So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RainNitschke.
RainNitschke
RainNitschke, Sonstiges
Kategorie: Insolvenzrecht
Zufriedene Kunden: 1703
Erfahrung:  Rechtsanwältin
49776616
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Insolvenzrecht hier ein
RainNitschke ist jetzt online.

Ich befinde mich seit 04/2016 in Privatinsolvenz. Ich nehme

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich befinde mich seit 04/2016 in Privatinsolvenz. Ich nehme an, dass die Wohlverhaltensphase läuft(??). Jetzt möchte Insolvenzverwalter meine Kontoauszüge der letzten 3 Monate. Ist das ok?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Niedersachsen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: M.E. nicht

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage!

Ob Sie sich bereits in der Wohlverhaltensphase befinden, müsste Ihnen der Insolvenzverwalter eigentlich mitgeteilt haben. Allerdings ist es auch so, dass auch während der Wohlverhaltensphase noch mit Mitwirkungspflichten bestehen. So sind Sie weiterhin verpflichtet, Auskunft über Ihr Einkommen und Vermögen zu erteilen. Dabei sind auch auch Verlangen durchaus Kontoauszüge vorzulegen.

.

Sollte Ihre Frage beantwortet sein, würde ich mich über Ihre positive Bewertung durch Anklicken der Sterne ( 3-5) freuen. Dadurch wird das Guthaben auf Ihrem Kundenkonto an mich weiter geleitet und die Beratung vergütet. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit freundlichen Grüßen

K. Nitschke

Rechtsanwältin

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Vielen Dank für die Antwort. Der Insolvenzverwalter hat sich zur Wohlverhaltensphase noch nicht geäußert. Kann es denn sein, dass das nach über 3 Jahren Insolvenz noch nicht der Fall ist?

Das kommt darauf an, wie das Verfahren bei Ihnen geführt wird. Normalerweise sind es sechs Jahre. Unter bestimmten Voraussetzungen kann jedoch seit 2014 die Dauer auf 3 Jahre herabgesetzt werden. Wenn Sie als Schuldner innerhalb der ersten drei Jahre der Wohlverhaltensperiode mindestens 35% der Gläubigerforderungen sowie die kompletten Verfahrenskosten beglichen haben, ist die Wohlverhaltensphase vorbei. Anderenfalls kann auf 5 Jahre verkürzt werden, wenn Sie vor Anbruch des letzten Jahres die vollständigen Verfahrenskosten beglichen haben. Wenn der Insolvenzverwalter sich dazu noch nicht geäußert hat, dann können Sie aber selbst einmal den Stand Ihres Verfahrens auf der Seite www.insolvenzbekanntmachungen.de prüfen. Unter Ihrem Aktenzeichen sollten Sie auch Ihren Fall finden.

RainNitschke und 2 weitere Experten für Insolvenzrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.