So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Doering.
Dr. Doering
Dr. Doering, Arzt
Kategorie: Kardiologie
Zufriedene Kunden: 402
Erfahrung:  Expert
115662056
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kardiologie hier ein
Dr. Doering ist jetzt online.

Hallo, bei mir wurde nach einer schweren Lungenentzündung

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, bei mir wurde nach einer schweren Lungenentzündung vor 4 Jahren wg Verdacht auf pulmonale Hypertonie eine Herzkatheteruntersuchung durchgeführt. Der Verdacht bestätigte sich zum Glück nicht aber es zeigte sich ein vergrößerter, linker Vorhof, eine persistierende obere Hohlvene, erweiterte Pulomalarterien und nun bei der letzten Kontrolle eine leichte Mitralklappeninsufizienz. Ich muss in den nächsten 1 1/2 Jahren extrem viel und unter großem Stress arbeiten um in der aktuellen verrückten Zeit unseren Hausbau noch stemmen zu können. Daher frag ich mich, ob ich mir irgendwie Gedanken machen muss, dass sich da irgendetwas verschlechtert und ich dadurch weniger leistungsfähig sein kann? Oder kann ich das alles einfach ignorieren? Beste Grüße Kathi
Guten Tag mein Name ist Dr Döring ich antworte Ihnen in Kürze
Nein, ihre Leistungsfähigkeit ist durch den Zufallsbefund nicht eingeschhränkt!
Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Ok, danke. Muss ich damit rechnen, dass sich die Insuffizienz in naher Zukunft verschlechtert? Ich muss zusätzlich eine Firma leiten und muss einfach wissen, ob ich mich irgendwann unter Umständen auf eine OP einstellen muss oder ob das eher unwahrscheinlich ist.
Eine leichte Mitralklappeninsuffizienz haben ganz viele Menschen, per Dr ist die überhaupt nicht relevant. Gerade junge und schlanke Menschen haben das ganz oft. Die Insuffizienz ist auch mit Sicherheit nicht die Ursache des vergrößerten linken Vorhofs.
Für Rückfragen bin ich gern da. Es wäre schön, wenn Sie noch auf mind. 3-5 Sterne klicken könnten, sonst wird uns Experten trotz getaner Arbeit kein Honorar zugeteilt. Für Sie verursacht dies keine Kosten. Herzliche Grüsse und alles Gute!
Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Ok danke ***** ***** mache ich auch gleich. Dann muss ich mir ja keinerlei Gedanken mehr über das ganze Thema machen. Ich war nur überrascht, da das vor 4 Jahren noch nicht war. Wg dem vergrößerten linken Vorhof - kann ich das auch gedanklich abharken?
Auch der vergrößerte linke Vorhof soll sie nicht daran hindern voll leistungsfähig zu sein. Es ist ein Befund ohne Relevanz. Haben Sie einen kardiologischen Fahrplan mit regelmäßigen Vorstellungsintervallen? In ihrem Fall wären z. B. Alle 2 Jahre sinnvoll…
Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Nein- ich bin nicht so der Ärztegänger :-). Ich musste hier nur einmal gehen, da wir nach Mallorca gegangen sind und ich hier einen Bericht für die Aufnahme in die private Krankenversicherung brauchte. Ich bin seit der Lungenentzündung halt nie wieder richtig fit geworden. Vor der Lungenentzündung bin ich mind. 3 x Woche 5km gejoggt, regelmäßig Mountainbike gefahren und viel geritten. Jetzt endet Sport immer in Luftnot - egal wie langsam ich das Pensum steigere und nervigem Husten. So viele Kundentelefonate wie früher führen geht auch nicht mehr und Sprays etc wirken nur wenig - aber damit hab ich mich langsam abgefunden -ist dann halt so. Nur noch weitere Einschränkungen könnte ich grad nicht gebrauchen da es dann auch existentiell mit unserer Firma gefährlich werden würde. Beste Grüße
Ich verstehe sie gut!
Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Klingt fast, als hätten sie etwas ähnliches erlebt
Ich werde ab Oktober aus dem sicheren Angestelltenverhältnis in der Klinik in die eigene Praxis gehen! Ich darf jetzt auch nicht mehr krank werden ;)
Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Ahhh...dann viel Erfolg :-). Ich möchte die Selbsständigkeit nicht mehr missen nur krank werden ist dabei halt echt nicht gut. Ich hab damals aus dem Bett raus weiter gearbeitet weil es nicht anders ging...wir waren damals leider komplett unter besetzt...naja sind wir eigentlich auch heute noch.. daher wenn Sie die Möglichkeit haben, suchen Sie isch schnell ein möglichst gutes Team zusammen das gut miteinander funktioniert.
Sie sagen es!
Dr. Doering und weitere Experten für Kardiologie sind bereit, Ihnen zu helfen.