So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ww-bc.
ww-bc
ww-bc, Magister
Kategorie: Jobsuche und Interviews
Zufriedene Kunden: 5
Erfahrung:  Karriereberater + Coach
63136932
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Jobsuche und Interviews hier ein
ww-bc ist jetzt online.

Hallo, es liegen mir derzeit zwei Jobangebote vor, von denen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,

es liegen mir derzeit zwei Jobangebote vor, von denen eines mir inhaltlich, d.h. von der Aufgabenstellung, besonders zusagt. Allerdings wäre dies mit enormen finanziellen Einbußen verbunden, sogar soweit, dass ich mir Schulden machen müsste, um diesen Job überhaupt anzunehmen. Ich würde deutlich(!) weniger verdienen, und müsste den Umzug in eine neue Stadt komplett alleine stemmen (Kredit!). Die Frage die sich mir nun stellt: gibt's das eigentlich öfter? Oder bin ich der einzige, der do etwas machen würde ?

Ich weiss "Geld ist nicht alles" und die Vorzüge des neuen Jobs sind auch viel wert (mehr Freizeit, Freunde, intellektuelle Weiterentwicklung, etc.) aber irgendwie scheint mir das schon extrem zu sein, dafür so viel zu investieren (ca. 10T€). Dazu kommt, das es mir in dem neuen Job sehr schwer fallen würde, diese Schulden zurückzuzahlen.

Nun, lange Rede kurzer Sinn, gibt's Leute, die so etwas machen ?

Dank für ein kurzes Feedback
und herzliche Grüße!
Lieber Fragensteller,

Sie beschreiben einen Konflikt, der häufig vorkommt. Denn letztendlich geht es um eine Entscheidung zwischen Kopf und Herz (manche würden auch sagen "Bauch").
Vielleicht kommen Sie eher zu einer Entscheidung, wenn Sie sich fragen, was Sie antreibt bei der Arbeit. So wie Sie den Konflikt schildern, habe ich den Eindruck, dass Sie zu denjenigen gehören, die sich mit einer Aufgabe identifizieren wollen /müssen. Das ist dann auch der Antrieb und die Motivation auch die Schattentage im Job zu bewältigen.
Die nächsten Fragen, die ich mir stellen würde ist, wieviel Aufwand zu bewältigen ist, um die Schulden abzuarbeiten und welche Bedeutung der "Herz"-Job innerhalb Ihrer Berufsbiographie spielt. Wenn dieser dazu beiträgt, Ihrer Berufsbiographie einen außerordentlich positiven Schub zu geben, dann relativieren sich auch die Aufwendungen von 10 TE.
Wenn Sie bezüglich dieser Einschätzung unsicher sind, kann ich Ihnen gerne eine Einschätzung von meiner Seite geben. Dazu bräuchte ich Ihren Lebenslauf und Details zum Job. Das können Sie mir auch mit persönlicher Nachricht senden.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Vielen Dank für Ihre Einschtzung, mit der Sie erst einmal richtig liegen: "Herz-Job", Antrieb, Motivation und Identifikation. Das alles ist die dieser Option 1 (geringer Verdienst) gegeben. Beruflich weiterbringen wird mich dies aller Voraussicht nach aber nicht (mehr). Es wäre ein "letzter Wechsel" bis zur Rente.

 

Die Option 2 böte weitere Wachstumschancen in der Art, meine Selbstständigkeit weiter auszubauen, das Büro zu erweitern und sich stärker an dem aktuellen Standort zu etablieren - natürlich mit allen Risiken der Selbstständigkeit (und auch Freiheiten).

 

Insofern kann man es auf die Fragestellung reduzieren: "Downsizing in eine gesicherte Stellung bei gerin(st)gen Verdienst - oder weiter Wachsen mit allen Nebenerscheinungen (positiv/negativ) eines eigenen Betriebs." Bei dem Downsizing geht es zunächst einmal um einen 5 Jahresvertrag, also auch nicht SO übermäßig sicher bis zur Rente - normalerweise werden diese Verträge verlängert, aber man weiss ja nie.

vielen dank für Ihre Rückmeldung und weiteren Informationen. Ich möchte zu bedenken geben, dass bei der Betrachtungsperspekive aus der Selbstständigkeit durchaus zu berücksichtigen ist, das Freiheit /Gestaltungsmöglichkeit der Selbstständigkeit mit den vorgegebenen Rahmenbedingung der Anstellung nicht zu vergleichen sind. In Anstellungen gelten oft unsinnige Regelwerke und Verhaltensweisen, weil es häufig nicht um die Lösungsorientierung geht, sondern um die Beibehaltung der Stabilität des Systems (man kann es auch Eitelkeiten nennen). Unter diesem Blickwinkel kann sich auch ein "Herz-Job" in eine unbefriedigende Betätigung verwandeln.
ww-bc und weitere Experten für Jobsuche und Interviews sind bereit, Ihnen zu helfen.