So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Johann Schweißgut.
Johann Schweißgut
Johann Schweißgut,
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 2317
Erfahrung:  dasdasd
75300426
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Johann Schweißgut ist jetzt online.

Mein 11 jähriger Sohn hatte gestern einen

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein 11 jähriger Sohn hatte gestern einen Nervenzusammenbruch. Neben Sorgen und vielen Tränen über Corona, Umwelt, Klima und mehr hat er mir unter Tränen erzählt er habe einen Fußfetisch und hätte Gedanken und Bilder im Kopf die er nicht los wird und er fühle sich nicht normal und will das das aufhört, ich bin gerade völlig überfordert
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Er ist 11 Jahre, männlich, keine Medikamente
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Kinderarzt wissen sollte?
Customer: Nein

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage justanswer anvertrauen. Mein Name ist Johann Schweißgut

Guten Tag,

Sie machen sich große Sorgen wegen Ihrem Sohn. Er scheint durch viele Ereignisse in der Welt und durch Bilder in seinem Kopf sehr beunruhigt und belastet zu sein.

Darf ich noch nachfragen?

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Ja ich bin online

Hat er solche oder ähnliche Sorgen in der Vergangenheit schon mal gehabt?

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Er hat schon sehr früh solche Sorgen gehabt. Mit fünf Jahren hat er einen Mülltoboter gezeichnet den er über jeder Stadt abwerfen will damit die Natur sauber bleibt, hat geweint beim Spaziergang wegen herumliegenden Müll
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Betreffend der Füße: auch als er klein war hatte er großes Interesse an Füßen, meinte er möchte Füßearzt werden. Dem haben wir natürlich nicht viel zugedeutet da er klein war und fanden es niedlich

Weche Art von Bildern sind das in seinem Kopf?

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Er stellt sich vor wie es wäre Frauenfüße zu kitzeln,
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Manchmal sei die Frau dabei festgebunden oder festgehalten, macht das aber freiwillig
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
war gestern sein Wortlaut
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Er sagt er sei nicht normal und will das es aufhört, aber er denkt da sehr oft dran

Hat er mal Filme in diese Richtung gesehen?

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Nicht wissentlich (meinerseits) er sagte das er als er ungefähr acht war von einer Mitschülerin (die offenbar leider ein eigenes Handy mit in der Schule hatte) ein Video gezeigt bekommen habe und das er seit dem darüber nachgedacht hat wir das wohl so ist
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Seinen (ich nenne es mal) Weltschmerz hat er wie gesagt schon sehen lange, er ist sehr sehr sensibel

Vielen Dank.

Ihr Sohn macht sich offenbar viele Gedanken über die Probleme der Welt. Das überfordert ihn emotional, schon seit Jahren. Er ist damit überfordert. Einem Kind machen diese Dinge Angst und es fühlt sich hilflos, weil es das nicht wirklich versteht es nichts dagegen machen kann. Bei Ihrem Sohn führt das zu einer ungesunden Steigerung seiner Sensibilität. Dazu kam dann noch dieses Video, das möglicherweise eine Mischung von erotischer Spielerei und Gewalt zeigt.

Er leidet offenkundig sehr an diesen Dingen und kann sie selbst nicht mehr beeinflussen. Die Gedanken wirken dann wie Zwangsgedanken, die ihn quälen und gefühlsmäßig schwer belasten.

Sie können ihm dabei leider nicht helfen. Er braucht professionelle Hilfe. Sie sollten sich mit ihm an eine Kinder- und Jugendpsychotherapeutische Praxis vor Ort wenden. Dort wird man ihm helfen können.

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Vielen, vielen Dank für Ihre Einschätzung. Ich hatte selbst bereits das Gefühl das er professionelle Unterstützung braucht. Man steht gleichzeitig mit dem Gefühl da, etwas nicht Überbewerten zu wollen, möchte aber helfen. Ich werde mich um einen Termin bemühen.

Ich wünsche Ihnen und Ihrem Sohn alles Gute.

Darf ich Sie noch bitten, diesen Chat mit einer positiven Bewertung (3-5 Sterne) zu beenden, damit der Bezahlvorgang abgeschlossen werden kann? Falls Sie dann doch noch Rückfragen haben, werde ich diese selbstverständlich beantworten.

Vielen Dank ***** ***** Grüße

Johann Schweißgut und weitere Experten für Kindermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.