So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin Innere- und Allgemeinmedizin
Kategorie: Kardiologie
Zufriedene Kunden: 39498
Erfahrung:  Langjährige Notarzterfahrung
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kardiologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Was genau ist der CK-MB Wert und ist dieser wirklich nur bei

Diese Antwort wurde bewertet:

Was genau ist der CK-MB Wert und ist dieser wirklich nur bei einem Herzinfarkt oder Myokarditis erhöht?
Vielen Dank für Ihre Antwort bereits im Voraus.

Guten Tag,

Nein, natürlich nicht. Ich darf das Labor Karslruhe zitieren:

"Die diagnostische Bewertung des Creatinkinase MB-Wertes in Hinblick auf einen Myocardinfarkt erfolgt u. a. durch die 6 %-Regel. Ist die CK-Gesamtaktivität bei Verdacht auf einen Herzinfarkt > 250 U/l (Messung bei 37 °C) und liegt der relative Anteil der CK-MB-Aktivität gleichzeitig über 6 %, so spricht dies für den Myocardinfarkt. Relative Creatinkinase MB-Werte < 6 % lassen dagegen auf einen Skelettmuskelschaden schließen. Mangelnde Spezifität und Sensitivität waren Gründe, nach anderen Myocardialen „Ischämiemarkern“ neben der Creatinkinase und Creatinkinase MB zu suchen.

Insbesondere eignet sich die CK-MB nicht zur Spätdiagnose eines Herzinfarktes. Ihre Spezifität wird zudem dadurch eingeschränkt, dass auch eine Reihe anderer Ursachen für die Aktivitätserhöhung dieses Isoenzyms in Frage kommen: Skelettmuskelverletzungen, Verbrennungen, extreme Belastungen (z. B. Marathonlauf), Grand mal Anfälle, chronisches Nierenversagen, Hypo- und Hyperthyreose, chronischer Alkoholismus, Kardiopulmonale Reanimation oder ektope CK-MB-Bildung bei Tumorpatienten."

Ihr Problem ist nicht das Herz!

Dr. Gehring und weitere Experten für Kardiologie sind bereit, Ihnen zu helfen.