So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 27507
Erfahrung:  20 Jahre Erfahrung in Kinder- und Familienmedizin ( Landkreis), Geburtshilfe in Afrika.
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Meine Tochter 2 Jahre. Es gab vor 4 Wochen

Kundenfrage

Meine Tochter 2 Jahre;

Es gab vor 4 Wochen angefangen, erst Infekt mit Fieber dann Magen Darm .1 Woche gesund. Jetzt hat sie vor 2 Wochen plötzlich hohes Fieber bis 40.3 . Nach 2 Tagen Verschlechterung mit Husten , Schnupfen ,Trinkverweigerung.Also ab ins KH. Es wurde etwas besser. Dann starker Durchfall, dadurch Harnwegsinfekt mit erneutem Fieber.Jetzt seit Dienstag Antibiotikum. Sie hat bereits fast 2 kg abgenommen. Apetitt ist weiterhin schlecht. Oft noch sehr schwach und müde. Meine Sorge ist , Sie Hustet noch sehr stark (Reizhusten selten produktiv ) Laut Ärzte Lungen o.b
Temperatur ist weiterhin Zw. 37.5-38.0 nie darunter.
Urin konnte ich noch nicht wieder kontrollieren.
Blutbild o.b
Was meinen Sie ? Noch abwarten, ist es normal das meine Tochter nach der Odyssee noch schwach ist und weiterhin erhöhte Temperatur.
Danke ***** ***** jetzt verständlich

Gepostet: vor 5 Monaten.
Kategorie: Kindermedizin
Experte:  Erich-mod hat geantwortet vor 5 Monaten.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen. Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung über:
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter:
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136,
Schweiz: 0800 820064
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Monaten.

Guten Morgen,

Ja, das war verständlich.

Ich finde den Verlauf nicht ungewöhnlich. Das Problem mag sein, dass Husten und Schnupfen von Viren verursacht werden, die ja von Antibiotika gar nicht beeinflussbar sind. Im Gegenteil, Antibiotika greifen die Darmflora an, in der Abwehrstoffe gegen alle Infekte gebildet werden. Dadurch wird das Immunsystem zusätzlich geschwächt. Ich halte den Verlauf für nicht ungewöhnlich und würde ihn zunächst mal abwarten.

Ihrer Tochter alles Gute!

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Monaten.

Guten Tag,

Gern war ich für Ihre Frage da. Sie haben meine Antworten gelesen und ich hoffe, sie waren für Sie hilfreich. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung. Ohne diese erhalte ich keinen Cent Ihres angezahlten Honorars, was hoffentlich nicht in Ihrem Sinne ist. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer,

Ihre Dr. Gehring