So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 26795
Erfahrung:  20 Jahre Erfahrung in Kinder- und Familienmedizin ( Landkreis), Geburtshilfe in Afrika.
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten TAG; Meine Tochter, 10 Jahre, hat seit Anfang des

Kundenfrage

Guten TAG; Meine Tochter, 10 Jahre, hat seit Anfang des Jahres immer wieder Darmprobleme. Alles fing mit etwas hellrotem, frischem Blut am Toilettenpapier an. inmal hatte sie Blähungen mit Blutabgang, ohne Schmerzen etc. Vor zwei Monaten dann kolikartge Bauchkrämpfe und viel schleimig blutigen Stuhl bis zu 10x am Tag. Daraufhin Stuhluntersuchung, Amöbe gefunden, erhöhter CAP Wert, Eisenmangel. Überweisung zum Kindegastroenterologen, CAP immer noch erhöht, Darmspiegelung empfohlen. Kind ging es seit dem gut, keine Durchfälle, kein Blut ... Vor zwei Wochen wieder Blut am Toilettenpapier, ohne Schmerzen, Stuhl geformt und nicht blutig. Darmspiegelng empfohlen. Heute nun zeigt mir meine Tochter nach dem Toilettengang, das wenn sie presst am Afterausgang mehrere kleine Knötchen sind, die bluten. Meine Vermutung: Hämorriden?! Oder können dort auch Darmpolypen sein? Wir wollen ihr soern möglich eine Darmspiegelung, die hier bei Kindern nur stationär gemacht wird wenn es geht, ersparen ... Leider haben sowohl der Kinderarzt als auch der Gastroenterologe sie nur rein äußerlih untersucht und nicht "tiefer" geschaut!? Meine Idee wäre nochmal den CAP Wert überprüfen zu lassen, wenn weiter erhöht (den machen doch Hämorriden nicht höher oder?) dann Darmspiegelung und sonst Stuhl weicher machen ev. mit Movicol? Was meinen Sie dazu bzw. können Sie raten? Sie ist ein fideles und gesundes Kind, wirkt so... Besten Dank vorab *****

Gepostet: vor 23 Tagen.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 23 Tagen.

Guten Tag,

Wenn man damals Amöben nachweisen konnte, sind Schmerzen und Blutungen ja damit erklärt gewesen, und der CAP/CRP- Wert kann auch nach Ausheilung länger erhöht bleiben.

Die Problematik jetzt muss nichts mit dem Problem damals zu tun haben, und wahrscheinlich sind Hämorrhoiden vorhanden. Polypen treten nicht nach außen aus beim Pressen. Tiefer kann man nur mit einem Prokto- oder Rektoskop schauen, was auch schon wieder lästig und unangenehm ist. Wenn Ihre Ärzte die Hämorrhoiden als solche erkannt haben, können die auch für das Blut am Papier zuständig sein. Dann fände ich die Idee, zunächst den CRP- Wert zu kontrollieren, bevor man eine Spiegelung plant, absolut sinnvoll. Insbesondere, weil keine Schmerzen, kein Schleim und kein mit dem Stuhl durchmischtes Blut beobachtet wurden.

Der Stuhl sollte auf alle Fälle weich gehalten werden.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 23 Tagen.

Sie haben meine Antwort gelesen, meine schnelle Hilfe aber noch nicht mit einer freundlichen Bewertung honoriert. Haben Sie noch eine Frage dazu? Dann fragen Sie gern!

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 21 Tagen.

Guten Tag,

Gern war ich für Ihre Frage da. Sie haben meine Antworten gelesen und ich hoffe, sie waren für Sie hilfreich. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung. Ohne diese erhalte ich keinen Cent Ihres angezahlten Honorars, was hoffentlich nicht in Ihrem Sinne ist. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer,

Ihre Dr. Gehring