So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an OliverF428.
OliverF428
OliverF428, Rechtsanwalt
Kategorie: Insolvenzrecht
Zufriedene Kunden: 1055
Erfahrung:  Rechtsanwalt
112517020
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Insolvenzrecht hier ein
OliverF428 ist jetzt online.

Guten Tag Herr Dr. Fröhlich. Hoffe es geht Ihnen gut. Ich

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag Herr Dr. Fröhlich. Hoffe es geht Ihnen gut. Ich habe noch weitere Fragen zum Thema "Gerichtsvollzieher" - Darf er bei seinem Besuch bei mir, sollte es soweit kommen, Möbel wie Schreibtische, Schränke, Schubladen, etc. durchsuchen nach pfändbaren Gegenständen? Freue mich von Ihnen zu hören - Viele Grüße Michael Breuer
Guten Tag Herr Breuer, 

es freut mich von Ihnen zu hören. Einen Moment bitte, ich nehme mich gleich Ihrer Anfrage an.

Ich befand mich bis gerade in Telefongesprächen, die leichte Verspätung bitte ich zu entschuldigen.

Zu ihrer Rechtsfrage antworte ich wie folgt:

Die Rechtslage ist hier eindeutig. Der Gerichtsvollzieher ist hier sehr wohl befugt dies zu tun und die Wohnung zu durchsuchen. Dies ergibt sich aus § 758 ZPO und insbesondere aus der jeweiligen Gerichtsvollzieherberufsordnung. Er kann hier insbesondere Zimmertüren oder Behältnisse öffnen lassen.

Was hingegen nicht erlaubt ist, wenn dieser in Räume eintreten möchte, die erkennbar nicht Ihnen gehören. (bspw. ein Kinderzimmer o.ä.).

Sofern die Antwort geholfen hat, bitte ich um Bewertung mit 3-5 Sternen. Sie können wie immer weitere Fragen hierzu stellen.

OliverF428 und weitere Experten für Insolvenzrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Vor meiner Wohnungstür befindet sich ein Raum, der von den anderen Mietern im Haus als Abstellraum benutzt wird. Es ist Familie - deshalb ist dieser Raum nie verschlossen. Sollte ich mir für den Fall des Falles eine Bescheinigung geben lassen oder reicht es aus wenn ich dem Gerichtsvollzieher sage dass dieser Raum nicht zu meiner Wohnung gehört? Wie gesagt er ist zwar auf der gleichen Etage aber vor meinem Wohnungszugang. Vielen Dank

Sofern es sich hier um Räume handelt, die offensichtlich nicht zu Ihrer Wohnung gehören, dann wäre dies für den Gerichtsvollzieher "tabu".