So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin Innere- und Allgemeinmedizin
Kategorie: Kardiologie
Zufriedene Kunden: 27243
Erfahrung:  Langjährige Notarzterfahrung
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Kardiologie hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, vor 3 Wochen hatte ich mir eine stärkere Erkältung +

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, vor 3 Wochen hatte ich mir eine stärkere Erkältung + Mittelohrentzündung eingefangen. Nach ca. 2 Wochen war alles soweit überstanden und weg. Aber genau da fing es an dass ich Muskelschmerzen an den Armen und Beinen bekam die über eine Woche später noch anhalten. Die schmerzen sind nicht dauerhaft da es fühlt sich mehr wie ein Ziehen an. Zusätzlich fühle ich mich noch nicht 100% fit. Mit diesem Symptomen bin ich nun gestern zum Hausarzt. Dieser meinte man müsste auch an eine Herzmuskelentzündung denken. Es wurde ein EKG gemacht, dies war gut. Blut wurde mir abgenommen um es auf bestimmte Werte zu überprüfen, die Ergebnisse bekomme ich übermorgen. Ich wurde zusätzlich zu einem Kardiologen überwiesen. Meine Frage lautet nun: Wenn sich der Verdacht durch EKG, Blut und wahrscheinlich Herzultraschall nicht bestätigt, kann ich davon ausgehen dass ich eher keine Herzmuskelentzündung habe? Eine sichere Diagnose ist ja nur durch eine Biopsie möglich. Nun kann diese ja aber nicht bei jedem Verdacht gemacht werden. Ich bin ehrlich gesagt etwas erschrocken dass ich so etwas haben könnte. Ich habe mich während meiner Erkältung weder körperlich angstrengt noch hatte ich Fieber .

Guten Tag,

Zunächst einmal sind Muskelschmerzen an den Armen und Beinen kein Zeichen einer Myokarditis, auch fehlen wichtige Hinweise wie Atemnot, Beinödeme, typische EKG- und Auskultationsbefunde. Spätestens beim Herzultraschall des Kardiologen kann man eine Myokarditis ganz ausschließen, und natürlich macht man keine Biopsie.

Auch ist die Frage, wie Sie bei einem so leichten Infekt und ohne stärkere Belastung an eine Myokarditis kommen sollten... Das ist aber sekundär. Ich glaube nicht, dass Sie eine haben!

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Atemnot oder Beinödeme habe ich keine. Ich habe sonst nur manchmal das Gefühl ich muss tief durchatmen aber ich denke dass kann auch daher kommen dass ich die letzten 3 Wochen überwiegend liegend und sitzend verbracht habe und demnach etwas kurzatmig bin. An eine Herzmuskelentzündung mag ich auch nicht recht glauben.

Das ist auch nicht die Art Atemnot, die man bei Myokarditis bekommt.

Dr. Gehring und weitere Experten für Kardiologie sind bereit, Ihnen zu helfen.