So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 27798
Erfahrung:  20 Jahre Erfahrung in Kinder- und Familienmedizin ( Landkreis), Geburtshilfe in Afrika.
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Mein 13 jähriger Enkel hat Auffälligkeitsprobleme seit Kindergarten

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein 13 jähriger Enkel hat Auffälligkeitsprobleme seit Kindergarten bis jetzt im Gymnasium.
Er ist ein gescheiter Junge, sagt sein Klassenlehrer und versucht ihm zu helfen. Allein sein Verhalten (in der Schule)ist schon immer nicht zu akzeptieren. Er ist laut, schwatzt, auf Schulreisen hält er sich nicht an die Regeln. Leistungsverweigerung, abschätzige Blicke.
Ich bin der Meinung, er braucht Aufmerksamkeit. Er tut alles dafür. Sitzt jemand neben ihm und lernt mit ihm, hat er das sehr schnell gelernt.
Letztes Gespräch mit Klassenlehrer ergab, wenn er jetzt nicht die Kurve kriegt dann......
Was hat der Junge??? Wie können wir helfen?

Dr. Höllering :

Guten Morgen,

Dr. Höllering :

Aus der Ferne kann man natürlich keine Diagnose stellen, aber der Junge kann ein bisschen professionelle Hilfe gebrauchen. Darum schlage ich einen Besuch beim Jugendpsychiater vor, der zunächst mal einen Intelligenztest machen kann.

Dr. Höllering :

Vielleicht langweilt sich der Junge schlicht aus Hochbegabung.

Dr. Höllering :

Natürlich schaut der Kollege dann auch nach Störungen wie ADS etc. Oft hilft bei solchen Schulproblemen Ergotherapie, die dann verordnet würde .

Customer:

Danke, XXXXX XXXXX , sie wissen was das sein könnte.

Customer:

Ihre Empfehlungen wären auch dann letztlich mein Weggewesen.

Customer:

Tut mir leid, aber damit kann ich gar nichts anfangen.

Customer:

mit freundlichen Grüßen

Dr. Höllering :

Meine Antwort war ein Einstige in den Chat; das ist ein Dialog! Sie haben meine Fragen wortlos gelesen ohne mir zu antworten; wie soll sich dann ein Dialog entwickeln? Sie haben doch die Chatform gewählt?

Dr. Höllering :

Darum antworten Sie mir bitte. Was haben Sie erwartet, was fehlt Ihnen, was möchten Sie wissen. Nur so kann sich Gespräch und somit eine gute Beratung entwickeln.

Customer:

Sorry, da hab ich ja einiges falsch gemacht, nicht wahr?

Customer:

ja, Ihre Empfehlung ,das ist alles auch schon hundertmal erwähnt in der Familie.

Dr. Höllering :

Ja,. aber ist ja nicht schlimm.

Dr. Höllering :

Hat man denn einen Intelligenztest gemacht?

Dr. Höllering :

Dieser Ansatz war mir wirklich wichtig!

Customer:

Ich dachte, daß Sie als Fachfrau eine andere Möglichkeit sehen als den Verweis an einen anderen Facharzt.

Dr. Höllering :

Ferndiagnosen gehen leider nicht.

Dr. Höllering :

Ich bin ja der Wahrheit verpflichtet, und letztlich auch verantwortlich dafür, Sie vor Irrwegen zu schützen.

Dr. Höllering :

Es ist Ihnen bewusst, dass man weder aus der Ferne eine Diagnose stellen darf (das ist uns im Übrigen auch kammerrechtlich verboten!), noch jemanden aus der Ferne therapieren kann. Also such ich den Weg, der Ihrem Enkel am besten hilft.

Dr. Höllering :

Überbegabte Kinder machen oft vor Langeweile Unsinn und konzentrieren sich überhaupt nicht. Darum: Hat man denn einen Intelligenztest gemacht?

Customer:

leider nein

Dr. Höllering :

Dann ist es doch sicher hilfreich, wenn von mir als Fachfrau der Rat kommt, dieses dringend zu tun?

Customer:

ja, wir werden das tun.

Dr. Höllering :

Das könnte dem Jungen ein ganz anderes Leben bescheren. Wenn er hoch begabt ist und seine Gehirnzellen nutzen darf, dann kann fühlt er sich viel besser!

Dr. Höllering :

Insofern wäre ich doch froh, wenn Sie diesen wichtigen Hinweis mit einer freundlichereren Bewertung versehen würden.

Dr. Gehring und weitere Experten für Kindermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.