So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Manuel Metzger.
Manuel Metzger
Manuel Metzger, Dr. med.
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 192
Erfahrung:  FA für Kinder- und Jugendmedizin
105603447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Manuel Metzger ist jetzt online.

Hallo, meine Frage ist recht dringend. Ich stille meinen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
meine Frage ist recht dringend.
Ich stille meinen Sohn (6 Mon.) noch morgens und abends. Tagsüber bekommt er jetzt Brei und Pre.
Heute so gegen 11 Uhr musste ich aufgrund eines heftigen Migräneanfalls MCP und Paracetamol nehmen.
Muss ich jetzt, bis ich ihn heute Abend um ca. 20 Uhr stille immer wieder Milch abpumpen und wegwerfen oder reicht eine einfache Stillpause, wie ich sie ja ohnehin tagsüber mache?
Meine Sorge ist, dass das Medikament dann noch in der „angesammelten“ Milch vorhanden ist. Oder baut sich das auch ab, wenn ich nicht abpumpe?
Danke ***** ***** Grüße

Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage, wir haben ja schon öfter geschrieben. Welche Dosis der Medikamente haben Sie eingenommen? Herzliche Grüße, Ihr Dr. med. M. Metzger

Unabhängig von der Dosis kann ich aber schon mal sagen, dass MCP und Paracetamol bedarfsgereicht in der Schwangerschaft eingesetzt werden können, darüber hatten wir uns ja schon einmal unterhalten (https://www.justanswer.de/kindermedizin/cmd2j-hallo-herr-dr-metzger-ich-stille-meinen-sohn-5-5-monate.html). Ein Verwerfen der Milch wäre als nicht nötig.

Die Milch, die in Ihrer Brust gespeichert ist, ändert Ihren Medikamentengehalt nicht mehr. Wenn Sie abpumpen und die Milch verwerfen, verringert sich der Medikamentengehalt entsprechend dem fallenden Plasmaspiegel. MCP hat eine Halbwertszeit von 4-6 Stunden, Paracetamol 2-3 Stunden, nach dieser Zeit wäre der Spiegel also schon auf die Hälfte des Maximalspiegels gefallen.

Ich hoffe, diese Überlegungen helfen Ihnen etwas weiter.

Herzliche Grüße,
Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
ich habe 2 x 1000 mg paracetamol als zäpfchen genommen (einmal um 6 uhr früh und einmal um ca. 12 uhr - das erste kam allerdings ca. 15 min. später wieder raus).
mcp habe ich 10 mg um ca. 10 uhr genommen.
mein sohn hat um ca. 6 uhr früh das letzte mal getrunken. da meine milch schon so weit zurückgegangen ist, dass ich tagsüber nicht mehr s viel pumpen oder ausstreichen muss, würde ich ihn jetzt um 20 uhr stillen, sofern die medikamenten-konzentration ohne abpumpen vertretbar ist.

Ja, das wäre auf jeden Fall vertretbar. Liebe Grüße, Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Vielen Dank :)

Sehr gern geschehen, ich hoffe, es hat alles gut geklappt und Sie haben eine angenehme Nacht. Liebe Grüße, Ihr Dr. med. M. Metzger

Manuel Metzger und weitere Experten für Kindermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Ja, alles bestens. Der Migräneanfall ist nun endlich vorbei.

Das freut mich sehr! Vielen Dank ***** *****ür die gute Bewertung! Herzliche Grüße, Ihr Dr. med. M. Metzger