So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Insolvenzrecht
Zufriedene Kunden: 12662
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Insolvenzrecht hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Hallo, Habe bitte eine Frage und lautet habe ein

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
Habe bitte eine Frage und lautet habe ein Aufhebungsvertrag mit Abfindung unterschrieben mit eine Tochterkonzern GmbH. Falls die firma insolvent wird, hat die Mutterkonzern pflicht die Abdindung zu zahlen

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Maßgeblich für Sie ist nur das Unternehmen, mit welchem Sie den Aufhebungsvertrag unterschrieben haben.

Ohne vertragliche Verpflichtung haftet für Ihren Anspruch auf Abfindung kein weiteres Unternehmen.

Auch nicht die Konzernmutter, wenn Ihr Unternehmen Teil eines Konzerngeflechtes ist.

Prinzipiell gilt der Grundsatz, dass jedes Unternehmen für sich selbst verantwortlich ist.Ich bedaure Ihnen keine positivere rechtliche Einschätzung übermitteln zu können, würde mich jedoch gleichwohl über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Bemühungen und die Vornahme meiner rechtlichen Ausführungen freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

 

RA Traub und weitere Experten für Insolvenzrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.