So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 28008
Erfahrung:  20 Jahre Erfahrung in Kinder- und Familienmedizin ( Landkreis), Geburtshilfe in Afrika.
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo,unser Kleiner, gestern 5 Monate geworden, hatte vor

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,unser Kleiner, gestern 5 Monate geworden, hatte vor ca. 2 Wochen einen Schnupfen. Seit dem hat er immer wieder eine Nacht Fieber bis 39 Grad, er schreit einige Stunden am Stück, dann ist alles wieder ganz normal. Seit Montag also vorgestern hat er nun eine sehr verstopfte Nase, es läuft den ganzen Tag gelber Schleim aus der Nase, er hustet und hatte gestern Nachmittag 38,6 Temperatur bis eben kein Fieber mehr und jetzt wieder 38,3. Heute Vormittag hat er sich nach einem Hustenanfall erbrochen. Ich war in den letzten 14 Tagen 5x mit dem Kleinen bei zwei Ärzten, zuletzt gestern früh. Da hieß es die Lunge wäre frei, allerdings kann ich mir nicht vorstellen, woher der Husten kommt. Die Ärztin meinte, dass Problem wäre die Nase und ich solle immer wieder mit Kochsalzlösung die Nase spülen. Ich habe den Eindruck, dass hilft ihm nicht wirklich und es geht ihm auch nicht gut. Irgendwie will jeder Arzt, dass ich einfach abwarte, aber wie lange soll das so weitergehen.Ich wäre dankbar für die Einschätzung der Lage und eine Antwort.Vielen Dank.T. Arzmüller
Guten Abend, Es macht den Eindruck, als ob Ihr Sohn einen hartnäckigen Virusinfekt hat. Da dagegen kein Antibiotikum hilft, bleibt leider nur Abwarten. Der Husten kommt aus den Bronchien, wenn die Lunge frei ist. Also auch ganz normal.Ich würde bei einem Arzt bleiben, der dann den Verlauf im Auge behalten kann und sehen, ob es planmäßig besser wird.Alles Gute Ihrem Sohn!
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Erstmal vielen Dank. Diese Nacht war nicht wirklich gut. Er hat zwar geschlafen wurde aber immer von Histenanfällen gestört. Ich habe den Eindruck, dass der Husten mittlerweile das größere Problem ist. Gebe zwar Globulis, aber kann ich sonst noch ein Medikament geben, um ihn von diesem starken Husten zu befreien?
Das fragen Sie bitte den behandelnden Arzt, denn eine Empfehlung ohne Untersuchung wäre in diesem Alter leichtsinnig.
Dr. Gehring und weitere Experten für Kindermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.