So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin Innere- und Allgemeinmedizin
Kategorie: Kardiologie
Zufriedene Kunden: 41539
Erfahrung:  Langjährige Notarzterfahrung
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kardiologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Bin männlich, 48 Jahre 2012 wurde etwas an meinem Herzen

Diese Antwort wurde bewertet:

Bin männlich, 48 Jahre
2012 wurde etwas an meinem Herzen festgestellt - Bild einer dilatativen Kardiomyopathie. Leichte Mitralklappeninsuffienz. Durch 40 % Herzrythmusstörungen EF von 35 - 40 und vergrösserter linker Herzmuskel - Leistung 60 % des Alters entsprechend. Nach einer EPU 2013 von einem Tag stieg meine EF auf 45 in den letzten Jahren bis heute 50 - 55 und aktuell nur noch leichte Herzrythmusstörungen. Mit nur noch leicht betont vergrösstertem Herzmuskel. Herzrythmusstörungen sind unter Belastung weg.
Habe ich eine verminderte Lebenserwartung? Ich mache mir grosse Sorgen.

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin und Notärztin mit 38 Jahren medizinischer Erfahrung. Gern berate ich Sie heute.

Das ist doch eine sehr positive Entwicklung, und Ihre Werte sind ja auf dem besten Weg! Jetzt muss man nicht von einer verringerten Lebenserwartung ausgehen. Natürlich ist Ihr Herz nicht perfekt, aber es gibt leider auch noch viele andere Krankheiten und Unfälle, die unser Leben verkürzen können, und die sind langsam gefährlicher als Ihre leichte Herzschwäche. Da Sie sich (hoffentlich!) über diese keine Sorgen machen, sollten Sie sich über die deutliche Besserung der EF freuen (die ist maßgeblich) und sich wegen Ihres Herzens nicht sorgen, zumal uns bei einer evtl. Verschlechterung noch viele gute Medikamente zur Verfügung stünden, um eine normale Lebenserwartung erreichen zu können.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich erneut über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über ein abschließendes freundliches „Danke“, aber lieber noch eine positive Bewertung (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Beratung würde ich mich sehr freuen, denn nur damit erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Vielen Dank für Ihre freundliche Antwort. Ich habe seit nun ca. 8 Jahren eine stabile EF von 50. Ist das dann eher positiv? Ich denke halt immer warum wird es nicht mehr normal. Habe auch noch eine ganz leichte Mitralklappeninsuffizenz.
Ich habe immer so Phasen, wo mich das wieder ein bisschen ins Nachdenken bringt und ich mir Sorgen mache.

Ja, das ist positiv, auch wenn sich das Herzgewebe nicht mehr ganz erholt hat. Das tut es nun mal nicht immer vollständig. Aber man braucht ja auch keine maximale EF, um schön leben zu können! Hauptsache, sie sinkt nicht weiter, als altersgemäß normal.

Eine leichte Mitralklappeninsuffizienz haben viele Leute, und bei einer schweren ersetzt man die Klappe... Das wäre aber frühestens in 20 Jahren ein Thema.

Lassen Sie sich seelisch nicht runterziehen!

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
OK, vielen Dank

Gern geschehen! Für eine freundliche Bewertung bitte ganz nach oben scrollen. Danke!

Dr. Gehring und weitere Experten für Kardiologie sind bereit, Ihnen zu helfen.