So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Insolvenzrecht
Zufriedene Kunden: 17328
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Insolvenzrecht hier ein
RATraub ist jetzt online.

Hallo, welche Vorraussetzung braucht ein Verwerter der

Kundenfrage

Hallo, welche Vorraussetzung braucht ein Verwerter der Insolvenzmasse entweder frei verkauft oder vesteigert? Muss er nicht öffentlich bestellt und vereidigt sein?
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Baden Würtemberg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: nein das wars eingentlich, ich finde nichts darüber im Netz
Gepostet: vor 16 Tagen.
Kategorie: Insolvenzrecht
Experte:  RATraub hat geantwortet vor 16 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt rechtlich geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Ein Verwerter benötigt keine Voraussetzungen um vom Insolvenzverwalter beauftragt zu werden.

Ebenso wenig ist eine besondere Qualifikation notwendig.

Es ist quasi "nur" Akquisegeschick um an die Aufträge zu kommen.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Laut 34b /1 Wer gewerbsmäßige fremde bewegliche Sachen oder fremde Rechte versteigern will… Muss öffentlich bestellt und vereidigt sein, muss ein verwirrter da nicht diese rechtliche Legitimation haben?
Experte:  RATraub hat geantwortet vor 16 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

§ 34b GewO betrifft nur die Versteigerung und zwar gewerblich und regelmäßig.

Ein Verwerter verkauft den Großteil der Ware (ohne Versteigerung).

Zudem ist die Erlaubnis nach § 34b GewO "lediglich" eine Beantragung, da die Behörde die Erlaubnis zu erteilen hat, wenn keine Ausschlussgründe nach § 34b Abs. 2 GewO vorliegen.

Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Das was sie schreiben ist leider nicht richtig! Habe mich auch noch einmal erkundigt, wenn Gegenstände Dritter, von Gegenstände oder Insolvenzware freihändig verkauft oder versteigert werden muss es ein Öffentlich Bestellter Und Vereidigt Der Auktionator sein! Eine Verwertungsfirma ist nicht legitimiert Insolvenzware zu verkaufen da diese nur auf Profit ausgelegt ist, sagen Sie mir doch mal bescheid ob das so richtig formuliert ist!
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Pfandgegenständen Blödes Siri
Experte:  RATraub hat geantwortet vor 15 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

da Sie ohnehin bereits eine rechtliche Einschätzung haben, und meine Ausführungen auch als "nicht richtig" abtun, gebe ich gerne Ihre Frage zur Beantwortung an einen anderen Experten frei.

Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Trotzdem vielen Dank! Bin gespannt ist ein Thema mit dem man sich auseinandersetzen muss, Ich denke der Arbeiten einige in der absoluten Grauzone!
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
In der Verwertungsbranche,