So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Schürmann.
Dr.Schürmann
Dr.Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Kardiologie
Zufriedene Kunden: 5923
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre in eigener Praxis mit Tätigkeitsschwerpunkt Kardiologie. Stetige Fortbildung um eine kompetente Beratung sicherzustellen.
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kardiologie hier ein
Dr.Schürmann ist jetzt online.

Guten Tag, Ich hatte am Wochenende eine Herzrhytmusstörungen

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,Ich hatte am Wochenende eine Herzrhytmusstörungen welche ich sofort bemerkte. Diese ging über ca. 4 Minuten und war sehr stark spürbar, sodass ich den RTW rufen musste. Zuvor hatte ich nie Herzrhytmusstörungen. Als der RTW kam war der Rhytmus wieder normal und bis heute hatte ich keine weiteren Probleme. Ich sollte das Thema mit meinem Hausarzt abstimmen. Zum Glück konnte ich die letzten Minuten der "Attacke" mit dem Kardia Mobile 6L auffangen.Mein Hausarzt hat diese Werte als wichtig eingestuft und Langzeit EKG sowie Blutwertmessung angeordnet. Darüber bin ich sehr froh.Ich wollte mir hier noch Ihre Meinung einholen, ob die aufgefangen Werte Eher gefährlich sind und ich ein Kammerflimmern befürchten müsste wenn es wieder kommt. Wie gesagt es handelt sich um Werte aus dem Kardia Mobile 6L, welches ein mobiles Gerät ist. Kein klinisches EKG.Bitte behandeln Sie das PDF vertraulichDanke ***** *****üsse
Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Kann man hier eine Datei anhängen?
Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Wenn das nicht geht bitte ich um Rückerstattung. Sorry für die Unannehmlichkeiten und Danke
Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Datei angehängt (Q16M2L5)

Guten Tag,

Ich bin Dr. Schürmann, Internist mit über 30 Jahren Berufserfahrung und werde mein Bestes tun um auch Ihnen zeitnah & kompetent zu helfe

Soweit bei der gegebenen Ableitungsqualitiät zu beurteilen sieht man tatsächlich ventrikuläre Salven, die aus einem Herd im Ventrikel stammen. Es handelt sich um eine gefährliche Rhythmusstörung, da ein Übergang in Kammerflattern/flimmern möglich ist.

Ausser dem bereits geplanten LZ-EKG sollte noch eine umfassende Untersuchung beim Kardiologen erfolgen.

Für eventuelle Rückfragen, kann ich leider erst später im Verlauf des heutigen Tages zur Verfügung stehen. Ansonsten danke ***** *****ür eine positive Bewertung meiner Antwort.

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Vielen Dank. Kann es sich auch um nicht anhaltende ventrikuläre Tachykardie handeln? Ich habe gehört, dass diese nicht zwingend gefährlich sind. Wie beurteilen Sie das? Bisher hatte ich die Herzrhytmusstörungen nur ein einziges Mal - also diese aktuell. Einen Kardiologe würde ich ebenfalls gerne noch in Anspruch nehmen. Gemäss Kardia Mobile muss dieses EKG aber nicht zwingend gefährlich sein. Können Sie mich da evtl auch beruhigen?
Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Ich hatte vor einigen Monaten ein Herzecho wegen schwindel sowie ein normales EKG. Dort war alles vollkommen ok

Ich kann leider die (richtige) Beurteilung Ihres Kardia Mobile nur bestätigen und muss auch auf die erhöhte Gefahr dieser Salven bzw. ventrikulären Tachykardie hinweisen. Eine Untersuchung beim Kardiologen ist auf jeden Fall erforderlich.

"zwingend gefährlich" ist aus meiner Sicht eine problematische Formulierung, denn was soll das bedeuten?

Einmal anders herum gesagt. Die gefundene Rhythmusstörung ist gefährlich, da sich aus Ihr Kammerflattern/flimmern entwickeln könnte. Ob sich dieses jemals entwickeln wird ist keinesfalls gesagt, aber möglich ist es eben doch. Daher kann man das Ganze nicht einfach ignorieren.

Würden Sie bitte an eine positive Bewertung durch das Anklicken von 3 bis 5 Sternen (ganz rechts oben auf dieser Seite) denken? Unabhängig davon antworte ich Ihnen gerne auf Ihre Rückfragen. Herzlichen Dank! Ihr Dr.Schürmann

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Danke für Ihr Feedback. Noch eine letzte Frage. Handelt es sich hier um nicht anhaltende ventrikuläre Extrasystolen? Diese sollten bei einem herzgesunden Menschen gemäss Recherche ja nicht gefährlich sein?
Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
P.s. Ich habe in 2 Wochen einen Termin beim Kardiologe bekommen. Ist das zu spät oder voll im Rahmen?

Der Form nach handelt es sich, soweit im EKG erfasst, um eine nicht anhaltende ventrikuläre Tachykardie, die manchmal auch bei Gesunden beobachtet wird. Manchmal aber auch bei zugrundeliegenden Erkrankungen, weshalb es Abklärungsbedarf gibt.

Den Kardiologentermin sollte Ihr Hausarzt versuchen um eine Woche vorzuverlegen. Inzwischen könnte er mit einer Blutuntersuchung die Blutsalze (Natrium,Kalium) prüfen.

Dr.Schürmann und weitere Experten für Kardiologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Vielen lieben Dank!

Sehr gerne geschehen und danke für Ihre Bewertung. Ich wünsche Ihnen alles Gute!