So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Fabian Linde.
Fabian Linde
Fabian Linde,
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 55
Erfahrung:  Oberarzt at Klinikum Hochsauerland
103511140
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Fabian Linde ist jetzt online.

Hallo liebes Team Mein Kind (knapp 12 Monate) ist heute über

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo liebes Team
Mein Kind (knapp 12 Monate) ist heute über mich gekrabbelt und vom Ehebett auf den Boden gefallen. Wir haben einen Laminatboden. Es hat *rumps* gemacht und er lag auf dem Rücken. Er hat geweint dann war alles wieder gut. Nach meiner Meinung keine Auffälligkeiten. Deshalb bin ich nicht zum Arzt.
Heute Nachmittag war der Windelinhalz halb dunkel und halb grün/schwarz mittig geteilt. Und heute abend war er grün/schwarz bis schwarz. Er nimmt alle 2 Tage Vitamine unter anderem auch Eisen. Da hatte sich der Stuhl bisher immer sehr dunkelgrün verfärbt aber nie Richtung schwarz. Letzte Eisenvitamine waren auch gestern Nachmittag. Allwrdings hat er heute auch etwas neues zum Essen bekommen.
Meine Fragen: stuhlgang Richtung schwarz ist ja nicht bzw kann auf Blutungen hinweisen. Kann das mit dem Aufprall heute zusammenhängen und sollte ihn kontrollieren lassen? Oder kann das von den Eisenvitaminen nachträglich kommen?. Oder würde die Stuhlverfärbung direkt nachd er Einnahme erfolgen? Jetzt mach ich mir Sorgen da wir morgen früh für 5 Tage in den Urlaub fahren.
Ach ja un der Stuhlgang riecht sehr extrem und ich denke es ist bei ihm eventuell eine Erkältung im Anmarsch.
Auf was muss ich bei einem Aufprall achten?
Vielen Dank für Ihre Tipps.
MfG
C.A.
Ich helfe Ihnen gerne. Die Veränderung des Stuhlgangs hat sicher nichts mit dem Sturz zu tun. Das liegt am ehesten wie sie bereits vermuten an den Eisen Tropfen und der neuen Nahrung. Theoretisch könnte es auch der Beginn einer Magen-Darm Erkrankung sein, Aber das halte ich für unwahrscheinlicher. Durch den Sturz könnte es im Rahmen einer Gehirnerschütterung zu Erbrechen kommen oder zu auffälligen Veränderungen im Verhalten. Wenn das in den nächsten 48 Stunden auftritt sollten sie umgehend zum Arzt. Gute Besserung
Fabian Linde und weitere Experten für Kindermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.