So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin Innere- und Allgemeinmedizin
Kategorie: Kardiologie
Zufriedene Kunden: 27801
Erfahrung:  Langjährige Notarzterfahrung
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kardiologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich habe vor 6 Wochen Antidepressiva abgesetzt ( 3 Jahre

Kundenfrage

Ich habe vor 6 Wochen Antidepressiva abgesetzt ( 3 Jahre Mirtazapin, 3 Wochen Opripamol). Seither habe ich 12kg verloren (sehr bitte für mich dünnes Mädel), Appetitlosigkeit, nächtliche/morgendliches Herzrasen mit Übelkeit und Erbrechen (nur Magensäure). EKG ergab nachts Puls von 150 und frühs 124, trotz das ich abends 50mg Metropolo nehme. Hinzu kommt das ich auch hin und wieder links Herzschmerzen habe. Kommt das alles von der Psyche oder bild ich mir alles nur ein? Steckt doch was ernsthafteres dahinter? Magenspiegelung ist in Erfurt nicht möglich da die frühestens Termine im Oktober sind.
Gepostet: vor 4 Monaten.
Kategorie: Kardiologie
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Monaten.

Guten Tag,

Man darf solche Symptome erst dann auf die Psyche schieben,wenn andere Ursachen ausgeschlossen wurden! Darum sollte bitte unbedingt ein Langzeit- EKG erfolgen, das auch der Hausarzt machen kann,. Hier kann eine ernste Rhythmusstörung ausgeschlossen werden. Der Puls ist undiskutabel hoch, hier wird man das Metoprolol erhöhen müssen. Das müssen aber die Ärzte vor Ort tun, da ich keine "Ferntherapie" betreiben darf.

Weiterhin hilft es , die Magensäure mit Omeprazol 40 mg 30 Minuten vor dem Frühstück zu blocken, auch das verschreibt der Arzt vor Ort. Darunter müsste es schnell besser werden, und dann ist auch keine Magenspiegelung nötig.

Man darf nie vergessen,dass eine psychische Erkranklung eine körperliche (Gastritis) nicht ausschließt.

Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Langzeit EKG wurde bereits gemacht und sich nur zum Puls geäußert weshalb das Metropol verschrieben wurde. Also wären 100mg Metropolol besser?
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Monaten.

Ja, 50 mg reichen anscheinend nicht.

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Monaten.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Monaten.

Guten Tag,

Gern war ich für Ihre Frage da. Sie haben meine Antworten gelesen und ich hoffe, sie waren für Sie hilfreich. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung. Ohne diese erhalte ich keinen Cent Ihres angezahlten Honorars, was hoffentlich nicht in Ihrem Sinne ist. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer,

Ihre Dr. Gehring