So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Manuel Metzger.
Manuel Metzger
Manuel Metzger, Dr. med.
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 372
Erfahrung:  FA für Kinder- und Jugendmedizin
105603447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Manuel Metzger ist jetzt online.

Hallo! Unser Sohn (10 Monate) hat nun seit vorgestern einen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo! Unser Sohn (10 Monate) hat nun seit vorgestern einen starken Schnupfen und Husten! Sie haben einmal gesagt, dass man zum Arzt muss, wenn man ein Röcheln bemerkt! Das war nun gestern der Fall und wir waren beim Allgemeinmediziner (Sonntag und Kinderarzt nicht erreichbar)! Dieser hat selber 4 Kinder und ist mein Hausarzt! Dieser hat ihn Untersucht und gesagt, dass die Lunge frei ist! Er hat auch ein kleines Blutbild gemacht und er hat gemeint, er hat einen Virus! Er hat uns nun Noscapin Supp 5mg Zäpfchen verschrieben, was halten Sie von diesem Medikament? Eigentlich möchte ich nichts verabreichen? Ich wolle nur sicher gehen, das er nichts schlimmeres hat! Er schläft nun noch schlechter als sonst! Musste gestern Nacht bis 2.00 in aufrechter Position mit ihm verbringen! Lg
Liebe Fragestellerin, vielen Dank für Ihr Vertrauen. Es tut mir leid, dass Ihr Kleiner gerade so krank ist. Ich habe gerade noch einen Termin aber ich melde mich in ca. 1 Stunde mit mehr Informationen.
Liebe Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Geduld. Gut, dass Sie zum Arzt gegangen sind, wenn Sie auffällige Atemgeräusche bemerkt haben. Es freut mich auch, dass die Lunge bei der Untersuchung dann frei war und der Arzt einen Virusinfekt diagnostizieren konnte. Das ist tatsächlich die häufigste Ursache für solche Beschwerden (Husten und Schnupfen).

Noscapin wird aus Schlafmohn gewonnen (wie auch Opium oder Morphin). Der Wirkstoff soll den Hustenreiz lindern und ist dabei relativ nebenwirkungsarm. Es kommen aber selten Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Haut- oder Überempfindlichkeitsreaktionen vor. Persönlich empfehle ich solche Medikamente ungern; die Wirksamkeit ist nur schlecht belegt und beschleunigt den Heilungsprozess nicht. Ob die Kinder mit solchen Hustenstillern tatsächlich besser schlafen, ist nicht belegt. Auf der anderen Seite schützt sich die Lunge durch den Husten gegen die eindringenden Krankheitserreger und wird so gereinigt. Der Husten hat (so störend er auch sein mag) also durchaus positive Effekte.

Ob Sie das Medikament nach Abwägung dieser Faktoren geben wollen oder nicht kann ich nicht für Sie entscheiden; notwendig zur Behandlung der Erkrankung ist es in jedem Fall nicht.

Andere Maßnahmen, die Sie bei Husten unternehmen können, wären folgende:

  • Befeuchtung der Atemluft (z.B. Handtuch auf die Heizung oder vor dem Schlafengehen eine Weile im Bad bei laufender Dusche sitzen)
  • Die Matratze im Babybettchen etwas erhöhen (z.B. einen Aktenordner unter die Matratze legen)
  • Reichlich Getränke anbieten (z.B. Wasser und ungesüßten Tee)
  • Auf eine gute Schlafumgebung achten (Schlafzimmertemperatur 17-18°C)

Es gibt auch einige Hausmittel, die bei jungen Kindern nicht angewendet werden sollten:

  • Geben Sie keinen Honig an Kinder unter 12 Monate (Honig kann Sporen von Bakterien enthalten, die für Säuglinge gefährlich sind). Ab 12 Monaten kann Honig verwendet werden, um den Husten zu lindern.
  • Verwenden Sie keine ätherischen Öle (z.B. Teebaum, Kiefer, Eukalyptus etc.). Diese intensiven Düfte sind vielleicht für Erwachsene angenehm befreiend, bei Kindern können sie im unglücklichsten Fall einen Kehlkopfspasmus auslösen und zu akuter Atemnot führen
  • Verwenden Sie keine Inhalationen mit heißen Flüssigkeiten, das Verbrühungsrisiko ist zu hoch

Ich hoffe, diese Tipps helfen Ihnen etwas weiter. Wenn noch Fragen zum Thema bestehen, können Sie mir natürlich gerne schreiben.

Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

 

Noch ein Wort zum Verlauf:

  • in den ersten 2-3 Tagen nimmt der Husten in der Regel stark zu. Der Husten ist eher trocken
  • in den nächsten 3-4 Tagen lockert sich der Husten langsam und es wird Sekret abgehustet (das die Kinder normalerweise sofort herunterschlucken. Keine Sorge, die Magensäure neutralisiert mögliche Erreger)
  • dann dauert es nochmal 4-7 Tage in denen der Husten langsam abklingt, die Lunge erholt sich
  • nach ca. 10-14 Tagen ist die Erkrankung wieder vorbei

Liebe Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Manuel Metzger und weitere Experten für Kindermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Leider nützt das alles nichts! Wir haben wieder die ganze Nacht nicht geschlafen! Ich bin gerädert und er fertig und launisch! Er kann einfach nicht atmen und wird daher alle 30 min wach! Blöd, dass man nichts machen kann! Mit gesund schlafen ist da leider nichts zu machen! Lg

Vielen Dank für die gute Bewertung! Es tut mir sehr leid, dass Sie so eine schlechte Nacht hatten. Hoffentlich können Sie heute zu Hause bleiben und vielleicht tagsüber etwas Schlaf nachholen. Ich wünsche mir auch, dass man etwas mehr machen könnte, aber gegen die gemeine Erkältung gibt es leider noch keine wirksamen Medikamente. Wir können uns zum Glück darauf verlassen, dass das Immunsystem mit den Erkältungsviren innerhalb weniger Tage fertig wird. Versuchen Sie es heute nochmal mit den obigen Tipps. Ich hoffe, die nächste Nacht wird besser! Ich wünsche auf jeden Fall gute Besserung für Ihren Kleinen!

Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Er schläft leider am Tag auch nur im Kinderwagen! Sein Husten war von Anfang an schleimig! Lg

Das klingt wirklich sehr anstrengend. Wenn der Husten von Anfang an schleimig war, wäre von Noscapin abzuraten (darf nur bei trockenem Husten eingesetzt werden). Haben Sie jemanden, der Sie mal in der Betreuung ablösen kann? Sie müssen sich ja auch mal wieder erholen können, sonst sind Sie die nächste, die krank wird.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Habe es heute Nacht gegeben, aber es hat nichts genutzt! Er hustet und die Nase rinnt! Heute isst er auch schlecht, aber er spielt! Hilft eh nicht! Danke trotzdem! Lg

Sehr gern geschehen. Ja, die Wirksamkeit von Noscapin ist nicht gut belegt. Ich würde Ihnen dementsprechend empfehlen, darauf zu verzichten. Es ist ganz normal, dass er etwas weniger Appetit hat. Ein gutes Zeichen ist, dass er ein bisschen spielt. Ich wünsche viel Geduld und gute Besserung (und lassen Sie sich wenigstens zeitweise mal von jemandem ablösen, damit Sie etwas Ruhe finden).

Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger