So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin Innere- und Allgemeinmedizin
Kategorie: Kardiologie
Zufriedene Kunden: 27040
Erfahrung:  Langjährige Notarzterfahrung
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kardiologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag, Ich habe schon seit 8 Jahren Herz Rythmus

Kundenfrage

Guten Tag,
Ich habe schon seit 8 Jahren Herz Rythmus Störungen also immer wieder stolperer. Bis jetzt hatte ich nie ein Langzeit ekg um wenn die stolperer die ich spüre aufgezeichnet wurden. Dazu kam vor 2 Jahren die Feststellung das ich eine verlängerte QTc Zeit von 480ms habe. Ich hatte zu der Zeit versch. Antidepressiva eingenommen. Als das festgestellt wurde, wurden diese aber Abgesetzt. Trotzdem blieb die qtc Zeit verlängert und in diesem Bereich. Neulich hatte ich wieder ein Langzeit ekg und heute erhielt ich den Bericht dazu im Briefkasten. Mit dem Arzt habe ich erst im September einen Termin. Im dem Bericht steht, das meine Max Qtc Zeit 515ms war und die Qt Zeit 490ms. Nun habe ich Grosse Angst das ich in Kombination zu meinen Rythmus Störungen einen herztod oder so erleide. Ich hab auch eine angststörung entwickelt weil immer wenn die stolperer kommen ich Panik bekomme zu sterben. Dieser Bericht macht mich gerade sehr fertig und ich kann nicht warten bis ich nächste Woche dem Arzt anrufen kann oder auf den Termin im September. Ich erhoffe mir dass sie vielleicht eine Aussage treffen können was ich tun kann bzw ob das wirklich über 500 so gefährlich ist das ich vielleicht sogar in ein Krankenhaus fahren soll für den Fall das etwas passiert ? Ich bin einfach Grad verzweifelt weil ich nicht weiß was ich tun soll und ob mir etwas passiert. Ich hatte auch vorher nie eine QT Verlängerung oder dieses syndrom das wäre ja sonst bei den egks aufgefallen die ich damals wegen meinen stolperern machen ließ.
Wenn Sie mich fragen haben oder den Bericht den ich heute bekommen habe benötigen sagen sie einfach Bescheid, dann schicke ich diesen.
Liebe Grüsse
J.wolf
Gepostet: vor 22 Tagen.
Kategorie: Kardiologie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 22 Tagen.

Guten Tag,

Bitte laden Sie den Bericht mit der Büroklammer hoch. Danke!

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
In Ordnung, anbei die 1. Seite
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Die 2. Seite anbei
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 21 Tagen.

Danke.

tatsächlich ist die frequenzkorrigierte Zeit etwas erhöht, aber das ja nicht dauerhaft (hier wird ja nur die längste gemessene Zeit angegeben, und die hält sich noch im Rahmen). Vorübergehend und bei langsamem Puls (der die Berechnung der QT- Zeit etwas ungenau macht) kann man durchaus eine verlängerte QT- Zeit haben, ohne dass man sich Sorgen machen muss.

Sie brauchen darum auch nicht ins Krankenhaus, nur in den nächstenT agen ein Gespräch mit Ihrem Arzt mit der Frage, wie die QT- Zeit in den letzten EKGs war.

Ich habe jetzt "Feierabend". Falls Sie noch eine Frage dazu haben, schreiben Sie gern, ich antworte dann später. Sonst danke ***** *****ür eine freundliche Bewertung meiner Hilfe.

Ich halte dieses für ein harmloses Langzeit- EKG mit der einzigen Konsequenz, keine QT- Zeit verlängernde Medikamente geben zu wollen. Weder sind schlimme Rhythmusstörungen zu erwarten, noch werden Sie einen plötzlichen Herztodfürchten müssen.

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 19 Tagen.

Guten Tag,

Gern war ich für Ihre Frage da. Sie haben meine Antworten gelesen und ich hoffe, sie waren für Sie hilfreich. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung. Ohne diese erhalte ich keinen Cent Ihres angezahlten Honorars, was hoffentlich nicht in Ihrem Sinne ist. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer,

Ihre Dr. Gehring