So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an sofia-despoina ...
sofia-despoina parla
sofia-despoina parla,
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 263
Erfahrung:  Fachaerztin HNO, plastische Gesichtschirurgie at fachklinik hornheide
101502394
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
sofia-despoina parla ist jetzt online.

Meine Tochter 23 Monate alt hat über eine Woche eine

Kundenfrage

Meine Tochter 23 Monate alt hat über eine Woche eine Bronchitis. Trotzdem bekommt sie immer wieder Fieber 40c und eine schnelle Atmung . Husten geht auch nicht weg . Hat zuerst Salbu Bronch Tropfen 15-0-15-0 verschrieben bekommen. Da es 3 Tage später Verschlechterung war, waren wir zum kinderärztlichen Notdienst. Diese ha ihr Rectodelt 100 1-0-1-0 und salbutamol Spray 2 Hübe verschrieben. Dann war 2 Tage eine Besserung und dann kam es wieder 40 c Fieber schnapp Atmung . Sind zum Kinderarzt, diese hat sie abgehört . Meine Tochter hat sich übergeben. Haben ihr paracetamol Zäpfchen gegeben in Praxis nach 10 Minuten. Schlief sie weiterhin schnelle Atmung. Gestern Nachmittag wieder 40c Fieber. Und Husten in der Nacht schlimm. Jetzt momentan wieder schnappatmung.
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Meine Tochter 23 Monate weiblich Medis siehe oben
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Kinderarzt wissen sollte?
Customer: Nein steht alles oben beschrieben. Wissen nicht mehr was wir tun sollen . Bitte helfen sie uns
Gepostet: vor 22 Tagen.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  sofia-despoina parla hat geantwortet vor 22 Tagen.

Sehr geehrte Eltern der Patientin bitte kontaktieren Sie umgehend folgende Rufnummer 116117 - soll für Covid_19 getestet werden.

Experte:  sofia-despoina parla hat geantwortet vor 22 Tagen.

Es ist selten dass Kinder mit einem schweren Krankheitsbild befallen werden (von den Infos die wir bis jetzt haben) , aber man soll eine interstitielle Pneumonie ausschliessen wenn der/die Kinderarzt/ärztin das Kind auskultiert hat und nichts Auffälliges zu hören war.

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Dies habe ich meiner Kinderärztin auch gesagt . Sie meinte dies wäre nicht notwendig . Mein Mann und ich sind unsicher wie wir was richtig machen. Wenn wir die Nummer anrufen helfen sie uns diesbezüglich weiter?
Wir kommen aus dem Kreisgebiet Heinsberg .
Experte:  sofia-despoina parla hat geantwortet vor 22 Tagen.

Welche Krankenkasse hat das Kind? Krankenkassen haben inzwischen auch Hotline eingerichtet

Experte:  sofia-despoina parla hat geantwortet vor 22 Tagen.

Das Gesundheitsministerium hat folgende Hotline 0211/91191001

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Wir sind familienversichert bei der Knappschaft.
Das Problem ist wenn wir bei der Hotline anrufen fragen sie direkt. Was sagt der Kinderarzt? Wenn man dann ihnen das sagt , wird man nicht getestet. Daher unsere Verunsicherung
Experte:  sofia-despoina parla hat geantwortet vor 22 Tagen.

Haben Sie einen Hausarzt? Wenn ja, bitte kontaktieren Sie diesen, das ist wahrscheinlich ein Kollege der sie länger kennt und ggf. eine Mediationsrolle spielen kann damit das Kind auch wegen Covid untersucht wird - wenn auch der Hausarzt nichts tun kann, kontaktieren Sie bitte die nächstgelegene Kinderklinik und schildern Sie den Fall

Experte:  sofia-despoina parla hat geantwortet vor 22 Tagen.

Entweder werden Sie die Kollegen dort instruieren das Kind zur Untersuchung vorbeizubringen - oder die werden Sie dementsprechend weiterleiten

Experte:  sofia-despoina parla hat geantwortet vor 22 Tagen.

Haben Sie bitte auch einen Tasche mit Sachen gepackt falls das Kind im stationär aufgenommen werden muss.

Experte:  sofia-despoina parla hat geantwortet vor 20 Tagen.

Sehr geehrte Patienten, ich würde mich über eine Rückmeldung freuen was mit dem Kindchen letztendlich geschehen ist.