So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Insolvenzrecht
Zufriedene Kunden: 13338
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Insolvenzrecht hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Wenn es mehrere Erben gibt, der Nachlass überschuldet ist

Diese Antwort wurde bewertet:

Wenn es mehrere Erben gibt, der Nachlass überschuldet ist und man nie ausgeschlagen hat und nun INsolvenz anmelden will...müssen dann alle Erben Insolvenz anmelden oder kann nur einer Insolvenz anmelden und alle Schulden auf sich in die Insolvenz nehmen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.
Bitte gedulden Sie sich ein wenig, während ich Ihren Fall bearbeite.
Gerne stehe ich Ihnen der Einfachheit halber auch für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung, in dem wir alle Ihre Fragen besprechen können. Buchen Sie dieses gern als Premium-Service hinzu.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Das Gesetz sieht nicht vor, dass jemand ohne die Zustimmung des/der Gläubiger/s die Schulden eines anderen übernimmt und sich der andere hierdurch freizeichnen kann. Eine solche Schuldübernahme bedarf stets der Zustimmung des Gläubigers, da sie sich für diesen nachteilig auswirken kann. Insofern hat die Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen eines Erben keinen Einfluss auf die Schulden der anderen Erben, da diese ihre Schuldnerstellung behalten.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 2 Tag.
Danke! Wenn man es mit einer Anfechtung des Erbe mit einem Anwalt versucht, wie hoch sind denn da die Kosten nach RVG, wenn die Schulden ca. 150.000 EURO sind?
Und es gäbe 3 Erben. Müsste jeder sich einen eigenen Anwalt nehmen? falls nicht, würde der Anwalt 3 x abrechnen dürfen oder nur 1 x für alle zsm?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Tag.
Muss man für eine Anfechtung eigentlich Gerichtskosten bezahlen oder ist sowas gratis?

Vielen Dank für Ihre Nachricht. Ich kann Ihre Anfrage leider nicht zeitnah weiterbearbeiten und gebe Sie daher gern für einen anderen Experten frei.

Alles Gute Ihnen!

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Im Fall der Überschuldung eines Nachlasses haben die Erben die Möglichkeit, auch nach Ablauf der Ausschlagungsfrist nach Kenntnis der Überschuldung einen Nachlassinsolvenzantrag nach den §§ 1975 ff. BGB zu stellen.

Hierdurch wird die Erbmasse, sofern noch keine Auseinandersetzung erfolgt ist, wieder "abgespalten" und nur über die Erbmasse wird das Nachlassinsolvenzverfahren eröffnet.

Die Erben sind dann von der Überschuldung nicht mehr betroffen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 2 Tag.
Aber das geht ja nur innerhalb 2 Jahre. Das ist 5 Jahre her.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

das ist korrekt.

Wenn die Annahme bereits für Jahre her ist, ist die Frist nach § 319 InsO abgelaufen.

In diesem Fall wäre für eine Enthaftung zu prüfen, ob eine Anfechtung der Annahme der Erbschaft möglich ist (§ 1954 BGB).

Dies ist gegeben, wenn Sie sich bei Annahme (und unterlassener Ausschlagung) über die Zusammensetzung und Werthaltigkeit des Nachlasses geirrt haben.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 2 Tag.
Das die Schulden bestanden, wusste ich alles. Auch die Höhe. Ich hab einfach nie ausgeschlagen... Danke!

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

dann haften die Erben für die Schulden.

Wenn alle Fristen und rechtlichen Möglichkeiten verstrichen sind bzw. die Erben dies verstreichen ließen, dann ist es eben so.

Die Gläubiger können gegen jeden Erben die Schulden in voller Höhe vollstrecken, da die Erben als Gesamtschuldner gelten (§ 1922 BGB, § 421 BGB).

Die Erben sind dann wieder untereinander zum Ausgleich verpflichtet.

Ich bedaure Ihnen keine positivere Einschätzung übermitteln zu können.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Insolvenzrecht
Zufriedene Kunden: 13338
Erfahrung: Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
RA Traub und weitere Experten für Insolvenzrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.