So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an MechanikerTom.
MechanikerTom
MechanikerTom, Kfz-Mechaniker
Kategorie: Kia
Zufriedene Kunden: 1451
Erfahrung:  Mechaniker
26559809
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kia hier ein
MechanikerTom ist jetzt online.

habe Kia Sorento 2.2 crdi 4wd 2010 147kw,gelaufen

Diese Antwort wurde bewertet:

habe Kia Sorento 2.2 crdi 4wd 2010 147kw,gelaufen 171000km,fehler meldung p0401 AGR wurde gewechselt,bei Kia kalibriert,nach 2 Tagen lampe wieder an gegangen,danach fehler p0401 Zirkulationskreis zu niedrig entseckt(SPORADISCH),leitung unter AGR ventil auf und sauber gemacht,trotz dem lapme wieder an mit gleichen fehler code,ob wohl Kia Wekstatt gesagr hat das die leitung frei ist,was könnte es sein?Mfg

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage bei JustAnswer, ich möchte versuchen Ihnen zu helfen.

Der sporadische Fehler heißt zunächst einmal, dass der Fehler nicht immer und stetig auftritt, sondern halt nur sporadisch, ergo irgendwas "klemmt".

Das AGR ist, wie folgt aufgebaut:

Das eigentliche Ventil – also das „große Geheimnis“ – befindet sich im Inneren der Ventilkammer. Ein Elektromotor steuert nach Bedarf eine Ventilstange, die entlang der Längsachse verläuft. Am Ende dieser Ventilstange befindet sich ein sogenannter Ventilteller, der bis zum unteren Flansch reicht. Das Funktionsprinzip des Ventils ist also ein kleiner Elektromotor, der über eine Stange mit einem flachen Ventilteller einen Flansch öffnet oder schließt.

Angesteuert wird der Elektromotor und damit das gesamte Ventil von der Bordelektronik auf der Basis von sensorischen Daten über die Motordrehzahl und die aktuelle Leistung. Eine weitere Funktion ist die Einbindung der Regelklappe in diese komplexen Vorgänge. Das Funktionsprinzip der Regelklappe liegt darin, daß sie die Menge Frischluft, die in den Motor gelangt, reguliert.

Das AGR geht also mehr oder weniger defekt, weil irgendwas davor nicht korrekt funktioniert oder ist gar nicht defekt, weil ein anderer Sensor "anschlägt" und Alarm gibt bzw. den Fehler auslöst.

Bei sporadischer Fehler, da fällt mir ein "Druck- oder Temperatursensor" die aufgrund des fehlenden Abgases geringere oder widersprüchliche Werte verzeichnen. Werden Fehler dieser Art von den Sensoren erkannt, leuchtet die Motorkontrollleuchte im Kombiinstrument auf.

Die Bandbreite der beim Auslesen des Fehlerspeichers angezeigten Fehler ist dann groß.

Im besten Fall hat der Stellungssensor des AGR-Ventils den Defekt erkannt.

Dann tauchen Fehlermeldungen wie "Abgasrückführung zu gering" im Speicher auf. (wie bei Ihnen)

Hier also unbedingt den Druck- und Temperatursensor prüfen lassen, denn das AGR selbst scheint in Ordnung zu sein.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort (Sterne über der Frage) würde ich mich sehr freuen.

Gruß

Customer
MechanikerTom und weitere Experten für Kia sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Das heisst ich könnte nit dem Wagen in den Urlaub fahren?Bis Heinatland habe ich ca.1400km in einer richtung

Sehr geehrter Ratsuchender,

ich persönlich würde es nicht tun, denn auch ein defekter Sensor steuert ja ein Endverbraucher an und wenn dieser Endverbraucher nicht korrekt funktioniert, weil er falsche Werte bekommt, kann es passieren, dass die MKL dem Steuergerät irgendwann erklärt... Fehler nicht sporadisch sondern dauerhaft (Notlauf)

Dann haben Sie leider nichts gewonnen.

Gruß

Customer