So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Alexander Franz.
Alexander Franz
Alexander Franz,
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 654
Erfahrung:  Inhaber at HNO-Praxis Franz
104408581
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Alexander Franz ist jetzt online.

Guten Abend mein Sohn 3 Jahre hat seit gestern trockenen

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend mein Sohn 3 Jahre hat seit gestern trockenen Husten, Schnupfen, Ohrenschmerzen und hat in der Nacht auch wieder mit bellendem Husten wie vor einem Krupp begonnen. Aktuell ist er etwas warm an der Stirn, aber noch kein richtiges Fieber. Er leidet sehr oft unter Bronchitis, Krupp Anfällen. Nun würde ich morgen früh gerne zum Kinderarzt gehen denke aber das aufgrund der Symptome wir keinen Termin bekommen aufgrund der aktuellen Situation. Was soll man in diesem Fall tun?
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 3 Jahre, männlich , keine Medikamente
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Kinderarzt wissen sollte?
Customer: Er bekommt bei Bronchitis oft Salbutamol und Kortison

Guten Abend,

ich bin Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und möchte Ihnen gerne mit den Beschwerden Ihres Sohnes weiterhelfen.

Sie scheinen sich gut mit dem Pseudokrupp auszukennen. Hat Ihr Sohn das häufiger? Mussten Sie ihm ein Cortisonpräparat verabreichen?

Liebe Grüße,

A. Franz, FA für HNO

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Ja mein Sohn leidet unter Pseudokrupp seit er sechs Jahre alt ist. Ich habe ihn aber mit Kochsalzlösungen und Salbutamol gestern etwas in den Griff bekommen. Kortison musste ich dieses Mal nicht verabreichen.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Entschuldigung seit er sechs Monate ist

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Sie können Ihren Sohn zunächst symptomatisch weiterbehandeln: Inhalation mit Kochsalzlösung, je nach Befund auch mit Salbutamol, einem abschwellenden Nasenspray für Kinder und einem Schmerz- und Fiebersaft wie Nurofen.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Ok vielen Dank. Denken sie aufgrund des Coronavirus macht es überhaupt Sinn einen Termin beim Kinderarzt zu vereinbaren? Ich denke mit diesen Symptomen werden wir keinen Termin erhalten?

Sie würden wahrscheinlich einen Termin bekommen. Der Kinderarzt hat eher weniger mit der Diagnostik und Behandlung des Coronavirus zu tun. Aber ob Sie in eine Praxis, in der viele andere Menschen sitzen gehen sollten und sich dort eventuell infizieren, ist die Frage.

Ich würde mein Kind eher zu Hause behandeln, erst recht, wenn ich mit dem Krankheitsbild des Pseudokrupps vertraut bin.

Alexander Franz und weitere Experten für Kindermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Ok vielen Dank für ihre Hilfe

Bitte sehr und alles Gute.