So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Manuel Metzger.
Manuel Metzger
Manuel Metzger, Dr. med.
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 401
Erfahrung:  FA für Kinder- und Jugendmedizin
105603447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Manuel Metzger ist jetzt online.

Eben bemerkte ich beim Wickeln einen rot gepunkteten

Diese Antwort wurde bewertet:

Eben bemerkte ich beim Wickeln einen rot gepunkteten Ausschlag am Bauch. Kind ist 9 Monate und bis auf einen Schnupfen mit gelblichem Sekret fit. Was kann das sein? Am Rücken und an den Beinen ist nichts...

Sehr geehrte Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage bei JustAnswer. Mein Name ist Dr. Metzger und ich bin Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin mit bereits 10jähriger Erfahrung. Gern werde ich mich mit Ihrem Anliegen beschäftigen. Bitte geben Sie mir etwas Zeit, während ich Ihre Antwort formuliere. Vielen Dank für Ihre Geduld.

Sehr geehrte Fragesteller,

ich kann gut verstehen, dass Sie sich um den Hautausschlag Gedanken machen. Ich kann Sie aber auch beruhigen, in der Regel sind es nur harmlose und vorübergehende Hauterscheinungen. Jetzt habe ich noch ein paar Fragen, um Ihre Situation besser einschätzen zu können:

  • wie groß und schwer ist Ihr Sohn, wann wurde er geboren (Monat/Jahr)?
  • Seit wann hat er Schnupfen?
  • Hat oder hatte er in den letzten Tagen noch andere Beschwerden, z.B. Fieber, Husten oder Halsschmerzen?
  • Juckt der Hautausschlag, versucht er sich zu kratzen?
  • Wie sieht es im Windelbereich aus, ist die Haut dort gereizt?
  • Können Sie mir eventuell ein Foto vom Hautzustand am Bauch schicken? Bitte achten Sie darauf, dass das Foto scharf ist. Beachten Sie beim Hochladen auch, dass JustAnswer ein öffentliches Forum ist, und Beiträge von jedermann eingesehen werden können. Es sollten also keine persönlichen Details auf dem Foto zu erkennen sein.

Ihre Antworten helfen mir, Sie besser zu beraten.

Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Vielen Dank schon mal. Zu Ihren Fragen:
- Er wiegt ca. 9kg bei ca. 74cm und ist im April 19 geboren
- Schnupfen hat er seit ca. 1 Woche
- Er hatte Donnerstag und Freitag etwas erhöhte Temperatur (38,5), jetzt aber nicht mehr. Ansonsten sind mir keine weiteren Beschwerden aufgefallen (noch ein wenig Husten hat er)
- Er versucht sich nicht zu kratzen
- Die Haut im Windelbereich ist gerötet und die behandle ich mit Multilind Heilsalbe. Ich habe aber den Eindruck, die rote Flecken nehmen Richtung Schambereich zu. Anbei ein Bild.

Vielen Dank für die zusätzlichen Informationen. Er hat eine gute Größe und ein gutes Gewicht für sein Alter. Auf dem Foto kann ich vereinzelte rote Flecken ("erythematöse Papeln" wäre der medizinische Fachbegriff) sehen, die Flecken nehmen Richtung Schambereich zu. Wenn die Haut im Windelbereich auch gerötet ist, könnte es sich hier um eine Windeldermatitis handeln, die sich manchmal auch auf die angrenzende Bauchhaut ausbreiten kann. Erreger sind hier typischerweise Hefepilze, die im feucht-warmen Klima der Windel gut wachsen können und die Hautreizung verursachen. Multilind enthält zwar einen Wirkstoff gegen Pilze (Nystatin), der leider aber in der Regel nur sehr schwach wirksam ist. Natürlich kann ich über das Internet hier nur einen Verdacht äußern und keine Diagnosen stellen.

Ich rate Ihnen also zu einer Vorstellung bei Ihrem Kinderarzt, damit die Diagnose gestellt werden kann und gegebenenfalls eine Creme mit einem zuverlässigen Anti-Pilzmittel verschrieben werden kann (z.B. Miconazol). Da stoße ich leider in der Online-Beratung an meine Grenzen.

Ich kann Ihnen aber noch einige Tipps geben, wie Sie die Hautheilung beschleunigen können:

  • tragen Sie die Heilsalbe nach jedem Windelwechsel neu auf, achten Sie darauf, dass die Creme sehr dünn aufgetragen ist, damit die Haut gut atmen kann.
  • verwenden Sie warmes Wasser mit einem weichen Waschlappen, um die Haut zu reinigen. Hartnäckige Verschmutzungen können mit Babyöl gelöst werden.
  • Tupfen Sie die Haut anschließend mit einem Handtuch trocken. Sehr gereizte Haut kann auch auf niedrig-warmer Stufe trocken geföhnt werden (prüfen Sie dabei regelmäßig die Temperatur, um sicherzustellen, dass der Fön nicht zu heiß wird). Achten Sie besonders auf Hautfalten, wo sich die Feuchtigkeit sammeln kann.
  • Lassen Sie Ihren Kleinen stundenweise windelfrei. So kommt frische Luft an die Haut, was das Pilzwachstum hemmt und zur Hautheilung beiträgt. Faustregel: Ohne Windel keine Windeldermatitis.
  • Wechseln Sie alle 3-4 Stunden die Windel, legen Sie die Windel locker an, damit sie nicht an der Haut reibt. Verwenden Sie saugstarke Windeln.

Ich hoffe, diese Tipps helfen Ihnen etwas weiter. Wenn noch Fragen bestehen, können Sie mir gerne hier schreiben. Ich wünsche gute Besserung für Ihren Kleinen!

Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Manuel Metzger und weitere Experten für Kindermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Vielen Dank!

Sehr gern geschehen, vielen Dank auch für die gute Bewertung!