So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin Innere- und Allgemeinmedizin
Kategorie: Kardiologie
Zufriedene Kunden: 33925
Erfahrung:  Langjährige Notarzterfahrung
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kardiologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Danke für ihre Tipps, ich weiß nicht woher diese Angst kommt

Diese Antwort wurde bewertet:

Danke für ihre Tipps, ich weiß nicht woher diese Angst kommt es ging an mit einer Derealisation die ich schon mal hatte, dazu kommen diese massiven Ängste woher weiß ich leider selber nicht. Ich habe sehr jung schon viele Menschen bis zum Tod begleitet und durfte dabei sein wovor es mir zum Teil die Ängste genommen hat aber teilweise auch sehr verschlimmerte...

Ein griechischer Philosoph hat mal erklärt, warum er sich nicht vor dem Tod fürchtet. Er sagte: "So lange ich bin, ist der Tod nicht, und wenn der Tod ist, bin ich nicht". Da hat er Recht! Wenn also die Beschäftigung mit dem, was danach sein könnte, Ihnen nicht hilft, dann vielleicht dieser simple Satz.

Aber das reicht natürlich nicht! Wenn man Angst hat, hat das mit den Gegebenheiten und der Realität oft gar nichts mehr zu tun, die Angst macht sich selbstständig. Darum werden alle Informationen, die Sie über Herzkrankheiten sammeln können, Ihnen niemals Ruhe geben. Im Gegenteil, es werden immer neue Fragen und Sorgen aufkommen, weil man immer neue Gründe für Angst findet. Unsere Körper ist derartig kompliziert, dass es ein wahres Wunder ist, wenn er halbwegs funktioniert! Wenn man aber immer mehr von dem weiß, was nicht funktionieren könnte, könnte man immer mehr Angst bekommen. Es sei denn, dass man einen robusten Optimismus hätte, den man als Angstpatientin aber nicht hat.

Also ist der einzige Weg für Sie, alles gegen die Angst zu tun, und keine weitere Recherche auf Krankheiten mehr zu verwenden. Ich wünsche Ihnen, dass Sie den Glauben an Ihren Körper zurückgewinnen und daran, dass man die meisten Krankheiten nicht bekommt, und die, die man bekommt, auch überstehen kann. Je jünger man ist, umso leichter!

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Ich danke ***** ***** ganzen Herzen

Sehr gern geschehen!

Dr. Gehring und weitere Experten für Kardiologie sind bereit, Ihnen zu helfen.