So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Manuel Metzger.
Manuel Metzger
Manuel Metzger, Dr. med.
Kategorie: Kardiologie
Zufriedene Kunden: 221
Erfahrung:  FA für Kinder- und Jugendmedizin
105603447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kardiologie hier ein
Manuel Metzger ist jetzt online.

Ist der individuelle NT- proBNP Wert abhännig von der GFR?

Diese Antwort wurde bewertet:

Ist der individuelle NT- proBNP Wert abhännig von der GFR?
Wenn ja, wie ist der Wert dann bei 498 NT- proBNP und bei einer GFR von 99 ?
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Ist meine Frage nicht angekommen?

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage bei JustAnswer. Es tut mir leid, dass sich bisher kein Experte auf Ihre Anfrage gemeldet hat. Mein Name ist Dr. Metzger und ich bin Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin mit bereits 10jähriger Erfahrung. Ich möchte Ihnen gerne meine Hilfe anbieten. Gern werde ich mich mit Ihrem Anliegen beschäftigen. Bitte geben Sie mir etwas Zeit, während ich Ihre Antwort formuliere. Vielen Dank für Ihre Geduld.

Der NT-proBNP Wert ist in der Tat abhängig von der glumerulären Filtrationsrate. Bei Nierenfunktionsstörung mit sehr niedrigen Filtrationsraten kann das NT-proBNP falsch als erhöht eingeschätzt werden. Das liegt daran, dass NT-proBNP über die Nieren ausgeschieden wird und sich ansammelt, wenn die Nieren nicht richtig funktionieren. Eine Filtrationsrate von 99 [ml/min] ist aber ganz normal, hier muss keine Korrektur des NT-proBNP-Werts vorgenommen werden. Ich hoffe, diese Erklärungen helfen Ihnen etwas weiter und stehe natürlich für Rückfragen diesbezüglich gerne hier zu Ihrer Verfügung.

Herzliche Grüße,

Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Guten Morgen,
vielen Dank für Ihre Antwort.Ich betreibe seit 30 Jahren Ausdauersport, täglich 50 - 60 Minuten joggen.
Wie lange muss ich pausieren, um einen realistischen Messwert des NT- proBNP zu erhalten?
Ich glaube 498 ist gering erhöht für mein Alter.( 70 Jahre )

Sehr geehrter Fragesteller,

genau richtig, mit 498 [pg/ml] befinden Sie sich im "Graubereich", hier kann man also eine akute Herzinsuffizienz weder ausschließen, noch als hochwahrscheinlich ansehen. Nach längerer Körperlicher Belastung steigt das NT-proBNP zunächst stark an, mit Höchstwerten nach 24 Stunden, um dann innerhalb von 2-3 Tagen wieder auf den Ausgangswert abzufallen. Regelmäßige körperliche Belastung führt nicht dazu, dass die Werte weiter steigen. Sie müssten also für einen aussagekräftigen Messwert 3 Tage mit dem joggen pausieren.

Aus welchem Grund wurde denn die Messung überhaupt durchgeführt? Gibt es denn bei Ihnen Anzeichen für eine Herzinsuffizienz?

Herzliche Grüße,

Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Nein! Ich habe eine mittelgradige Aorteninsuffienz, asymptomatisch und stabil.Ich lasse den Wert regelmäßig kontrollieren, wie 1/2 jährlich Echo durchführen, meine EF schwankt zwischen 60 - 65 %.Ich glaube das diese leichte Erhöhung nach 2 Tagen Ruhe sich normalisieren würde?. Der wert schwant zwischen 450 und 500.
Ist so ein Wert Grund zur Sorge?

Sehr geehrter Fragesteller,

mit 498 [pg/ml] befinden Sie sich wie gesagt im Graubereich. Es gilt zu berücksichtigen, dass im Alter häufig höhere Werte gemessen werden, auch ohne eine tatsächliche kardiale Belastung. Wenn Sie sonst fit sind und keine Anzeichen für eine Herzinsuffizienz haben (also nachlassende Belastbarkeit, Ödeme in den Beinen, chronischer Husten etc.), können Sie erst mal ganz beruhigt sein.

Herzliche Grüße,

Ihr Dr. med. M. Metzger

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Was verstehen Sie unter nachlassender Belastbarkeit?
Ich jogge mit fast 71 Jahren täglich noch 50 Minuten.
Wirklich meine letzte Frage!

Sehr geehrter Fragesteller,

kein Problem, Sie können so vielen Nachfragen stellen, wie Sie möchten (solange es beim gleichen Thema bleibt). Aus Ihrer Beschreibung kann ich keinerlei nachlassende Belastbarkeit erkennen. Im Gegenteil, Sie wirken seht fit, trainiert und gesund. Es beeindruckt mich, dass Sie so regelmäßig Ausdauersport betreiben und ich bin sicher, dass sich das positiv auf Ihre Gesundheit ausgewirkt hat und noch weiter wirkt.

Herzinsuffizienz führt zu Atemnot bei körperlicher Belastung. Betroffene merken, dass Sie bei körperlicher Belastung (z.B. joggen, Treppen steigen etc.) schnell aus der Puste sind und regelmäßige Pausen machen müssen. Wenn Sie täglich noch 50 min. joggen sind Sie von solchen Beschwerden sicher nicht betroffen.

Gibt es sonst noch Fragen, die Sie zu diesem Thema haben?

Herzliche Grüße,

Ihr Dr. med. M. Metzger

Manuel Metzger und weitere Experten für Kardiologie sind bereit, Ihnen zu helfen.