So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Manuel Metzger.
Manuel Metzger
Manuel Metzger, Dr. med.
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 587
Erfahrung:  FA für Kinder- und Jugendmedizin
105603447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Manuel Metzger ist jetzt online.

Guten Tag, ich hoffe, Sie halten diese Frage nicht für

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
JA: Guten Tag. Wie kann ich Ihnen helfen?
Customer: ich hoffe, Sie halten diese Frage nicht für übertrieben. Aber gestern musste ich mit meinem Neugeborenen zum Artz, habe ihn in den Kinderwagen gelegt und musste da einen Weg über recht dicke Kopftsteinpflaster und der Kopf wurde deshalb hin- und hergeschüttelt (links-rechts). Meistens hat er dabei geschlafen, wachte zwischendruch mal kurz auf. Jetzt frage ich mich, ob das was gemacht haben kann wg. dem Geschüttele und ob ich das künftig nicht mehr tun darf (wobei das schwer ist, da wir in einer gepflasterten Altstadt wohnen). Aber ich nehme an, für so was sind die Kinderwägen schon ausgelegt?
JA: Wie lange haben Sie diesen Zustand? Was scheint die Symptome zu verschlimmern oder zu verbessern?
Customer: Was meinen Sie damit?
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Arzt mitteilen wollen?
Customer: nein.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitag von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrte Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage bei JustAnswer. Mein Name ist Dr. Metzger und ich bin Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin mit bereits 10jähriger Erfahrung. Gern werde ich mich mit Ihrem Anliegen beschäftigen. Bitte geben Sie mir etwas Zeit, während ich Ihre Antwort formuliere. Vielen Dank für Ihre Geduld.

Sehr geehrte Fragesteller,
ich kann Ihre Sorge gut verstehen, gerade als frische Eltern macht man sich schon Gedanken, ob so eine holprige Fahrt nicht irgendwie schädlich für die Kleinen ist. Ich kann Sie aber auch beruhigen, den Kinder passiert dabei normalerweise nichts. Jetzt habe ich noch einige Fragen an Sie, um die Situation besser einschätzen zu können:

  • wie groß und schwer ist Ihr Kleiner aktuell? Wann wurde er geboren (Monat/Jahr)?
  • wie geht es ihm aktuell? Zeigt er irgendwelche Beschwerden oder verhält er sich ungewöhnlich?
  • wie klappt es mit dem Trinken? Welche Nahrung bekommt er?
  • wie ist der Kinderwagen innen gepolstert? Könnte er irgendwo mit dem Kopf anstoßen?
  • war der Arzt bei der Untersuchung gestern zufrieden?

Ihre Antworten helfen mir, Sie besser zu beraten.
Herzliche Grüße,

Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Guten Tag, Herr Metzger,Ich bin nur der Vater. Das Gewicht weiß ich daher gar nicht, bei der Geburt war er ca. 2.700 gramm schwer, er ist jetzt 5 Tage alt.
Nein, er verhält sich nicht ungewöhnlich; er wird gestillt und trank die letzten Tage so mittelmäßig. Nein, den Kopf gestoßen hat er sich nicht, denn er lag ja im Kinderwagen und der hat eine ca. 1,5 cm dicke Schautstoffmatte, auf der er lag. Der Kopf fiel auch nach links und rechts, gerade weil alles frei um den Kopf war, d.h. an was gestoßen ist er nicht.
Ich bin nicht gerannt, aber auch nicht extrem langsam gelaufen, so normales Gehtempo, die Pfalstersteine waren aber mitunter schon groß/ausgetreten. Die Strecke waren ca. 300 Meter. Der Arzt war zufrieden, der Hämoglobinwert ist aber grenzwertig hoch gewesen (deshalb bin ich ja zum Arzt, hat aber mit dem Spazieren nichts zu tun)
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
schriftlich geht auch, ach so, ich dachte man muss das telefonisch machen. Ne, per Chat geht ebenso.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Dem Arzt hatte ich aber nichts gesagt von der holprigen Fahrt, mir kam das erst später.

Sehr geehrter Fragesteller,
der Telefonanruf wird vom System automatisch angeboten. Falls Sie das wünschen, könnte ich um ca. 18:00 Uhr einen Termin anbieten.
Was Sie berichten klingt ja erst mal sehr beruhigend. Es ist gut zu hören, dass er verhältnismäßig gut trinkt und auch der Arzt bei der Untersuchung gestern zufrieden war. Das weiche Kinderwagenbettchen und die Federung des Kinderwagens dämpfen die Erschütterungen gut ab, so dass keine Schädigung zu befürchten ist.
Ich möchte an dieser Stelle etwas Werbung für das Tragen von Babys am Körper machen. Es gibt für jedes Alter geeignete Tragetechniken, die den Eltern mehr Bewegungsfreiheit verschaffen und für die Kinder angenehm und entwicklungsfördernd sind.
Ich hoffe, diese Informationen helfen Ihnen etwas weiter. Wenn noch etwas unklar ist, können Sie mir natürlich gerne schreiben.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Okay, dann bin ich beruhigt. Und wie ist es, falls man mal etwas rennen müsste? Glaub jetzt nicht, dass ich das tun werde, aber nur mal zu wissen, um es besser einschätzen zu können.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ja am Körper find ich auch gut. Muss das aber noch erst üben ;-)

Beim Rennen mit dem Kinderwagen hätte ich schon Bedenken, dass der Wagen umkippt oder Ihr Kleiner herausfällt, das halte ich für nicht empfehlenswert.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
ok aber zügig gehen ist dann in Ordnung nehme ich an, solange er sicher drin liegt?
Solange er sicher im Wagen liegt, passiert dabei nichts.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
okay, vielen herzlichen Dank Herr Dr. Metzger! Danke, ***** ***** sich die Zeit genommen haben und noch einen schönen Sonntag

Sehr gern geschehen, alles Gute für Sie und Ihre Familie!

Manuel Metzger, Dr. med.
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 587
Erfahrung: FA für Kinder- und Jugendmedizin
Manuel Metzger und weitere Experten für Kindermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.