So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Manuel Metzger.
Manuel Metzger
Manuel Metzger, Dr. med.
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 456
Erfahrung:  FA für Kinder- und Jugendmedizin
105603447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Manuel Metzger ist jetzt online.

Hallo. Mein Kind ist 12 Monate alt und hat seit 3 Tagen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo. Mein Kind ist 12 Monate alt und hat seit 3 Tagen immer abends (bis Mitternacht) einen Fieberanstieg. Vorgestern 38,8 schlechter Schlaf, gestern 40,2 danach Fieberzäpfchen, Abfall auf 37 Grad, dann hat sie gut geschlafen die ganze Nacht. Der Tag heute verlief normal, ohne Symptome einer Krankheit, jetzt 0 Uhr wieder 39,5 Grad Fieber, da gab es wieder ein Zäpfchen. Beim Doc waren wir noch nicht...
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Sie ist genau 12 Monate, weiblich und sie hat Paracentamol bekommen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Kinderarzt wissen sollte?
Customer: nein

Sehr geehrte Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage bei JustAnswer. Mein Name ist Dr. Metzger und ich bin Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin mit bereits 10jähriger Erfahrung. Gern werde ich mich mit Ihrem Anliegen beschäftigen. Bitte geben Sie mir etwas Zeit, während ich Ihre Antwort formuliere. Vielen Dank für Ihre Geduld.

Sehr geehrte Fragesteller,

es tut mir leid, dass Ihre Kleine gerade solche Probleme hat. Ich kann mir vorstellen, dass Sie sich einige Gedanken machen. Insgesamt ist schon mal ganz beruhigend zu hören, dass Ihre Kleine recht wenig beeinträchtigt ist und tagsüber auch keinerlei Beschwerden aufgefallen sind. Bei Fieber ist in der Regel ein Infekt der Auslöser. Um herauszufinden, was dahinter steckt, ist es also wichtig ganz genau hinzusehen, welche weiteren Symptome noch auffallen. Dazu hätte ich jetzt noch einige Fragen, um die Lage Ihrer Tochter besser einordnen zu können:

  • Wie groß und schwer ist Ihre Tochter aktuell? Wann wurde sie geboren (Monat/Jahr)?
  • Welche Beschwerden hat sie außer dem Fieber? Haben Sie z.B. Husten, Schnupfen oder Durchfall bemerkt? Oder sind tatsächlich überhaupt keine Beschwerden zu beobachten?
  • Ist Erbrechen aufgetreten?
  • Hat Ihre Tochter Beschwerden beim Absetzen von Urin?
  • Hat Ihre Tochter Schmerzen? (z.B. Bauch-, Rücken-, Glieder oder Kopfschmerzen)?
  • Haben Sie Atemauffälligkeiten bemerkt? z.B. eine sehr schnelle oder tiefe Atmung oder ungewöhnliche Geräusche (z.B. Fiepen oder Brummen)?
  • Haben Sie Hautausschlag bemerkt?
  • Trinkt Ihre Tochter gut? Was und wieviel trinkt sie?
  • In welcher Dosis haben Sie das Paracetamol gegeben? Wie lange ist die letzte Gabe her? Haben Sie noch andere Medikamente ausprobiert?

Ihre Antworten helfen mir, Sie besser zu beraten.

Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Hallo und vielen Dank für Ihre Antwort.
Meine Tochter ist am 11.03.2019 geboren. Sie wiegt aktuell 9350g und ist 77cm groß. Vor einer Woche erst waren wir zur U6 und es war alles prima. Ich habe bereits auf Auffälligkeiten derart geachtet, aber wirklich nix von o.g. bemerken können. Gestern Mittag war der Stuhl sehr breiig, aber eigentlich nicht außergewöhnlich. Sie lässt über Tag und Nacht öfters mal einen Pups. Aber sie fasst sich auch nirgends auffällig wohin. Mittelohrentzündung haben wir schon durchgemacht. Da hatte sie sich ständig ans Ohr gefasst. Es gibt auch keinen Hautausschlag oder auffällige Atemgeräusche. Falls das etwas zu sagen hat: Wir waren letztes Wochenende 2 Tage baden mit ihr in einen Hallenbad!?
Wir dachten die Tage halt immer es sind die Zähne, aber so hohes Fieber??
Sie trinkt nicht sehr viel, nachts mehr wie am Tag. Nachts PRE Milch, am Tag Wasser und Tee. Die Windel ist auch immer nass!
Ich habe die letzten 2 Nacht jeweils gegen Mitternacht 1 Zäpfchen verabreicht. Danach ging das Fieber zurück und sie konnte gut schlafen. Sie schläft auch jetzt noch.
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Ich habe sie eben beim anziehen auch mal abgetastet. Sie hat nix gestört.
Achso und nachts trinkt sie 200ml und morgens auch 200ml Milch. Über den Tag verteilt nicht mehr wie 150ml pures Wasser. Am Tag ist sie wirklich fit nur abends geht es immer los und sie wird schlapp, dann schläft sie erst mal und nach paar Stunden geht die Temperatur dann hoch. Jetzt ist die Temperatur bei 37,8 Grad.

Sehr geehrte Fragesteller,

vielen Dank für die zusätzlichen Informationen. Die Trinkmenge klingt ganz gut für das Alter Ihrer Tochter. Auch dass sie regelmäßig Urin absetzt, spricht dafür, dass sie ausreichend Flüssigkeit zu sich nimmt. Gewicht und Größe sind sehr gut für ihr Alter. Zusammengefasst haben Sie also nur minimale Magen-Darm-Auffälligkeiten beobachtet. Zähne verursachen kein Fieber, maximal leicht erhöhte Temperaturen (also < 38°C), das fällt also als Erklärung weg. In den meisten Fällen lässt sich durch eine gründliche körperliche Untersuchung zumindest ein Verdacht für die Ursache finden. Aus Ihrer Beschreibung sehe ich folgende Möglichkeiten:

  • Ein viraler Infekt
  • Ein Magen-Darm-Infekt, hier käme eine Ansteckung durch möglicherweise verunreinigtes Wasser im Schwimmbad in Frage
  • Ein Harnwegsinfekt: bei Kindern zeigen Harnwegsinfekte manchmal sehr wenige Symptome, daher sollte unbedingt daran als Ursache für das Fieber gedacht werden

Hier stoße ich in der Online-Beratung an meine Grenzen und muss Ihnen empfehlen, sich bei einem Bereitschafts-Kinderarzt oder einer Kinder-Notfallambulanz in Ihrer Nähe vorzustellen. Die nächste zuständige Stelle können Sie über die bundesweit kostenlose Rufnummer 116 117 erfahren. Ich empfehle eine Vorstellung heute, da bei einem Harnwegsinfekt eine Behandlung möglichst heute nötig wäre. Daher sollte ein Harnwegsinfekt heute noch als Ursache ausgeschlossen werden. Ich hoffe, diese Informationen helfen Ihnen schon mal etwas weiter. Wenn Sie noch weitere Fragen zu diesem Thema haben, können Sie mir gerne hier schreiben.

Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antwort!

Sehr gern geschehen. Wie geht es Ihrer Tochter jetzt? Wie hat sich das Fieber weiter entwickelt?

Herzliche Grüße,

Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Ich war heute vormittag mit ihr bei unserem Kinderarzt. Gestern war es uns nicht mehr möglich in eine andere Stadt zu fahren, da wir in der Klinik unserer Stadt nicht dran genommen werden aktuell. Sie hatte vergangene Nacht auch kein Fieber, heute war sie wieder super drauf und ich bin guter Dinge :)
Die Ärztin sagte es ist eine leichte Grippe, Hals leicht rot, das Ohr auch. Jetzt gibts Fiebersaft vor dem schlafen gehen, Nasentropfen und etwas fürs Ohr.
Mit freundlichen Grüßen
Familie Kuglan

Liebe Fragesteller,

es freut mich sehr, dass ein Harnwegsinfekt ausgeschlossen werden konnte und es "nur" eine leichte Grippe ist. Dann hoffe ich, dass es mit der symptomatischen Behandlung schnell besser wird! Wenn noch Fragen im Verlauf aufkommen, können Sie mir natürlich gerne schreiben.

Herzliche Grüße und gute Besserung!

Ihr Dr. med. M. Metzger

Manuel Metzger und weitere Experten für Kindermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.