So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Kindermedizin
Zufriedene Kunden: 27798
Erfahrung:  20 Jahre Erfahrung in Kinder- und Familienmedizin ( Landkreis), Geburtshilfe in Afrika.
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kindermedizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Meine Enkelin ist jetz knapp über ein Jahr alt und wacht immer

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Enkelin ist jetz knapp über ein Jahr alt und wacht immer noch nachts sehr häufig auf und schreit, obwohl sie müde ist. Ihre Mutter hat schon alles versucht, etwas hilft ein Osteopath. Offensichtlich wächst der Kopf nicht mehr. Die Fontanelle war schon nach der Geburt weitgehend geschlossen und auch die "Kochenschalen" des Kopfes waren weitgened zusammengewachsen. Was kann man tun? Welche Gefahren bestehen? Was muß man tun?

Dr. Höllering :

Guten Tag,

Dr. Höllering :

normalerweise schließt sich die Fontanelle ca. ein halbes Jahr nach der Geburt. Ob sie bei Ihrer Enkelin schon zu früh ganz verschlossen war, vermag nur der Kinderarzt zu sagen. Ich gehe davon übrigens nicht aus, denn in diesem Falle hätte der betreuende Arzt Ihre Enkelin operieren lassen. Wenn die Fontanelle zu früh schließt, kann das Hirn nicht wachsen, und der entsprechende Hirndruck hätte schon in den nersten Monaten zu massiven Kopfschmerzen und Gedeihstörungen geführt. Darum hätte man, wenn das das Problem gewesen wäre, die Fontanelle operativ wieder erweitert.

Dr. Höllering :

Ich kann mir aber vorstellen, dass bei Ihrer Enkelin ein KISS- Syndrom vorliegt: http://kiss-therapie.de/kiss.php. Darum hilft auch der Osteopath etwas.

Dr. Höllering :

Die entsprechende Diagnostik und Therapie sollte jetzt konsequent erfolgen.

Dr. Höllering :

Ich wünsche Ihrer Enkelin eine schnelle Besserung!

Dr. Höllering :

Guten Tag, ich würde mich freuen, wenn Sie meine Antwort lesen würden!

Dr. Gehring und weitere Experten für Kindermedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.