So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 27223
Erfahrung:  20 Jahre Erfahrung in Kinder- und Familienmedizin ( Landkreis), Geburtshilfe in Afrika.
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Abend, meine Tochter (4Jahre) hat nun seit vier Tagen

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend,meine Tochter (4Jahre) hat nun seit vier Tagen Fieber. Ich war mit ihr am vor 3 Tagen (Donnerstag) im Krankenhaus, da Fieber 41,6 C.
Diagnose: Infekt. Bis dahin mit Paracetemol Fiebersaft behandelt. Verschrieben wurde Nurofensaft 2%. Freitag und Samstag 5 ml 3 x tägich.zurückgegangen. Fieber heute um 17 h(Sonntag) schon wieder 40 C Fieber. Habe um 13 h 5 mg Nurofensaft, dann um 17 Uhr gegeben. Leider habe ich nicht beachtet, dass 6 Stunden abgewartet werden muss.Fragen: Überdosierung heute, da 2. Gabe nach 4 Std - gefährlich?
Wie lange kann der Infekt noch andauern? Wie lange, wieviel Tage kann ich überhaupt noch Fiebermedikamete geben?
Vielen Dank für Ihre Antwort

Guten Abend,

Die Dosierung ist nicht schlimm, wenn Sie jetzt acht Stunden bis zur nächsten Gabe warten.

Ihre Tochter sollte morgen nochmal untersucht werden, evtl. auch Blut abgenommen bekommen. Evtl. steckt auch ein bakterieller Infekt dahinter, der Antibiotika braucht.

Ein Virusinfekt sollte morgen besser werden, einige Tage Nurofen noch wären kein Problem.

Alles Gute!

Dr. Gehring und weitere Experten für Kindermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.