So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 33431
Erfahrung:  20 Jahre Erfahrung in Kinder- und Familienmedizin ( Landkreis), Geburtshilfe in Afrika.
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Morgen. Ich bräuchte ihre Mithilfe. Meine Tochter ist

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen. Ich bräuchte ihre Mithilfe. Meine Tochter ist fast 2 Jahre alt und hat im Moment die Phase (seit ca. 3-5 Monaten) dass Sie mit ihrer Kacke (ob dick oder durchfall) spielen tut. Dies ist nicht nur am Bett auf der Matratze sondern
nimmt bereits schon so überhand, dass Sie das auch an den Wänden, Türen, Kleiderschrank, Kommode und auch auf den
Boden verteilt, sodass ich das Komplette Zimmer putzen muss und mit reinigungsdeo und fensterauf überdecken muss (geruch). Ich versuche Ihr das zu erklären, jedoch macht sie das immer und immer wieder. Sie hat ein Komplett neues
Zimmer vor ca. 3 Wochen bekommen da ihr altes Zimmer durch ihre oben genannte Phase schon soweit kaputt waren
dass dies ausgetauscht werden musste (u.a. bett lattenrost durchgeweischt). Sie versucht zur Zeit trocken zu werden, haben da bereits alles Probiert von Töpfchen ins Zimmer bis unterlage im Bett und windel zukleben damit sie die nicht auf macht.
Langsam bin ich wirklich überfragt und weiß nicht mehr was ich machen kann und soll da das soweit wieder kommt dass die
Möbel nicht mehr benutzbar werden. Was könnte ich den noch probieren?
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen. Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung über:
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter: 0800(###) ###-####
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Guten Tag,

Das ist keine Phase, denn die wenigsten Kleinkinder tun das. Meist ist es ein Zeichen dafür, dass die Kinder sich vernachlässigt fühlen und Aufmerksamkeit erregen wollen. Bitte achten Sie darauf, dass Sie sich viel um ihre Tochter kümmern, mit ihr spielen, ihr vorlesen und mit ihr reden. Ihr Handy sollte tags nur dann zum Einsatz kommen, wenn Ihre Tochter schläft, und auch nur dann sollte der Fernseher an sein.

Natürlich sollten Sie alles auch mit Ihrem Kinderarzt besprechen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste

Guten Tag,

Gern war ich für Ihre Frage da. Sie haben meine Antwort gelesen und ich hoffe, sie war für Sie hilfreich. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung. Ohne diese erhalte ich keinen Cent Ihres angezahlten Honorars, was hoffentlich nicht in Ihrem Sinne ist. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer,

Ihre Dr. Gehring

Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 33431
Erfahrung: 20 Jahre Erfahrung in Kinder- und Familienmedizin ( Landkreis), Geburtshilfe in Afrika.
Dr. Gehring und weitere Experten für Kindermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.