hat er bekommen, ist das nun schlimm?Gerade vorhin hatte er Stuhlgang! Heute schon 4-5 mal :(
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Kaum essen und trinken, aber ständig Durchfall! Kann man da nichts geben? Lg

Sehr geehrte Fragesteller,
Sie können mir gerne Fotos vom Hautausschlag schicken, damit ich Ihnen eine erste Einschätzung dazu geben kann. Bei Durchfall ist es das Allerwichtigste dem Körper die verlorene Flüssigkeit und Salze wieder zu ersetzen. Dafür gibt es spezielle Elektrolytlösungen in der Apotheke zu kaufen (frei verkäuflich). Davon darf er soviel trinken, wie er möchte. Bieten Sie ihm bevorzugt Elektrolytlösung statt anderer Getränke an. So kann sich die Darmschleimhaut schnell erholen und der Durchfall klingt wieder ab. Wichtig ist auch, mit der normalen Ernährung so bald wieder zu beginnen, wie er Appetit darauf zeigt. Eine "Schonkost" ist nicht nötig oder wirkungsvoll. Lediglich unverdünnter Fruchtsaft und sehr fettreiche Speisen sind anfangs nicht sehr ratsam, aber spielen ja auch in der normalen Ernährung keine große Rolle. Andere Medikamente gegen Durchfall (wie manchmal bei Erwachsenen eingesetzt) sind bei Kindern wegen der teils schweren Nebenwirkungen nicht zu empfehlen.
Ich hoffe, diese Informationen helfen Ihnen ein bisschen und wünsche weiter gute Besserung für Ihren Kleinen!
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Datei angehängt (4161M3S)
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Es sind nur vereinzelt Pünktchen am Bauch und Rücken! Ich hoffe er trinkt mir die Lösung, da er Wasser bevorzugt! Lg
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Datei angehängt (57P5VP3)

Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für die Fotos, das sieht nicht nach einem gefährlichen Hautausschlag aus. Die Bilder passen gut zu einem Hautausschlag, wie er typischerweise bei Viruserkrankungen auftritt. Bieten Sie ihm einfach die Elektrolytlösung an, wenn er Durst hat. Eine anfängliche Ablehnung ist ganz normal, oft finden die Kinder dann doch Geschmack daran. Wenn er sie gar nicht trinken möchte, können Sie natürlich auch weiter Wasser anbieten.

Ich wüsche weiter gute Besserung!

Herzliche Grüße,

Ihr Dr. med. M. Metzger

Manuel Metzger und weitere Experten für Kindermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Danke! Habe ihm nun nach Rücksprache mit dem Kinderarzt Trasectan für
Kinder gegeben! Ich habe Wasser und die Elektrolytlösung parat! Er bevorzugt Wasser! Danke für Alles! Hoffe es wird nun gut! Lg

Das klingt sehr gut! Da das Medikament Trasectan (R) nur in Österreich vertrieben wird, habe ich damit leider keine Erfahrung. Vielen Dank für die gute Bewertung. Ich hoffe, es wird jetzt schnell wieder besser!

Herzliche Grüße,

Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Aha ok! Er hat es anstandslos getrunken! Hatte dann noch 1 mal Durchfall! Er ist aber gut drauf und spielt wie immer! Hoffen wir nun auf eine ruhige Nacht! Lg

Ich hoffe auch, dass Sie eine ruhigere Nacht haben. Wenn noch etwas an Beschwerden auftritt, können Sie mir gerne schreiben, ich bin heute noch länger auf.

Liebe Grüße,

Ihr Dr. med. M. Metzger