So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin Innere- und Allgemeinmedizin
Kategorie: Kardiologie
Zufriedene Kunden: 30559
Erfahrung:  Langjährige Notarzterfahrung
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kardiologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Ich bin 44 Jahre alt. 177cm

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,Ich bin 44 Jahre alt.
177cm groß und 82kg schwer.
Habe vor 4 Jahren innerhalb von 2 Jahren 70 kg abgenommen.
Internistisch betreut.
Mit Sport und Ernährungsumstellung.
Anfangs nur Krafttraining seit 2 Jahren auch radeln und ab und an joggen.
Ruhepuls um die 55.
Seit Februar fällt mir auf, dass beim Sport also bei cardio bei gleichbleibender Belastung manchmal der Pulsschlag um 15 bis 20 Schläge beschleunigt. Aus dem nichts. Zb Sprung von 230 auf 150 auf laufband ohne steigende Belastung. Meist nach 10 bis 20 Minuten. Von Angst begleitet. Wenn ich dann Sport abbrechen geht puls sofort runter.
Bin leider seit 10 jshren Hypochonder. Herz sehr gut untersucht. Seit Jahren alle 2 Jahre eng, lz ekg und Echo. Immer völlig ok. Im März dann beim Spaziergang urplötzlich herzrasen bis 125 und Angst. Darauf zum Notdienst. Ekg zeigte sinustachykardie mit 110. Aber sonst alles ok. Paar Tage später bei meinem Internisten wieder das Prozedere. Ekg , Echo und Sogar 2 lz ekg s . Bei einer lz Untersuchung sollte ich Sport machen. Beim Joggen auch wieder Sprung von 120 auf 135 aus dem nichts. Aber nichts krankhaftes erkennbar. Arzt meint vegetativ . Panikattacken. Ich gehe ja schon mit angstgefühlen zum kardio. Nun am Montag Abend zum essen gelaufen. 5km. Alles ok. Zurück im Dunkeln im Wald. War mir mulmig. Plötzlich wieder 125 puls bei normalem spaziertempo.... jetzt bin ich wieder unsicher . Woher kommt das? Was kann ich tun? Ich liebe Sport und will nicht dauernd Angst haben Herz rast. Ich nehm schon gar keine pulsuhr mehr . Aber fühle halt ab und an am Hals den puls. Kann das durch regelmäßiges Training besser werden oder wurde doch was übersehen oder eher mal was gegen die Angst tun?

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring,Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin und Notärztin mit 33 Jahren medizinischer Erfahrung.Gern berate ich Sie heute.

Das Herz "rast" ja gar nicht! Es beschleunigt ein wenig, ist aber weit weg von 180 und mehr Schlägen pro Minute, die uns skeptisch stimmen würde. Angst führt zu Adrenalinausstoß, und der beschleunigt nun mal den Puls. Sie sollten unbedingt etwas gegen die Angst tun, das verbessert Ihre Lebensqualität, und Sport können Sie weiterhin ohne Sorgen treiben.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank ***** ***** Gehring, innerlich bin ich mir bewusst, dass nach vielen Untersuchungen eigentlich organisch alles ok ist. Aber leider flammt es immer wieder auf. Die letzten beiden Jahre war eigentlich gut. Ich werde mal versuchen einen Muskelentspannungskurs zu belegen. Sicherlich sinnvoller als eine weitere Untersuchung beim Internisten. Wenn das auch nichts hilft muss ich wohl mal über eine Gesprächstherapie nachdenken. Das regt mein Arzt ja bereits an

Eine Gesprächstherapie kann Wunder wirken, weil man zu Grunde liegende Ängste entdecken und bearbeiten kann. Tun Sie das!

Dr. Gehring und weitere Experten für Kardiologie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Da haben Sie wohl Recht. Ich werde mal mit meinem Arzt wegen Übetweisung sprechen . Er schlug es mir ja auch vor.
Vielen Dank

Sehr gern geschehen!