So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Insolvenzrecht
Zufriedene Kunden: 30008
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Insolvenzrecht hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Kann ich einen Gläubiger, der nicht steht - hier Finanzamt -

Diese Antwort wurde bewertet:

Kann ich einen Gläubiger, der nicht im Schuldenbereinigungsplan steht - hier Finanzamt - offene Forderung EKSt 2020 - bedienen ohne Probleme mit der "Gläubigerbevorzugung" zu bekommen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank ***** ***** Anfrage über das Portal JustAnswer. Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld, während ich Ihre Anfrage rechtlich prüfe und Ihnen eine Antwort formuliere.

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank ***** ***** Anfrage über JustAnswer. Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.

Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Bei Forderungsbezahlung an das Finanzamt wird „automatisch“ eine Gläubigerbenachteiligung erfüllt, wenn die anderen Gläubiger nur Raten bekommen.

Dies gilt unabhängig davon, ob ein Schuldenbereinigungsplan besteht oder nicht.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.

Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen). Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwalt-

RADr.Traub und weitere Experten für Insolvenzrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Sehr geehrter Herr Dr. Traub - vielen Dank. Das Finanzamt steht aber nicht im Schuldenbereinigungsplan als Gläubiger. Ist das dann nicht als normale Zahlungsverpflichtung, so wie auch Zeitungsabos, Handyvertrag, etc. zu bewerten?
Vielen Dank ***** ***** für ihre Antwort MfG M. Breuer
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Der Schuldenbereinigungsplan wurde bislang von 2 aufgeführten Gläubigern abgelehnt womit er doch eigentlich gescheitert ist - oder?
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Hallo bekomme ich noch eine Antwort?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ja, bei Ablehnung durch nur einen Gläubiger ist der Schuldenbereinigungsplan ohnehin hinfällig.

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwalt-


Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
sehr geehrter Herr Dr. Traub - ich muß leider nachfragen - was bedeutet das Ja? Ist meine Nachzahlung EKSt. 2020, die ich im Dezember 22 erhalten habe, als der Schuldenbereinigungsplan schon an die Gläubiger verschickt wurde - Finanzamt stand nicht darauf - als "normale" Zahlungsverpflichtung zu betrachten und kann ich die Forderung begleichen - ohne Gefahr der "Gläubigerbevorteilung" hervorzurufen? Vielen Dank für Ihre Hilfe. MfG Michael Breuer

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

das ja bezieht sich darauf, dass der Schuldenbereinigungsplan gescheitert ist, wenn ein Gläubiger diesem nicht zustimmen.

Dann kann ein Schuldenbereinigungsplan schon kein Erfolg mehr haben. Inwiefern Sie die verschiedenen Gläubiger nach ihrem Grade befriedigen dürfen/können hängt davon ab, ob sie bereits zahlungsunfähig im Sinne des § 17 INSO sind.

Denn in diesem Fall wären sie bereits insolvent. Ab diesem Zeitpunkt bedeutet eine Ungleichbehandlung der Gläubiger eine Gläubigerbenachteiligung.

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwalt-