So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Manuel Metzger.
Manuel Metzger
Manuel Metzger, Dr. med.
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 599
Erfahrung:  FA für Kinder- und Jugendmedizin
105603447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Manuel Metzger ist jetzt online.

Mein Sohn hat glaube ich eine windeldermatitis... Ein paar

Diese Antwort wurde bewertet:

Hi, mein Sohn hat glaube ich eine windeldermatitis...
Ein paar Bilder sende ich gleich mit.Was können und wie ist der Verlauf i.d.R. und wie schätzen Sie die Ausgangslage anhand der Bilder?
Ich hab noch eine Fungizid Salbe, recht aktuell - kann man diese dünn drauf schmieren?
Oder wie sollten wir uns verhalten?
Talkum um es trocken zu halten?Danke
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Bilder

Sehr geehrte Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage bei JustAnswer. Ich freue mich, dass ich Sie wieder beraten kann. Gern werde ich mich mit Ihrem Anliegen beschäftigen. Bitte geben Sie mir etwas Zeit, während ich Ihre Antwort formuliere. Vielen Dank für Ihre Geduld.

Sehr geehrte Fragesteller,
es tut mir leid, dass Ihr Sohn einen solchen Hautausschlag im Windelbereich hat. Die Bilder sehen in der Tat typisch für eine Windeldermatitis aus. Die punktförmigen Ausläufer können für eine Pilzbeteiligung an der Entzündung sprechen.
Ursache ist in der Regel das feuchte Windelklima und der mangelnde Luftaustausch, der dazu führt, dass die oberen Hautschichten Ihre Schutzfunktion nicht mehr richtig ausfüllen können und durchlässiger werden. Dadurch wird die Haut anfälliger für chemische Reizung (durch Ausscheidungen) und auch für Mikroorganismen (wie Hautpilze).
Jetzt habe ich einige Fragen, um die Situation besser einschätzen zu können:

  • wie groß und schwer ist Ihr Sohn aktuell? Wenn ich mich richtig erinnere wurde er um Juni 2019 geboren.
  • wie geht es ihm insgesamt? Hat er sonst irgendwelche Beschwerden? Hat er z.B. Fieber, Husten oder Schnupfen?
  • wann hatte er das letzte Mal so einen Ausschlag?
  • wie heißt die Salbe genau, die Sie zu Hause haben? Wann wurde sie zuletzt verwendet?
  • hat er noch an anderen Stellen Hautausschlag?

Ihre Antworten helfen mir, Sie besser zu beraten. Talkum wird generell nicht mehr zur Behandlung empfohlen, obwohl es die Haut gut trocken halten kann. Der feine Staub kann jedoch leicht eingeatmet werden und Lungenschäden hervorrufen, so dass ich vom Gebrauch abraten muss. Gern gebe ich Ihnen noch einige Tipps zur Behandlung, werde aber erst einmal abwarten, was Sie mir noch an Informationen geben können.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
12 Kilo, wie groß weiss ich leider gerade nicht. Er hat sonst nichts und ist gut drauf :) genau er ist Juni 2019 geboren. Das letzte mal... Also wundern popo hat er immer mal und dann Talkum Uhr 1-2 Tage ist es weg. Hab noch eine fubgizid Creme mit wirkstoff clotrimazol. Wir freuen uns auf Ihre Behandlungs Vorschläge :)

Sehr geehrte Fragesteller,
vielen Dank für die zusätzlichen Informationen. Es freut mich zu hören, dass er sonst gut drauf ist. Grundsätzlich kann ich die folgenden Empfehlungen geben, um eine Windeldermatitis zu behandeln/zu verhindern.

  • Sehr gut wirken "Windelpausen" also einige Stunden, die Ihr Kleiner ohne Windeln verbringen kann. Bei angenehmen Außentemperaturen bietet sich bestimmt die eine oder andere Gelegenheit, hier etwas Frischluft an den Windelbereich zu lassen.
  • Reinigung des Windelbereichs mit warmen Wasser. Falls nötig kann eine milde pH-hautneutrale Seife verwendet werden. Feuchttücher ohne Duftstoffe oder Alkohol können eine Alternative sein, sollten aber bei stärker entzündeter/nässender Haut nicht verwendet werden.
  • Falls nötig, trocknen Sie den Windelbereich vorsichtig, indem Sie ihn mit einem Handtuch abtupfen, ohne zu reiben. Reibung kann die Haut zusätzlich belasten.
  • eine Pflegecreme mit Zinkoxid stärkt die Hautbarriere und kann nach der Reinigung des Windelbereichs dünn aufgetragen werden. In vielen Fällen reicht diese Maßnahme bereits aus, damit die Hautentzündung wieder abheilt.
  • Falls durch einen Arzt eine Candida-Beteiligung festgestellt wurde, kann eine Creme mit einem fungiziden Wirkstoff verschrieben werden. Dafür wäre allerdings eine körperliche Untersuchung nötig, rein vom Foto und ohne persönlichen Kontakt kann ich Ihnen das leider nicht diagnostizieren oder verschreiben.

Ich hoffe, diese Tipps helfen Ihnen schon etwas weiter. Wenn Sie noch Fragen zum Thema haben, können Sie mir gerne schreiben. Ich hoffe, es wird schnell wieder besser! Falls der Hautausschlag über das Wochenende trotz dieser Maßnahmen nicht abklingt, würde ich Ihnen sehr empfehlen sich nach dem Wochenende bei Ihrem Kinderarzt vorzustellen.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Danke, würden sie denn anhand des Bildes denken oder sagen, dass hier bereits ein Pilz ist oder ehr nicht? Danke :)

Liebe Fragesteller,
es freut mich, dass ich Ihnen schon etwas weiterhelfen konnte!

Zu einer richtigen Diagnose würde hier die genaue Untersuchung gehören, eine Diagnose nur vom Bild zu stellen, wäre wenig seriös. Ganz allgemein kann ich sagen, dass die Wahrscheinlichkeit einer begleitenden Pilzinfektion um so höher ist, je länger der Ausschlag andauert. Wie geht es ihm denn heute? Wie hat sich der Ausschlag seit gestern entwickelt? Welche Maßnahmen haben Sie bisher angewandt? Haben Sie die Anti-Pilzsalbe schon eingesetzt?
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich wollte ihnen eigl noch dieses Bild mit schicken, so sieht das heute aus.. haben oft die Windel gewechselt, immer mit Zinksalbe eingeschmiert, heute mittag auch mal Fungizid dünn, danach wieder Zinksalbe und das gleiche jetzt auch zum einschlafen.. und er hat eben in Tannolact gebadet, dass hat früher immer bei wunden Popo geholfen. So weiter machen? Was sagen sie zum Bild? Danke ***** *****ür eine Antwort am Samstag zu dieser Zeit :)

Kein Problem, das mache ich gerne. Falls sie die Anti-Pilzcreme einsetzen, beachten Sie bitte, dass die Creme mindestens zweimal täglich aufgetragen werden sollte. Zu bedenken gilt auch, dass der fungizide Wirkstoff Clotrimazol die Haut zusätzlich reizen kann und deshalb eine unnötige Anwendung oft mehr schadet als nützt.
Die betroffenen Stellen sehen auf dem Foto heute etwas stärker gerötet aus, aber das kann auch an der Beleuchtung, der Tageszeit oder aktuellen Hautdurchblutung liegen.
Die in Tannolact (R) enthaltenen Gerbstoffe können helfen, die Entzündung zu lindern, das ist also keine schlechte Idee. Konnten Sie ihn tagsüber auch schon phasenweise ohne Windel lassen? Das hat oft den besten Effekt, aber ist nachts natürlich keine Option.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hab aber ein Update.. würden sie sagen es ist schlimmer geworden oder besser?
Ich weiß, dass licht.. aber heute haben wir penibel gewechselt und immer wieder mit zinksalbe eingeschmiert.. dauert es einfach ein bisschen länger?

Sehr geehrte Fragestellerin,
vielen Dank für das Update. Auf dem Foto sieht es so aus, als ob die Rötung insgesamt etwas nachgelassen hat und der Ausschlag zurückgeht. Allerdings scheint es eine Stelle am rechten Oberschenkel zu geben, wo die Haut etwas nässt. Hatten Sie die Pilzcreme noch weiter eingesetzt? Haben Sie außer der Zinkcreme und dem häufigen Windelwechsel noch andere Maßnahmen angewandt? Hatten Sie das Tannolact ® nochmal eingesetzt?
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Kurzes Update :)
Es ist Windelsor, haben nun ne Creme dafür bekommen und hoffen das es schnell hilft, es ist nämlich jetzt acuh schon am bauch und am Popo :( Haben die Salbe von Infectsoor, ist die gut? :)
Danke

Sehr geehrte Fragesteller,
vielen Dank für das Update! Es ist sehr gut, dass Sie zum Arzt gehen konnten, eine weitere Ausbreitung des Ausschlags spricht dafür, dass Candida-Pilze eine Rolle spielen (also ein Windel-Soor und nicht nur eine Windel-Dermatitis vorliegt). Die Salbe von InfectoPharm enthält sowohl Zinkoxid zur Stärkung der Barrierefunktion der Haut als auch Miconazol als sehr wirkungsvollen Fungiziden Wirkstoff. Damit und mit den weiteren Empfehlungen, die ich Ihnen oben gegeben habe, sollte es schnell besser werden.

Falls noch Fragen auftauchen, können Sie mir natürlich gerne schreiben.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Eine Frage hab ich noch :) dann sind sie mich los ;) man soll die Zink salbe ja jedes mal neu auftragen, man bekommt sie aber kaum ab weil sie so stark haftet. Muss die jedes mal komplett runter oder nicht? Danke

Sehr geehrte Fragestellerin,
vielen Dank für Ihre Geduld! Es ist sehr gut, dass Sie hier nochmal genauer nachfragen. Die Zinksalbe muss nicht bei jedem Windelwechsel vollständig entfernt werden. Langes Reiben und Wischen kann die Haut ja zusätzlich noch belasten. Falls Sie doch einmal die Reste entfernen möchten, hilft Babyöl solche Reste sanft zu entfernen (da die Zinksalbe nicht gut wasserlöslich ist).
Ich wünsche weiter gute Besserung!
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Manuel Metzger und weitere Experten für Kindermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Besten Dank für alles :)

Sehr gern geschehen!

Herzlichen Dank auch für die gute Bewertung!