So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Manuel Metzger.
Manuel Metzger
Manuel Metzger, Dr. med.
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 324
Erfahrung:  FA für Kinder- und Jugendmedizin
105603447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Manuel Metzger ist jetzt online.

Hallo Herr Dr. Metzger, ich muss sie erneut zu einer

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo Herr Dr. Metzger,
ich muss sie erneut zu einer Impf-Abfolge fragen.
Mein Sohn ist jetzt 10 Monate alt und hat kürzlich folgende Impfungen bekommen:
14.10. - 1. Meningokokken B (BEXSERO)
7.11. - 1. Jap. Enzephalitis (IXIARO)
29.11. (heute) - MMR + Varizellen (Priorix-Tetra)Nun planen wir wie folgt (der Kinderarzt war heute leider zu kurz angebunden, um das mit uns durchzuplanen):
Am 16.12. die 2. JE
Am 19.12. die 2. Men BDazu habe ich 3 Fragen:1.)
Reicht der zeitliche Abstand zur MMR + Varizellen-Impfung aus?2.)
Ist es von Nachteil, wenn zwischen 1. und 2. JE mehr als 4 Wochen liegen?3.)
Ist der Abstand zwischen den beiden Impfungen am 16.+19.12. okay?Danke ***** ***** Grüße

Liebe Fragestellerin,

vielen Dank für Ihr Vertrauen, gerne berate ich Sie wieder zum Impfplan. Geben Sie mir einen Moment Zeit, ich schreibe Ihnen gleich etwas dazu.

Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Liebe Fragestellerin,

nach der MMRV-Impfung empfiehlt das RKI einen Mindestabstand von 4 Wochen zur nächsten Impfung, da es sich um eine Lebendimpfung handelt. Solange braucht es erfahrungsgemäß, bis das Immunsystem wieder bereit für eine neue Impfung ist. Der zweite Impfzylus für JE und MenB kann also frühestens am 27.12. erfolgen.

Wenn zwischen erster und zweiter JE-Impfung ein paar Tage mehr als 28 Tage liegen, ist das kein Problem. Die 28 Tage sind eine Empfehlung für den Mindestabstand, aber der die zweite Impfung besonders hohe Antikörperspiegel erzeugt. Da JE und MenB beides Totimpfstoffe sind, können sie gleichzeitig gegeben werden.

Zusammengefasst würde ich also Ihren Arzt fragen, ob JE und MenB ab 27.12. zu einem Termin gemacht werden könnten.

Ich hoffe, diese Tipps helfen Ihnen weiter und wünsche noch viel Erfolg bei den Reisevorbereitungen!

Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Okay, machen wir so :)
Aber der Abstand zwischen den beiden JE wäre ja viel mehr als nur „ein paar Tage“ länger. Ist das trotzdem okay?

Ja, das ist wirklich kein Problem. Es gibt Untersuchungen, dass auch die Auffrischung nach einem Jahr sehr gute Ergebnisse bringt. Um einen schnellen Impfschutz zu erreichen, ist natürlich eine zeitnahe zweite Impfung wünschenswert und nach einem Abstand von mindestens 4 Wochen durchgeführte Impfungen wirken dann schon sehr gut.

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
und wie ist der empfohlene abstand zwischen den beiden menB-impfungen? und benötigt er da noch eine dritte irgendwann?

Zwischen den beiden Impfungen sollten mindestens zwei Monate liegen, das wäre also ab 14.12. erfüllt. Ein Booster-Impfung frühestens im zweiten Lebensjahr kann zu einem länger anhaltenden Schutz beitragen und wird deshalb empfohlen. Es ist noch nicht klar, wie lange der Schutz gegen Meningokokken dann anhält, eventuell werden in Zukunft weitere Auffrischimpfungen empfohlen; darüber würde Sie dann Ihr Kinderarzt informieren.

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Da fällt mir gerade noch ein: Seine 4. 6-fach Impfung hatte er jetzt auch noch nicht. Könnte man die dann auch am 27.12. mitmachen oder reicht dies im März nach unserer Rückkehr?
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
+ pneumokokken ja auch noch mal
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
+ wäre die meningokokken C, die ja auch bald ansteht relevant für thailand oder reicht diese ebenfalls im märz aus?

Liebe Fragestellerin,

6-fach und Pneumokokken-Impfung sind ebenfalls Totimpfstoffe, die theoretisch mit den anderen Impfstoffen kombinierbar wären. Das wären dann natürlich schon 4 Piekser auf einmal, da sollten Sie nochmal mit dem Kinderarzt Rücksprache halten, ob ihm das nicht lieber zu zwei getrennten Terminen wäre. Es ist auch technisch ein Problem: normalerweise wird in den Oberschenkelmuskel geimpft; zwei gleichzeitige Impfungen sind also ohne Probleme möglich. Bei 3 oder 4 gleichzeitigen intramuskulären Impfungen wird es schon schwieriger genügend ausreichend große Muskeln zu finden. Bei der 6-fach und Pneumokokken-Impfung fehlt ja auch nur noch die letzte Auffrisch-Impfung, das heißt, es wäre auch nichts verloren, wenn Sie diese Impfungen erst nach Ihrer Reise vervollständigen. Die MenC-Impfung kann erst im 2. Lebensjahr durchgeführt werden, da es vorher deutlich mehr Impfungen braucht, um einen ausreichenden Impfschutz aufzubauen. Im zweiten Lebensjahr reicht eine einzige Impfung aus. Das wäre dann also (auch) im März nach Ihrer Rückkehr fällig.

Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

 

Liebe Fragestellerin,

ich wollte mich nochmal nach Ihnen erkundigen. Waren Sie soweit mit meiner Beratung zufrieden? War alles gut verständlich?

Herzliche Grüße,

Ihr Dr. med. M. Metzger

Manuel Metzger und weitere Experten für Kindermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Ja! Wie immer :)
Hatte es nur verschwitzt. Tut mir leid.
Wir werden es jetzt so machen.

Beste Grüße!

Das freut mich sehr, vielen Dank für die gute Bewertung! Liebe Grüße und alles Gute für Ihre Reise! Ihr Dr. med. M. Metzger