So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Manuel Metzger.
Manuel Metzger
Manuel Metzger, Dr. med.
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 587
Erfahrung:  FA für Kinder- und Jugendmedizin
105603447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Manuel Metzger ist jetzt online.

Huhu herr Doktor, Bis jetzt zeigt meine Tochter keine

Diese Antwort wurde bewertet:

Huhu herr Doktor,
Bis jetzt zeigt meine Tochter keine Anzeichen, dass ihr das pischern wehtut.. Allerdings trinkt sie, wie ich empfinde wenig, morgens einen Becher, abends einen und zwischendurch vielleicht 100 bis 200 ml und einen quetschie.
Sie hat aber viele nasse Windeln.
vom Gefühl her sind das kaum mehr ala 500 vis 700 ml. Bei 12 Kilo.Nun noch eine Frage zum. Impfen. Es ist ja sehr heiss, iat das dann nicht gefährlich? Sie hängt so schön wegen der Temperaturen durch. Wie haben überall im. Haus 27 Grad, teilweise mehr und im. Schlafzimmer 30. Man hat so. Schon das Gefühl man könne nicht mehr.
Spricht das gegen das impfen.. Herzliche Grüße
Sehr geehrte Fragestellerin,
vielen Dank ***** ***** Vertrauen und die neue Anfrage. Ich schreibe Ihnen gleich etwas dazu.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Sehr geehrte Fragestellerin,
es freut mich zu hören, dass Ihre Tochter keine Beschwerden zeigt. Wenn sie viele nasse Windeln hat, spricht das für eine gute Trinkmenge insgesamt; sie kann ja nur so viel Urin absetzen, wie sie vorher Flüssigkeit zu sich genommen hat.

Es tut mir leid, dass Sie bei Ihnen zur Zeit so unter der Hitze leiden. Mit 30°C im Schlafzimmer können Sie sicher nicht sonderlich gut schlafen im Moment. Ein Grund für eine Verschiebung der Impfung wären die aktuellen Temperaturen allerdings nicht. Unser Immunsystem arbeitet auch bei wärmeren Temperaturen genau so gut. Sonst könnte man in tropischen Gegenden ja gar nicht impfen.
Wie können Sie mit den aktuellen Temperaturen umgehen?

  • Trinken Sie viel Wasser und bieten Sie auch Ihrer Tochter reichlich zu Trinken an (wenn sie weiter viele nasse Windeln hat, ist das ein gutes Zeichen)
  • Vermeiden Sie die direkte Sonneneinstrahlung zur größten Tageshitze zwischen 10-16 Uhr. Vermeiden Sie in dieser Zeit auch körperliche Anstrengung wie Toben und Spielen
  • Tragen Sie eine Kopfbedeckung, wenn Sie nach draußen in die Sonne gehen
  • Bei schwüler Hitze wie aktuell hilft ein Ventilator sehr gut
  • tragen Sie leichte, weite Kleidung aus atmungsaktiven Stoffen wie z.B. Leinen oder Baumwolle
  • Trösten Sie sich mit dem Gedanken, dass es in Deutschland jährlich nur 18-19 Tage mit einer Durchschnittstemperatur über 30°C gibt.

Ich hoffe, diese Tipps helfen Ihnen etwas weiter. Wenn Sie noch Fragen dazu haben, können Sie mir gerne schreiben.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ganz ganz lieben Dank, dann verschieben wir nicht. Genau um. 12 ist der Termin morgen mittag :(Kann ich sie dann abends wieder ganz normal baden?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Und meningokokken c Impfung hat nicht mehr Nebenwirkungen als andere Impfungen, bzw weniger als die b?
Es ist ja kein lebendimpfstoff, wann würden Reaktionen kommen, falls? Bis jetzt hatte sie noch nie welche, ausser einmal die schnelle Atmung :(

Sehr gern geschehen. Gegen ein Bad spricht aus meiner Sicht nichts. Lediglich bei Fieber könnte sich ein Bad unangenehm anfühlen, aber es ist ja nicht gesagt, dass tatsächlich Fieber nach der Impfung auftritt.

Die Nebenwirkungen beim Meningokokken C Impfstoff sind sehr ähnlich wie bei der Meningokokken B Impfung. In den meisten Fällen treten gar keine oder nur sehr leichte Beschwerden auf (wie z. B. eine Rötung der Einstichstelle). Seltener treten Beschwerden wie kurzes Fieber, Durchfall, Kopfschmerzen oder Übelkeit auf. In der Regel treten solche Beschwerden in den ersten Tagen nach der Impfung auf.

Ich wünsche morgen alles Gute für die Impfung und hoffe natürlich, dass keinerlei Beschwerden auftreten. Wenn Ihnen etwas Sorge macht, können Sie mir aber natürlich gerne schreiben.

Herzliche Grüße,

Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Das ist lieb. Herzlichen Dank. Eine letzte Frage noch. Mein Mädchen hat gerade ein paar Hitze pickel an den ärmchen, besteht da denm Infektionsrisiko da zu stechen?
Wie immer sehr gerne. Generell dürften ein paar leichte „Hitzepickel“ nichts ausmachen. Außerdem sieht sich ihre Kinderärztin ja auch die Stelle an, bevor die Injektion gegeben wird. Herzliche Grüße, Ihr Dr. med. M. Metzger
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Huhu herr Doktor, ist ea möglich, dass durch die höheren Temperaturen die Körper Temperatur auch leicht höher ist? Wir haben das Fieberthermometer überprüft, normaler weise hat meine Tochter 36,4 bis 36,7 auf der Stirn, heute 37,1. Ich messe gleich nochmal im. PoStelle nachher noch eine Frage einHerzliche Grüße

Sehr geehrte Fragestellerin,
es freut mich, von Ihnen zu hören. Hat heute mit der Impfung alles gut geklappt? Die Stirntemperatur ist wesentlich stärker von der Umgebungstemperatur abhängig als die Körpertemperatur, die im Po gemessen wird. Ein Unterschied von 0,4°C bei sehr heißen Außentemperaturen würde mich daher nicht überraschen. Gerne sehe ich mir auch Ihre anderen Fragen an.
Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Manuel Metzger und weitere Experten für Kindermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.