So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Manuel Metzger.
Manuel Metzger
Manuel Metzger, Dr. med.
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 317
Erfahrung:  FA für Kinder- und Jugendmedizin
105603447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Manuel Metzger ist jetzt online.

Hallo Herr Doktor Mir erscheint die Frage mit der

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo Herr DoktorMir erscheint die Frage mit der Kopfverletzungen meiner Tochter hier nicht mehr und sie ist noch nicht bewertet. Ausserdem. Würde ich sie gern über den weiteren Verlauf unterrichten.Heute ist die beule deutlich schmaler und auch fast ohne Verfärbung.Wurde das eher für einen blauen fleck oder die eine beule durch schadelbruch sprechen?
Mein Mann war gestern der Meinung sie fühle sich nicht weich an, ich finde schon :)
Ich habe leider gegoogelt und gelesen dass es durch Schadelbruche tatsächlich auch zu Hirnhautentzündungen und hirnvenenthrombosen kommen kann. Oder sind das super seltene horror Szenarien?Sie ist zu 100 peozwnt unauffällig, ihr geht's gut. Sie hat nornal geschlafen, einmal habe ich sie jedoch geweckt.. Sie spielt, lacht viel ist so wie immer.. Mich irritiert nur diese doofe beule, die für mich nicht blauer Fleck typisch ist.Wenn es sich jetzt in den nächsten Tagen komplett zurück bildet, sollte man dann trotzdem nochmal zum Arzt, damit er mitm Ultraschall das ausschließen kann? Macht das unser Kia? Er hat einen Ultraschall, hatten da auch die Hüftuntersuchung.Herzliche GrüßeHerzliche Grüße

Vielen Dank für die Information zum weitere Verlauf. Das klingt ja alles schon mal sehr gut. Ich schreibe Ihnen gleich in der ersten Anfrage, damit Sie nicht doppelt bezahlen.

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Das ist schon so in Ordnung. Sie können auch gern hier antworten,

Ok, dann schreibe ich zur Sicherheit auch nochmal hier (konnten Sie meine Antwort in der anderen Anfrage denn schon sehen?):

 

Zunächst mal freut es mich sehr, dass es Ihrer Tochter heute so gut geht. Das spricht dafür, dass es sich um eine harmlose Schädelprellung handelt. Bei einem richtigen Schädelbruch wird die Beule eher größer und fühlt sich sehr weich an. Dass die Beule heute kleiner wirkt, ist also schon mal ein gutes Zeichen, das eher gegen einen Schädelbruch spricht. Erfahrungsgesmäß dauert es zwischen 10-14 Tagen bis die Beule/Verfärbung komplett verschwunden ist.

Wenn Ihnen die Beule seltsam vorkommt, würde ich empfehlen, sie doch einmal dem Kinderarzt zu zeigen. Der kann wahrscheinlich schon vom Tastbefund sagen, ob es sich um ein "schwappendes" Hämatom (Bluterguss) handelt oder um einen ganz normalen "blauen Fleck". Wenn Ihr Kinderarzt ein Ultraschallgerät hat, könnte er auch sehr wahrscheinlich eine Ultraschalluntersuchung machen, um einen Haarriss auszuschließen. Das wäre aber nur nötig, wenn der Tastbefund verdächtig wäre.

Ein Risiko für eine Hirnhautentzündung oder Hirnvenenthrombose besteht nur bei ausgedehnten oder offenen Schädelbrüchen. Bei einem offenem Schädelbruch kann Hirnwasser austreten. Das merkt man z.B. an einer laufenden Nase ohne Schnupfen. Damit solche Verletzungen auftreten sind sehr hohe Kräfte notwendig, z.B. bei Autounfällen. Ich denke nicht, dass Sie sich hier Sorgen machen müssen.

Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Manuel Metzger und weitere Experten für Kindermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Hallo und danke für die rasche antwort:)
nein konnte ich noch nicht, denn ich kann die ganze frage leider nicht mehr sehen.somit konnte ich Sie auch noch nicht bewerten, soll ich das mal justanswer melden?

Würde das denn nächste Woche auch reichen?

MIch irritiert halt, dass bereits heute kaum noch verfarbung zu sehen ist, ist versuche gleich mal ein bild zu machen und die beule flache und gefühlt breiter wird, aber wie gesagt, ich empfinde sie als weich, mein mann sagt, normaler blauer fleck, nur halt nicht wikrlich blau
Ich kenne es halt von blauen flecken dass diese über verschiedene farbtöne langsam verblassen, das ist bei ihr ja nicht der Fall, er ist heute einfach kaum noch sichtbar.
vorhin war sie schon im garten spielen, nun hat sie gegessen und schläft zu ihrer mittagstunde zeit ein.

Was genau wäre an einem Schädelbruch oder Haarriss denn gefährlich?

Wenn sie morgen um diese Zeit( dann ist es 48 Stunden her ) immernch komplett unauffällig ist,dann kann ich auch davon ausgehen, dass nichts im kopf passiert ist oder?

Herzlichen Dank für Ihre Hilfe!

Ich weiss das wirklich sehr zu schätzen

Vielen Dank für die gute Bewertung! Es freut mich, dass Ihnen meine Beratung weiterhilft. Es ist mir rätselhaft, dass Sie die andere Frage nicht mehr sehen können, melden Sie das mal ruhig an JustAnswer.

Bei einem Schädelbruch sollte man immer besonders genau nachsehen, ob nicht auch Verletzungen im Schädel aufgetreten sind. Der gute Allgemeinzustand Ihrer Tochter spricht aber dagegen, dass hier gefährlichere Verletzungen aufgetreten sind. Wenn Sie immer noch diese Befürchtung haben, wäre es aber besser zügig zum Kinderarzt zu gehen, nicht erst nächste Woche.

Wenn Komplikationen nach einer Schädelverletzung auftreten, zeigen sie sich üblicherweise in den ersten 48 Stunden. Hier nochmal die Liste an Beschwerden, die bedenklich wären:

  • Auftreten von Bewusstlosigkeit im Anschluss nach dem Sturz (das war bei Ihrer Tochter, so wie es klingt, nicht der Fall, weil sie ja gleich geweint hat).
  • Auftreten von Bewusstseinsveränderungen im weiteren Verlauf. Bedenklich wäre z.B. wenn Ihre Tochter zunehmend und auch zu ungewöhnlichen Zeiten schläfrig wirkt.
  • Verhaltensauffälligkeiten (alles, was Ihnen als Eltern ungewöhnlich vorkommt, sollte im Zweifel lieber nochmal ärztlich angesehen werden)
  • Wiederholtes Erbrechen
  • Zunehmende Kopfschmerzen (Ihre Tochter würde das vielleicht durch Weinen oder Quengeln äußern und sich schlecht beruhigen lassen)
  • Pupillenauffälligkeiten (hier haben Sie ja schon getestet und keine Auffälligkeiten gefunden.

Ich hoffe, dass weiter alles unauffällig bleibt!

Herzliche Grüße,

Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Ok, wenn sie gleich wach ist mache ich nochmal ein Bild. Für mich sieht es fast komplett verschwunden aus, sowohl Verfärbung als auch die delle an sich, maximal 1 bis 2 mm sehr weiches Gewebe in das ist drücken kann, also nur minimal mehr im Vergleich zum Rest der Stirn.

Wofür würde denn so ein rasches verschwinden sprechen und was wäre gefährlich an dem bruch oder Haarriss?
Sie hat weiterhin null Auffälligkeiten, ist 1 zu 1 wie immer.

Gefährlich an einem Schädelbruch wäre, wenn gleichzeitig auch noch innere Schädelverletzungen auftreten würden, was bei einem Schädelbruch statistisch häufiger der Fall ist (ca. 10-15%).

Die Tatsache, dass heute aber schon viel weniger von der Beule zu sehen ist, und es Ihrer Tochter auch sehr gut geht, spricht aber gegen eine schlimmere Verletzung.

Herzliche Grüße,

Ihr Dr. med. M. Metzger

Ich konnte übrigens über den Kundendienst herausfinden, dass die Frage wohl deswegen nicht zu sehen war, weil gerade die Bilder aus der Frage gelöscht wurden. Ich hatte darum gebeten, damit die Privatsphäre Ihrer Tochter gewahrt bleibt. Da JustAnswer ein öffentliches Forum ist, wären die Bilder für jedermann einsehbar. Mittlerweile sind sie aber aus dem System gelöscht und nicht mehr sichtbar.

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Hallo Herr Doktor, über den link aus der Mail Vom Kundendienst konnte ich Sie nun zumindest bewerten. Werde Sie aber hier Weiter unterrichten, heute sieht man kaum noch was, weder Verfärbung, noch fuhlz man doll was. Vielleicht 1 bis 2 mm mehr als am Rest der Stirn. Und da unter halt kein hubbel. Oder was festes Sonden lässt sich verschieben wie wasser. Aber es fühlt sich nicht so an wie meine Beine als ich schlimme wassereinlagerungen in der Schwangerschaft hatte. Wenn man nicht weiss, dass sie den Unfall hatte, würde man glaube ich gar nichts sehen. Ich schicke nochmal Bilder von heute und gestern.
Alles ganz normal.. Essen trinken spielenlachen laufen basteln malen sprechen

Danke für ihre Hilfe!

Auf den Bildern sieht Ihre Tochter ganz normal aus. Es sieht so aus, als ob alles ganz glimpflich abgelaufen wäre. Der Bluterguss scheint sich sehr schnell zurückgebildet zu haben, wenn er jetzt schon nur noch kaum tastbar ist. Zwei Tage nach dem Sturz ist es auch wirklich sehr unwahrscheinlich, dass noch irgendwelche Spätfolgen auftreten. Ich gebe Entwarnung und wünsche weiter alles Gute für Ihre Familie!

Herzliche Grüße,

Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Herzlichen Dank. Ich würd vielleicht Morgen oder übermorgen nochmal eine neue Frage mit dem weiteren Verlauf einstellen.


Herzliche Grüße

Das können Sie sehr gerne machen! Vielen Dank auch für die gute Bewertung.